NAMM 2021: Fender Boxer Stratocaster HH - E-Gitarre im 80s Look

Fender Boxer Stratocaster HH

Die Fender Boxer Stratocaster HH verfügt über ein besonderes Schaltungsdesign.

anzeige

Fender Boxer Stratocaster HH – Aus alt mach neu

Fender feiert große Erfolge mit der Neuauflage alter Klassiker aus den letzten Jahrzehnten. So wurde letztes Jahr beispielsweise mit der Fender Lead III ein Modell, das ausschließlich im Jahr 1982 erhältlich war, erneut in den Handel gebracht.

Mit der Fender Boxer Stratocaster HH sind wir nun am Ende der 80er angekommen und dürfen uns über einen frischen Look und eine besondere Schaltung freuen. Neben zwei output-starken Boxer-Humbuckern wurde eine spezielle Schaltung verbaut, die jedes Gitarristenherz höher schlagen lassen wird.

Neben einem Volume Regler wurde ein Coil-Split Kippschalter und der TBX Treble Bass Expander in das schicke Gehäuse integriert. Das Tone-Poti verfügt über fünf Funktionen, die entweder Bass, Höhen, Presence oder Output beeinflussen können.

Das Drumherum

Der schwarze Headstock sorgt für gehörig 80er feeling. Übrigens: Das Saiteninstrument setzt sich aus einem Linde-Body samt Ahornhals im C-Profil und einem Palisandergriffbrett mit 12-Zoll Radius zusammen.

Zudem wurden Gotoh Tuner und ein Zweipunkt-Tremolosystem verbaut. Farblich können interessierte Käufer zwischen dem schicken Sherwood Green Metallic oder Inca Silver wählen.

Features der Fender Boxer Stratocaster HH

  • Linde-Korpus
  • Ahornhals (geschraubt)
  • Palisandergriffbrett
  • Halsprofil: Medium C
  • weiße Dot Griffbretteinlagen
  • 22 Jumbo Bünde
  • Mensur: 648 mm (25,51″)
  • Griffbrettradius: 305 mm (12,01″)
  • Sattelbreite: 42 mm (1,65″)
  • Knochensattel
  • Tonabnehmer: 2 Boxer Humbucker
  • 1x Master-Volume- und 1x Master-TBX-Tonregler
  • 3-Wege-Schalter
  • 1-lagiges schwarzes Schlagbrett
  • 2-Punkt Synchronized Tremolo mit Block Saddles
  • Gotoh Cast/Sealed Mechaniken
  • schwarze Hardware
  • made in Japan

Preis und Verfügbarkeit

Die Fender Boxer Stratocaster HH ist ab sofort zu einem Preis von 1.233 Euro in den Farben Sherwood Green Metallic oder Inca Silver erhältlich. Übrigens: Ein Gigbag ist im Lieferumfang enthalten. Was hältst Du vom neuen bzw. alten Fender-Modell? Schreib es in die Kommentare.

NAMM 2021 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen