Audio Interface Gitarre


Wie findest Du als Gitarrist ein geeignetes Audio Interface? Gitarre aufnehmen am Computer mit Spezialisten – erfahre hier alles dazu, zunächst die elementaren Aspekte, die ein Audio Interface für Gitarre haben sollte. Natürlich kommen auch die Funktionen zur Sprache, die für Gitarristen zwar nicht zwingend notwendig sind, sich auf lange Sicht aber sehr wohl als nützlich erweisen können.

Im Überblick über empfehlenswerte Geräte wird ein Bogen von rund 15 bis knapp 900 Euro gespannt – für alle Ansprüche und Computer sind Audio Interfaces dabei. Übrigens gelten die hier aufgeführten Informationen und Empfehlungen in der Regel auch für E-Bässe.

Audio Interface Gitarre

Per Audio Interface Gitarre aufnehmen – einfach, schnell und in einer Preisklasse, die deinem Budget und deinen Ansprüchen gerecht wird … Erfahre hier, worauf es ankommt und welche Modelle wir als Spezialisten zur Aufnahme deines Instruments empfehlen können | Bild: David Podosek [bearbeitet, CC BY 2.0]

Aufnahme von Gitarren: Interface für Gitarristen

Zur Aufnahme einer Gitarre mit passivem Pickup benötigst Du ein Audio Interface mit Hi-Z-Eingang. Passiv ist ein Tonabnehmer dann, wenn er nicht gesondert mit Strom via Batterie oder Netzteil versorgt werden muss.

Ein Hi-Z-Eingang hat die richtige Impedanz für die Aufnahme von Gitarre

Erst mit hochohmigen Inputs wie dem Hi-Z-Anschluss setzt das Interface dem Gitarrensignal den richtigen Widerstand entgegengen, damit es in einwandfreier Qualität und Lautstärke aufgenommen werden kann. Nur so wird der Klang der richtig Gitarre eingefangen.

Eine Gitarre mit aktiven Pickups gibt ein stärkeres Signal aus, so dass Du hier einfach einen Line-Eingang an der Soundkarte verwenden kannst. Steckst Du die Gitarre hingegen in einen Hi-Z-Eingang, kann es passieren, dass das Signal übersteuert. So manches Interface ist flexibel und verfügt sowohl über Line- als auch Hi-Z-Eingänge. Alternativ bieten einige Geräte auch Schalter, mit denen Du einen Line-Eingang in einen hochohmigen Modus versetzen kannst. So bist Du für die Signale aus beiden Arten von Pickups bzw. Gitarren gerüstet.

Audio Interface für Gitarre – Checkliste

Um mit einem Audio Interface Gitarre am Computer aufnehmen zu können, brauchst Du ein Gerät mit …

  • Mindestens einen Hi-Z-Eingang (6,3-mm-Klinkenbuchse mit hoher Impedanz)
  • Einen Anschluss für eine Schnittstelle, die auch dein Computer hat
    • USB 2.0 oder 3.0 – Standard
    • Thunderbolt – seltener und hauptsächlich bei Apple
    • FireWire 400 oder FireWire 800 – fast ausgestorben
  • Einem Treiber, der mit deinem Betriebssystem kompatibel ist
  • Einem ASIO-Treiber, sofern Du Windows nutzt und Du auf eine DAW-Software baust, die nur Treiber dieses Typs unterstützt

zum Inhalt

Aufnahme von Gitarre mit Mikrofon

Anschluss gesucht: Willst Du nicht das reine Gitarrensignal, sondern den verstärkten Klang aus deinem Gitarrenverstärker mit einem Mikrofon am Computer aufnehmen? Dann muss das Mikro an einem Mikrofonvorverstärker stecken. Ein Audio Interface mit Mikrofonvorverstärker erkennst Du daran, dass es mindestens einen XLR-Eingang besutzt.

Shure SM57 - Klassisches Mikrofon zur Aufnahme der Gitarre über einen Verstärker

Dein Interface braucht einen XLR-Anschluss mit Mikrofonvorverstärker, um verstärkten (verzerrten) Gitarrensound via Mikro – hier: Shure SM57 – und Combo-Amp oder Verstärker plus Box aufzuzeichnen

Fast immer gibt es dann noch die Möglichkeit, Phantomspeisung zuzuschalten. Diese benötigst Du in der Regel, wenn Du Kondensatormikrofone für die Aufnahme deiner Gitarre via Verstärker & Box nutzen möchtest.

Typische Mics: Sennheiser MD421 oder e906 sowie Shure SM57

Wenn Du für alle Fälle und Signale vorsorgen möchtest, bietet sich also ein Audio Interface an, das sowohl Klinkeneingänge für Hi-Z und Line als auch mindestens einen XLR-Anschluss bietet. Mittlerweile gibt es unzählige solcher Multitalente am Markt.

So kannst Du dich darüber hinaus nach weiteren Kriterien umschauen, um den Kandidatenkreis weiter einzugrenzen. Einige Empfehlenswerte Beispiele findest Du weiter unten in diesem Artikel.

zum Inhalt

USB-Gitarrenkabel

Wenn Du außer der schnellen, einfachen Aufnahme der Gitarre keine weiteren Funktionen brauchst bzw. in absehbarer Zukunft brauchen wirst, genügt ein Interface-Gitarrenkabel dieser Art: An einem Ende sitzt ein großer Klinkenstecker (6,3 mm) für deine Gitarre und am anderen Ende eine Buchse zur Kabelverbindung mit deinem Audio PC.

Ein kleiner Wandler ist integriert – das analoge Gitarrensignal kann somit gleich in ein digitales gewandelt werden, so dass Du deine Aufnahmen als Audiodatei abspeichern oder gleich in deinen Musikprojekten innerhalb der DAW-Software verwenden kannst. Einfacher als mit einem USB-Gitarrenkabel ist eine Gitarrenaufnahme am Computer nicht zu machen. Allerdings sind qualitativ Abstriche in Kauf zu nehmen – von einem ein derart minimalistischen und günstigen Audio Interface kannst Du eben keine Wunder erwarten, was den aufgezeichneten Klang deines Instruments betrifft.

zum Inhalt


anzeige

7 Audio Interfaces für Gitarre

Im Folgenden findest Du eine Auswahl an Audio Interfaces, die speziell auf die Bedürfnisse von Gitarristen abgestimmt wurden. Dabei werden alle Preisklassen abgedeckt, schließlich sollen die vielfältigen Bedürfnisse von Gitarrenmusikern auch entsprechend bedient werden. Wenn dir einige Begriffe unklar sind, kannst Du dich hier informieren:

Audio Interface Kaufberatung

the t.bone USB 1G - Gitarre Audio Interface

the t.bone USB 1G

Als Vertreter der einfachsten Lösung zur Aufnahme der Gitarre am Computer ist das analog-digitale Gitarrenkabel the t.bone USB 1G schon zum Straßenpreis von knapp 16 Euro (inkl. Versandkosten) beim Musikhaus Thomann zu haben. Es ist fünf Meter lang und lässt sich direkt an einen USB-Buchse deines Computers anschließen. Mit dem integrierten Analog-Digital-Wandler werden Aufnahmen in einer Qualität von 16 Bit und 44,1 kHz möglich. Nach dem Anschuss wird es als Audio Interface erkannt und ist zur Aufnahme bereit.

Einfache Lösungen sind gern gesehen

Der Anschluss an einen Windows-PC als auch an einem Apple-Computer ist möglich. Für Windows empfiehlt sich die Installation des kostenlosen universellen ASIO-Treibers ASIO4ALL, mit dessen Hilfe Du eine recht geringe Latenz erzielen kannst.

Beachte, dass das Signal um 22 dB verstärkt wird, also eine moderate Verzerrung schon mit an Bord ist. Eine Gitarrenaufnahme mit Clean-Sounds ist so nicht möglich.

Auch abgesehen davon dürfte es sich von selbst verstehen, dass es sich hier nicht um ein Profi-Interface handelt, so liegt etwa der Signal-Rausch-Abstand bei 83,1 dB. Vielmehr bekommst Du eine supergünstige, platzsparende und leichte sowie extrem einfach zu handhabende Möglichkeit, die Gitarre am Computer aufnehmen zu können. Zum Festhalten musikalischer Ideen sowie für schnelle Jams, Proben und Demos mit Crunch-Sound.

12,90 Euro | Jetzt ansehen »

zum Inhalt

VOX AmPlug I/O - Audio Interface & Tuner für Gitarre

VOX amPlug I/O

Ein kleines Audio Interface – Gitarre ist hier wie gehabt die vorgesehene Abnahmequelle – im Hosentaschenformat. Es ist kompatibel mit Windows, Mac OS und iPad oder iPhone, Letzteres mittels eines separat zu erwerbenden Adapters von Apple.

Kleiner Helfer mit Tuner, ASIO-Treiber und Software

Prima: Der Hersteller bietet einen ASIO-Treiber für Windows zur Nutzung in einer beliebigen DAW-Software. So ermöglicht das Interface eine niedrige Latenz, also eine unmerkliche Verzögerung zwischen dem Saitenanschlag und dem Signal, das via Kopfhörer/Lautsprecher ausgegeben wird. À propos: An Bord ist eine Miniklinkenbuchse, deren Lautstärke sich per Drehregler justieren lässt.

Ein simpler Tuner mit LED-Display ist integriert – Du kannst deine Gitarre stimmen, sofern Du den amPlug I/O nicht über die USB-Anbindung mit Strom versorgst, sondern über zwei AAA-Batterien.

Bei diesem kleinen Audio Interface für deine Gitarre werden zwei Batterien – Laufzeit: rund acht Stunden – und ein USB-Kabel mitgeliefert. Außerdem bekommst Du eine Lizenz für JamVOX III, die hauseigene Software mit virtuellen Amps, einer Funktion zur Unterdrückung von Gitarrenklängen in beliebiger Musik (zum Nachspielen der Gitarrenparts) und mehr. Alles in allem sehr stattlich für den Preis.

34,- Euro | Jetzt ansehen »

zum Inhalt

Apogee JAM 96k - Audio Interface für Gitarre

Apogee JAM 96k

Mit dem minimalistischen Apogee JAM 96k kannst Du deine E-Gitarre oder deinen E-Bass aufnehmen – je nach Version an …

  • Mac / iPhone / iPad
  • Mac / PC mit Windows 10 + iPhone & iPad mit separat erhältlichem Lightning-Kabel

In DAW-Software wie GarageBand, Logic Pro, Ableton Live, Studio One & Co. wird das gute Stück als Audio Interface für Gitarre erkannt und kann einer Aufnahmespur zugewiesen werden. Dafür steckst Du dein Gitarrenkabel in die Klinkenbuchse, während Du das Adapterkabel über die Buchse an der gegenüberliegenden Seite mit deinem Gerät verbindest.

Ein fähiges Gadget in Miniatur

An Bord ist ein stets einfach zu erreichender Regler für die Verstärkung deines Gitarrensignals um bis zu 40 Dezibel. Der Input ist übrigens für alle Arten von Pickups tauglich. Wenn es Übersteuerungen geben sollte, werden diese von der rot leuchtenden LED visualisiert und von einem automatisch aktivierten Soft-Limiter abgefangen. Die anschließende Analog-Digital-Wandlung geschieht mit hochauflösenden 24 Bit und 96 kHz.

Ein USB-Kabel liegt beiden Versionen bei, während ein Lightning-Kabel bei der Windows-Variante separat erworben werden muss.

Übrigens: Es gibt noch vereinzelte Restbestände der alten Interface-Version ohne »96k«. Also jener, die deine Gitarre nur mit bis zu 48 kHz Sample-Rate aufzeichnen kann und ausschließlich mit Apple-Geräten (Mac OS & iOS) funktioniert. Praktisch sind indes die zwei mitgelieferten Klebestreifen mit Klettoberfläche, um das Gerät schnell und einfach zu befestigen und wieder abzunehmen. Bei dem einen Musikalienhändler, wo wir es noch finden konnten (Stand Januar 2018), war es für ~95 Euro zu haben.

115,- Euro | Jetzt ansehen »

zum Inhalt

Moderne Klassiker in Sachen Audio Interface (Gitarre) - Line 6 POD Studio UX1 / UX2

Line 6 POD Studio UX1 / UX2

Die schon ein knappes Jahrzehnt erhältlichen Audio Interfaces Line 6 POD Studio UX1 und UX2 sind für Einsteiger immer noch empfehlenswert, auch da die Treiber für aktuelle Betriebssysteme nach wie vor aktualisiert werden. Sie bieten einen bzw. zwei Hi-Z-Eingänge, dazu ein bzw. zwei XLR-Eingänge für Mikrofonaufnahmen.

Das UX2 punktet mit seinen klassischen Pegelmessern – die Nadeln schlagen entsprechend der Eingangs- oder Ausgangslautstärke aus, zudem leuchtet bei Übersteuerungen Clipping jeweils eine rote LED auf.

Günstige Klassiker mit DSP-Chip

Doch nun zum eigentlichen Trumpf der beiden Geräte: Wie das Avid Eleven Rack (siehe unten) bieten sie einen DSP-Chip. Passend dazu wird die Software Line 6 POD Farm mitgeliefert, in der Du zahlreiche virtuelle (Vor-)Verstärker, Gitarreneffekte und Lautsprecherboxen latenzfrei einsetzen kannst. Und dein Computer wird nicht belastet.

Um sofort in allen Spielarten loszulegen – z.B. mit den 1.000 voreingestellten Klängen – und nicht einfach nur den nackten Gitarrensound aufzunehmen, sind diese Interfaces nebst Software also gut geeignet.

Mehr Infos zum größeren Modell findest Du im Line 6 UX 2 Test auf delamar.

UX2: 155,- Euro | Jetzt ansehen »
UX1: 94,- Euro

zum Inhalt

anzeige
Laney IRT-Pulse - Audio Interface - Gitarre mit Röhren vorverstärken und aufnehmen

Laney IRT-Pulse

Das einzige Audio Interface (Gitarre), deren Vorverstärkung mit Vakuumröhren realisiert wird. Das sorgt für Sättigung bis Zerrung nach Geschmack. Das Gerät ist mit Windows, Mac OS, iOS und Android kompatibel.

Reamping ist möglich, da nach einem Knopfdruck eine cleane Gitarrenaufnahme aus deiner DAW an Signal an das Gerät geschickt werden kann, um es zu verzerren und über den Line-Klinkenausgang mit symmetrischer Signalübertragung auszugeben. Auch Aufnahmen können parallel in einer cleanen Version (linker Kanal) und einer verzerrten Version (rechter Kanal) gemacht werden.

Röhrenpower in einem robusten kleinen Interface

Ganz im Stile eines fortgeschrittenen klassisches Amps ist ein »Bright«-Knopf an Bord, mit dem Du deinen Gitarrensound im Nu etwas heller und brillanter, also höhenlastiger gestalten kannst. »Dark« bewirkt das Gegenteil und »Hot« hebt die Vorverstärkung mit einem Schlag zusätzlich an. »EQ« sorgt dafür, dass sowohl die Bässe, als auch die Höhen akzentuiert werden, und »Emulation« ist eine Boxensimulation (hier wird der Sound eines 4×12″-Cabinets nachgebildet).

Komplettiert wird die Ausstattung bei diesem Interface durch einen separat regelbaren Kopfhörerausgang fürs Monitoring (latenzfrei) und einen AUX-Eingang zum Anschluss von MP3-Player, Smartphone etc. für Jams. Außerdem ist ein Fußschalter-Anschluss zur Deaktivierung der Röhrenverzerrung per pedes.

Ein externes Netzteil und eine Tragetasche liegen bei.

199,- Euro | Jetzt ansehen »

zum Inhalt

Avid Eleven Rack - Audio Interface (Gitarre)

Avid Eleven Rack

Ein umfangreiches Audio Interface für den Einbau in ein 19-Zoll-Rack, das Du mit oder ohne Computer verwenden kannst. Es bietet zahlreiche Ein- und Ausgänge für Gitarren, Line-Instrumente und Mikrofone sowie MIDI- und Wordclock-Anschlüsse und Buchsen für Expression-Controller. Der sogenannte True-Z-Eingang passt die Impedanz automatisch an das Signal deiner Gitarre an. Bis zu acht Kanäle mit 24 Bit/96 kHz lassen sich gleichzeitig aufzeichnen. Auch das Reamping ist ohne das Umstecken von Kabeln möglich.

Professionelle Lösung für Studio und Bühne

70 virtuelle Effekte, darunter Nachbildungen von diversen Pedals (inspiriert von MXR, Electro-Harmonix, Ibanez, Pro Co, Univox und mehr) sowie Vintage-Gitarrenverstärker (Fender, VOX, Marshall, Soldano und MESA/Boogie) werden mitgeliefert.

Diese Effekte kannst Du über den integrierten DSP-Chip annähernd latenzfrei berechnen lassen (und ggf. mit der DAW-Software Avid Pro Tools) steuern. So können jegliche Effekt-Ensembles auf anderen Rechnern mit Pro Tools umgehend weiterbearbeitet werden.

Darüber hinaus können mit diesem Interface die Klangeigenschaften von Gitarrenboxen und Mikrofonen simuliert werden. Ein Tuner und eine Tap-Tempo-Steuerung für die entsprechenden Effekte sind integriert.

Einst für knapp 900 Euro zu haben, liegt der Preis der Variante ohne Pro Tools jetzt um über die Hälfte niedriger und auch Version mit der DAW ist günstiger zu haben.

399,- Euro (nur Hardware) | Jetzt ansehen »
699,- Euro (mit Jahreslizenz für Pro Tools)

zum Inhalt

Universal Audio Apollo Twin USB / MkII - Audio Interfaces für Gitarristen

Universal Audio Apollo Twin USB / MkII

Dieses Audio Interface ist für anspruchsvolle Gitarristen geeignet. Die Gründe:

  • Die Klangqualität ist erstklassig
  • Die Latenz ist sehr niedrig
  • Die Hardware-gestützten Effekten des Hauses umfassen viele starke Amp-Emulationen (siehe etwa unser UAD Marshall Plexi Plugin Test)
  • Je nach Bedarf dienen die Effekte »nur« zum Jammen (reines Monitoring) oder fließen gleich mit in das aufgenommene Signal ein

Kompakt, klangstark und mit feinen Amp-Emulationen

Diese vier gewichtigen Aspekte befördern das Audio Interface zweifellos in die Profiliga – auch und gerade (aber nicht nur) zwischen Gitarre und Computer. Die Hauptattraktionen sind die sehr gut gelungenen Emulationen legendärer Amps von Marshall & Co., die ohne spürbare Latenz und ohne Belastung der CPU deines Computers gespielt werden können.

Grundsätzlich gibt es Versionen für die Schnittstellen USB (Windows) und Thunderbolt (Mac OS und Windows). Letztere ist jüngst in zweiter Generation erschienen – sie ist unter anderem mit besseren Wandlern bestückt, hat Extrafunktionen wie ein Talkback-Mikrofon und kann auch mit vier statt zwei DSP-Rechenkernen bestückt erworben werden. Hier erfährst Du alles über die beiden Interface-Varianten:

Du solltest dir allerdings bewusst sein, dass die Anzahl der Ein- und Ausgänge recht spärlich für ein Gerät zu diesem Preis ist. Außerdem müssen die erwähnten Amp-Emulationen zusätzlich zum Interface erworben werden. Und schließlich brauchst Du für die MkII-Variante unter Windows ein Mainboard mit USB-C-Anschluss sowie ein Thunderbolt-Kabel plus USB-C-Adapter.

Wenn all das (und der Preis) keine Hürden für dich sind, bekommst Du ein hervorragendes Audio Interface, das sehr kompakt, stark in puncto Klang und Latenz sowie gerade zum Spiel und zur Aufnahme von Gitarre bestens tauglich ist. Zudem lässt die Mixer-Software am Computer alle Freiheiten.

899,- Euro (»Duo«-Versionen mit zwei DSP-Kernen) | Jetzt ansehen »

zum Inhalt

Kemper Profiling Amplifier & Fractal Axe-FX II

Kemper Profiling Amplifier vs. Fractal Axe-FX II

Zwei Profigeräte, die unzählige Amp-, Effekt-, Boxen- und Mikrofonsimulationen in sich vereinen UND als Audio Interface dienen. Wir haben sie für dich sehr ausführlich vorgestellt und gegenübergestellt.

» Ratgeber & Vergleich: Kemper Profiling Amp vs. Axe-FX II XL

Auch interessant: Unsere Audio Interface Bestenliste»


Von Felix Baarß