NAMM 2020: Walrus Audio MAKO Series D1 High-End Delay

Walrus Audio Mako Series D1

Walrus Audio Mako Series D1 ist ein High-End Delay-Pedal für Gitarristen.

anzeige

Walrus Audio MAKO Series D1

Das D1 aus der neuen MAKO Series von Walrus Audio wird als eine Multifunktions-Delay in High-End Studioqualität beschrieben. Damit erhälst Du ein umfangreiches Delay-Pedal, um deinen Gitarren-Sound in endlose Spähren zu schicken.

Insgesamt kannst Du aus fünf Delay-Programme wählen, die eine unterschiedliche Bandbreite an Delay-Typen bereitstellen.

5x Delay-Programme

Das „Digital“ Programm steht für transparente Delays, beispielsweise für die Rhythmusgitarre. Wenn Du eher auf unkonventionelle Klänge stehst, dann wird dir das Programm „Mod“ zusagen, denn hier werkeln LFO-Modulationen am Sound.

Der Modus “Vintage” erzeugt durch komplexe Filterung Klänge, die von analogen Delays inspiriert sind. Drehe den Tone-Regler herunter, um den Wiederholungen eine dunklere Klangfarbe zu geben, und weiter auf, um die tiefen Frequenzen abzusenken.

“Dual” besteht aus zwei parallelen Delays, die über unterschiedliche rhythmische Unterteilungen verfügen. Wenn das Pedal mono angeschlossen ist, werden beide Delays übereinander gelegt. Im Stereo-Betrieb wird ein Delay über den linken und das andere über den rechten Ausgang ausgegeben.

Im Modus “Reverse” wird der Delayspeicher rückwärts ausgelesen. Dadurch entstehen Wiederholungen mit einem besonderen Charakter, der als “Reverse Delay” bekannt ist.

Lies auch: Gitarreneffekte erklärt

Tweaken

Jedes der fünf Programme am Walrus MAKO Series D1 kann via „Tweak“ mit den Parametern Mod, Tone und Age individuell angepasst werden.

Mit “Tone” verpasst Du den Wiederholungen eine hellere oder dunklere Klangfarbe. “Age” erzeugt einen raueren Sound, wie man ihn von Vintage-Delays kennt.

Der „Attack“-Regler fügt eine neue klangliche Dimension hinzu: bei höheren Settings gibst du den Wiederholungen einen weicheren Attack. In Kombination mit intensiven „Repeat“ Einstellungen zauberst Du verträumte Klangwelten.

Das D1 ist mit Stereo-Ein- und Ausgängen, MIDI-Steuerung und integrierten Presets ausgestattet.

Features Walrus Audio MAKO Series D1

  • Multifunktions-Delay in High-End Studioqualität
  • Stereo-Ein und Ausgang
  • Fünf Delay-Programme: Digital, Mod, Vintage, Dual, Reverse
  • Jedes Programm ist umfangreich individualisierbar
  • „Tweak“ steuert Modulation, Tone und „Age“ (rauer Vintage-Charakter)
  • „Attack“ ermöglicht weicheren Attack der Echos
  • Höhere „Attack“ und „Repeat“ Settings für träumerische und ätherische Klangwelten
  • Drei rhythmische Unterteilungen: Viertel-, Achtel- und punktierte Achtelnoten
  • Neun Presets direkt am Pedal wählbar
  • 128 Presets über MIDI wählbar
  • MIDI In und Out (DIN-Anschlüsse)
  • Tempomodi: Global und Preset
  • Tap-Tempo-Taster
  • Bypass-Schalter mit „Momentary“ Funktion
  • Drei Bypass-Modi: True Bypass, DSP+ True Bypass und DSP Bypass
  • Stromversorgung: 9 V DC, Minuspol innen, min. 300 mA
  • Hergestellt in den USA

Preis und Verfügbarkeit

Das Effektpedal Walrus MAKO Series D1 ist ab Februar für 329 Euro im Fachhandel erhältlich und richtet sich an Gitarristen.

NAMM 2020 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen