Beste Gitarren-Combos bis 1.000 Euro

Beste Gitarren-Combo?

Suchst Du die beste Gitarren-Combo? Hier sind einige der interessantesten Kandidaten am Markt.

Reicht ein kleiner Gitarrenverstärker für die Bühne?

Sowohl im Heimgebrauch, als auch auf der Bühne machen die meist leiseren Kofferverstärker durchaus Sinn, denn viele Bands weichen auf der Bühne auf ein In-Ear-Monitoring aus. Mit einem Mikrofon und einer anständigen PA-Anlage reicht die Leistung locker aus und die Nachbarn danken es einem sowieso.

Für eine Gitarren-Combo spricht zudem, dass Verstärker und Speaker durch kompetente Ingenieure und Entwickler optimal aufeinander abgestimmt wurden. Die Frage nach einer gut funktionierenden Kombination aus Top-Teil und Lautsprecher fällt bereits im Vorfeld weg.

Der richtige Sound bei der Gitarren-Combo Röhre

Insbesondere Röhrenverstärker bringen oft erst bei höheren Lautstärken die gewünschte fette, warme Soundcharakteristik an den Tag. Eine niedrigere Leistung (Watt) führt dazu, dass die beste Gitarren-Combo locker bei Zimmerlautstärke »heiß« gespielt wird.

Die durch niedrigere Leistung bestimmte Gesamtlautstärke eines Gitarrenverstärkers resultiert in einer besseren Klangvorstellung, die auch im Proberaum und auf der Bühne bestehen bleibt. Wer einmal seinen perfekten Sound gefunden hat, kann diesen auf der Bühne mit der richtigen Amp-Mikrofonierung lauter machen lassen.

Wer braucht Modeling?

Wo früher nur von Röhre oder Transistor gesprochen wurde, muss nun auch eine dritte Art von E-Gitarren-Verstärker genannt werden: Die Modeling-Combos. Mit Hilfe digitaler Technologie können heute selbst in kleinen Kofferverstärkern etliche Sounds untergebracht werden.

Du sparst dir damit nicht nur das MitfĂĽhren von zusätzlichen Effekten – die Digitalisierung erlaubt oftmals ein direktes Aufnehmen. Damit können Ideen schnell festgehalten werden. Die Modeling-Technologie kommt dabei sowohl in Kombination mit Transistor als auch Röhre.

Ăśbersicht: Beste Gitarren-Combos bis 1.000 Euro

Unsere Übersicht stellt eine Liste mit Combos für E-Gitarre zusammen, die vom täglichen Üben zuhause bis zum Einsatz auf der Bühne reichen. Neben dem Mainstream finden sich viele tolle Modelle, die es wert sind, angehört und angespielt zu werden – und so finden sich einige unbekanntere Hersteller hier, während andere wie Hughes & Kettner oder Fender nicht berücksichtigt wurden.

Wer sich fĂĽr eine Combo entscheidet, setzt mit ihr einen wichtigen Grundstein seines Sounds – die Entscheidung sollte daher wohl ĂĽberlegt getroffen werden.

Modeling-Gitarrenverstärker

Gitarren Combo - VOX VT40X

VOX VT40X

Dieser Amp ist für die ersten Proben mit der eigenen Band oder zum Üben daheim mit geringen Lautstärken geeignet. Mit seinen vielen Verstärkermodellierungen und Effekten deckt er ein breites Spektrum ab – Jazz, Funk und Blues über klassischen Rock bis hin zu modernem Metal sind möglich.

Das gute Stück beruht teils auf analogen Schaltungen, denn diese bekommen die Nuancen eines Röhrenverstärkers immer noch am besten hin. Elf Verstärkermodellierungen sind von vornherein an Bord, bei der Nutzung der Editor-Software »Tone Room« stehen bis zu 20 zur Verfügung.

Drei Effekte lassen sich gleichzeitig nutzen. Für Effekt 1 wählst Du Kompressor, Chorus, Overdrive oder Distortion. Für Effekt 2 stehen Flanger, Phaser, Tremolo und Delay bereit. Effekt 3 bietet schließlich noch vier Halltypen.

Im geschlossenen Gehäuse des VOX VT40X steckt ein 10″-Lautsprecher. 40 Watt an 5 Ohm stehen zur VerfĂĽgung. Alle Annehmlichkeiten moderner Modeling-Amps sind integriert: Ein Audioeingang fĂĽr Playback, eine Kopfhörerbuchse fĂĽr nächtliche Sessions, ein USB-Port zum Recording und mehr.

Preis: 279,- Euro

 
Gitarren Combo - Yamaha THR10

Yamaha THR10

Dieser adrette kleine Gitarrenverstärker ist konsequent für alle Momente abseits der Bühne entwickelt worden: Backstage zum Aufwärmen für den Gig, bei einem musikalischen Brainstorming mit den Bandkollegen im Hotelzimmer oder – dank Batteriebetrieb – am Lagerfeuer.

Diese fünf Spielarten der Gitarrenverstärkung stehen bereit: Clean, Crunch, Lead, Britisches High Gain und Modern. Alternativ kannst Du den Amp zur Bass-Simulation, Akustik-Simulation oder mit neutralem Sound nutzen. Die zwei Lautsprecher in Durchmessern von je 8 cm werden mit einer RMS-Leistung von insgesamt 10 Watt (5 + 5) befeuert.

Richtig gelesen, der Yamaha THR10 V2 liefert Stereosound, was etwa bei der Nutzung der integrierten Modulationseffekte und für den Playback-Sound Mehrwert bietet. À propos: Für Effekt 1 wählst Du aus Chorus, Flanger, Phaser oder Tremolo, während Du zusätzlich noch Delay, Delay/Reverb, Federhall oder Hall aktivieren kannst. Natürlich gibt es auch einen 3-Band-Equalizer.

Abgerundet wird die Ausstattung unter anderem durch eine Kopfhörerbuchse, einen Audioeingang, einen chromatischen Tuner und USB zum Recording.

Preis: 299,- Euro

 
Gitarren Combo - Marshall Code 100

Marshall Code 100

Klassische und moderne Marshall-Sounds, Effekte und genug Power zur Beschallung groĂźer BĂĽhnen – das verspricht erste VorstoĂź ins Modeling, den der ruhmreiche Hersteller unternommen hat. 100 Watt speisen ein 2×12″-Lautsprecherduo, um JCM800, Bluesbreaker, 2555 Silver Jubilee & Co. zu emulieren.

100 Presets kannst Du frei gestalten – aus Modellierungen von 14 Vorstufen, vier Endstufen und acht Boxen sowie 24 Effekten (fünf davon sind gleichzeitig nutzbar). Letztere stammen aus der Zusammenarbeit mit den Entwicklern von Softube.

Alle Extras, die in dieser Geräteklasse üblich sind, finden sich auch hier. Dazu zählen ein Kopfhöreranschluss zum stillen Üben und Jammen, ein Audioeingang für Playback und ein USB-Anschluss zum digitalen Recording per Computer. Mit einer Android- oder iOS-App kannst Du den Klang sehr bequem fernsteuern.

Zur Abrundung der herkömmlichen Features zählen der Effekt-Einschleifweg und ein Fußschalteranschluss. Ein programmierbarer Fußschalter wird übrigens gleich mitgeliefert.

Preis: 469,- Euro

 
Gitarren Combo - Blackstar ID:60 TVP

Blackstar ID:60 TVP

Dieser Modeling-Gitarrenverstärker ist sehr vielseitig veranlagt, was die Klanggestaltung betrifft. Seine 60 Watt ĂĽber den 12″-Lautsprecher reichen fĂĽr den Proberaum mehr als locker aus, aber auch fĂĽr mittelgroĂźe Gigs.

Wählen den grundsätzlichen Zerrgrad über einen von sechs Kanälen (je zweimal Clean, Crunch und Overdrive), um dann am Gain-Regler die Feinabstimmung umzusetzen. Nutze den 3-Band-EQ und den ISF-Klangregler – mit Letzterem kannst Du stufenlos zwischen amerikanischem und britischen Sound überblenden. Außerdem findest Du Regler für die Resonanz und Präsenz. Je vier Modulationseffekte, Delays und Reverbs stehen zur Verfügung. Deine gesamte Klangkonfiguration kannst Du auf einem von 128 Speicherplätzen sichern.

Eine Software (PC & Mac) erlaubt detaillierte Klangeingriffe, erleichtert das Üben und ermöglicht den Austausch von Klangvoreinstellungen mit anderen Nutzern. Standesgemäß gibt es einen USB-Port zum Aufnehmen, Playback lässt sich einspielen und ein Tuner ist an Bord. Neben dem Ausgang für eine Gitarrenbox gibt es einen separaten Line-Output mit simuliertem Cabinet-Sound.

Preis: 493,- Euro

 

Gitarren Combo - Line6 Firehawk 1500

Line6 Firehawk 1500

Alles andere als ein gewöhnlicher Combo Amp: Der Line6 Firehawk 1500 ist für Gitarristen gedacht, die auf den ganz großen und klitzekleinen Bühnen spielen wollen – stets mit einem vollen, für Gitarrenboxen ungewöhnlich höhenreichen Stereosound. Das Lautsprechersystem mit seinen dedizierten Mitten- und Höhentreibern wird mit insgesamt 680 Watt Sinusleistung Leistung befeuert und weist Abstrahlwinkel von 90° (horizontal) bzw. 60° (vertikal) auf.

Bei diesem Konzept einer Fullrange-Monitorbox überrascht es nicht, dass zwei Kombibuchsen (jeweils XLR/6,3 mm) zur Vertonung von Stereo-Line-Signalen an Bord sind. Ebenso folgerichtig erscheinen die XLR-Ausgänge zum Output des Sounds an PA-Anlagen, Mischpulte, Rack-Recorder, Audio Interfaces & Co. Das Stereokonzept schlägt sich auch in den separaten Effekt-Einschleifwegen für den linken und rechten Kanal nieder.

Per App für iOS oder Android kannst Du den Klang in allen Facetten via Bluetooth-Funkverbindung regeln, einen Tuner nutzen und mehr. Am Amp findet sich noch ein digitaler Eingang für die hauseigenen Variax-Modeling-Gitarren der Serie »Variax«.

Preis: 999,- Euro

 

Röhrenverstärker

Gitarren Combo - Fame JTA-05 Sweet Baby Combo

Fame JTA-05 Sweet Baby Combo

Hier stand ein Röhrenverstärker von Fender aus den 50er-Jahren Pate. Besonders im Schlafzimmer oder Studio kann dieser Amp mit seinen fünf Watt punkten. Für Proberaum-Sessions, zum Üben und für Gigs in sehr kleinen, beschaulichen Locations reicht das ebenfalls.

Als Vorstufenröhre dient eine 12AX7, während in der Endstufe eine 6V6GT den Vollröhren-Sound perfekt macht. Als Gleichrichter kommt schließlich eine 5AR4 zum Einsatz, alternativ lässt sich auch eine 5Y3GT verwenden.

Mit nur einem Volumen-Regler gestaltet sich die Bedienung erfrischend einfach. Zusammen mit den Reglern der E-Gitarre, typischerweise Volume und Tone, lässt sich dennoch eine große Bandbreite an Sounds zaubern.

AuĂźerdem gibt es zwei Kanäle fĂĽr mehr oder weniger Verzerrung – zugänglich ĂĽber separate Klinkeneingänge. Der 8″-Lautsprecher kommt aus dem renommierten Hause Celestion. Alles in allem eine einfache, charmante Gitarren-Combo mit Röhrensound fĂĽr wenig Geld.

Preis: 175,- Euro

 
Gitarren Combo - Ibanez TSA15 Tube Screamer Amplifier

Ibanez TSA15 Tube Screamer Amplifier

In diesem Gitarrencombo ist die legendäre Tube-Screamer-Schaltung von Ibanez integriert. Bei Bedarf liefert sie den charakteristisch mittenreichen, durchsetzungsfähigen Overdrive, der seit Jahrzehnten in unzähligen Hits zu hören ist.

Die Ausgangsleistung von 15 Watt bedeutet genug Lautstärke für Bandproben, intime Gigs oder den Studioeinsatz. Sie lässt sich auf 5 Watt drosseln – für ein leises, aber bei Bedarf gleichermaßen verzerrtes Spiel.

Zwei 12AX7-Röhren in der Vorstufe liefern dynamische Clean-Sounds, die bei zunehmender Verstärkung oder der Aktivierung des Boosts sanft aufbrechen. In der Endstufe stecken zwei Röhren vom Typ 6V6GT. Ein 2-Band-EQ dient zur unkomplizierten Klangformung.

Im halboffenen Gehäuse verrichtet ein 12″-Lautsprecher (Celestion Seventy80) seinen Dienst. Alternativ lassen sich externe Gitarrenboxen nutzen ĂĽber 1×4, 1×8, 1×16, 2×8 oder 2×16 Ohm nutzen – ĂĽberragende Flexibilität.

Der Ibanez TSA15 bietet eine serielle Effektschleife und über einen separat erhältlichen Fußschalter lassen sich Boost und Tube Screamer per pedes aktivieren.

Preis: 449,- Euro

 
Gitarren Combo - Palmer FAB 5 Combo

Palmer FAB 5 Combo

Hier haben wir ein kompaktes Kraftpaket, das besonders bei Blues und Rock seine Muskeln spielen lässt – zuhause oder im Studio, denn maximal stehen 5 Watt Ausgangsleistung zu Buche. Das entspricht dem Modus »Full«, während dank Powersoak die alternativen Modi »Room« und »Bedroom« wählbar sind. So kannst Du auch in nachbar- und mitbewohnerfreundlichen Lautstärken jammen, ohne auf den kernigen Overdrive verzichten zu müssen.

Die Röhrenschaltung nach dem Single-Ended-Prinzip liefert natürliche anmutende Verzerrung und ein lebendiges Spielgefühl. Als Vorstufenröhre kommt eine bewährte 12AX7 (ECC83) zum Einsatz, währen die Endstufe mit einer 6V6-Röhre bestückt ist. Als Röhrengleichrichter dient eine EZ81.

Als Lautsprecher wählte der renommierte hessische Hersteller einen 10″ durchmessenden Eminence Ragin Cajun. Dank Lautsprecherausgang hast Du aber auch die Freiheit, eine externe Gitarrenbox zu nutzen.

Die Boost-Funktion kannst Du über einen optional erhältlichen Fußschalter an- und ausschalten. Das bedeutet, dass Du einen vergleichsweise unverzerrten Sound für Rhythmuspassagen zur Verfügung hast, während Du bei aktiviertem Boost mehr Schmackes für Soli bekommst.

Preis: 460,- Euro

 
Gitarren Combo - Blackstar HT Metal 5R Combo

Blackstar HT Metal 5R Combo

Der Name ist Programm: Der Blackstar HT Metal 5R ist fĂĽr brachialen Metal-Sound genau die richtige Wahl. Ein eigens entwickelter 12″-Lautsprecher (Blackbird 50) und 5 Watt rĂĽsten diesen Amp fĂĽr das Studio und zuhause.

Per Fußschalter – und der wird mitgeliefert – wechselt Du zwischen den zwei Kanälen. Der Clean-Kanal bietet einen dedizierten Tone-Regler für alles zwischen dumpfen und hellen Sounds, währen der Overdrive-Kanal mit einem voll ausgewachsenen 3-Band-EQ daherkommt. Und da geht noch mehr.

Denn wie bei allen aktuellen Verstärkern von Blackstar sorgt der patentierte ISF-Klangregler für ein stufenloses Überblenden zwischen amerikanischem und britischem Sound. Ersteres betont die hohen Mitten und klingt aggressiver, während Letzteres für mehr »Bauch« und einen »holzigen« Sound mit betonten Tiefmitten sorgt.

SchlieĂźlich findest Du einen digitalen Stereo-Halleffekt, eine Effektschleife und einen Ausgang mit Lautsprechersimulation. Dabei kannst Du zwischen 1×12- und 4×12-Voicings wählen.

Preis: 499,- Euro

 
Gitarren Combo - Vox AC10C1 Custom

Vox AC10C1 Custom

Der ursprüngliche AC10 aus dem Jahre 1965 war einer der ersten Amps des Herstellers. Er ist berüchtigt für seinen satten Sound – schon bei moderater Lautstärke.

Der Vox AC10C1 bietet den klassischen Top-Boost-Klang mit einer Ausgangsleistung von 10 Watt an 16 Ohm – genug für daheim, das Studio und kleine Bühnen. Und für welche Musik eignet er sich? Man könnte sagen: Alles, wirklich alles … außer Metal. Stolz führt er die Klangtradition des Herstellers fort.

Er ist neben Gain und einem 2-Band-Equalizer lediglich mit einem digitalen Reverb und einem Master-Volume-Regler ausgestattet. Mehr braucht der geneigte Röhrenfreund im Grunde auch nicht.

Je zwei Exemplare der Röhren 12AX7 (Vorstufe) und EL84 (Endstufe) sorgen für Sättigung bis Zerre.
Ein 10″-Lautsprecher (Celestion VX10) vertont das Signal schlieĂźlich, es sei denn, Du nutzt den Ausgang fĂĽr eine externe Gitarrenbox.

Mehr dazu im Vox AC10C1 Testbericht.

Preis: 525,- Euro

 
Gitarren Combo - Palmer FAT 50 Combo

Palmer FAT 50 Combo

Die FAT-Verstärkerserie ist kompromisslos auf klassische Rocksounds getrimmt. Der renommierte deutsche Hersteller will satte Übersteuerung und kräftigen Schub liefern. Dennoch ist bei niedrigem Gain auch ein lebhafter, hochdynamischer Clean-Sound drin.

Die Class-A/B-Verstärkerschaltung mit 50 Watt an 8 Ohm lässt hohe Reserven fĂĽr markante Lead-Lines und Riffs. FĂĽr den Schall zeichnet letztendlich der hochwertige 12″-Lautsprecher verantwortlich – es handelt sich um einen Eminence Governor.

An Bord sind Röhren vom Typ ECC83/12AX7A in der Vorstufe und 5881 (6L6GC) in der Endstufe. Du kannst davon ausgehen, dass ihre gehobene Qualität auch unter harten Bedingungen eine hohe Betriebssicherheit gewährleistet.

Mit vier Kanälen hast Du definitiv genug Spielraum zwischen Clean und High Gain. Der integrierte Halleffekt erhöht die Vielseitigkeit noch um ein gutes Stück und für externe Effekte steht ein Einschleifweg zur Verfügung. Schließlich lässt sich per Fußschalter zwischen zwei Master-Volumen-Einstellungen wechseln.

Preis: 724,- Euro

 

Transistor-Gitarrencombos

Gitarren Combo - Harley Benton HB-40R

Harley Benton HB-40R

40 Watt an 4 Ohm für 100 Euro – das klingt attraktiv für einen Amp zum Üben und im Proberaum, durchaus auch für kleinere Clubs. Gerade unter Einsteigern, die in die Welt der Gitarren reinschnuppern wollen, hat dieser Verstärker schon viele Freunde finden können.

An Bord sind zwei Kanäle (per Fußschalter wählbar), um die Grundstärke der Verzerrung zu bestimmen: Einer dient für Clean-Sounds, der andere für kräftigen Overdrive. Dann folgt die Feinabstimmung per Gain-Regler und mit dem 3-Band-Equalizer. Schließlich kannst Du den Sound mit einem Federhall Atmosphäre verleihen.

Nutze den integrierten 10″-Lautsprecher oder schlieĂźe eine externe Gitarrenbox an. Alternativ kannst Du mit dem Kopfhörerausgang immer und ĂĽberall ĂĽben, ohne die Nachbarn auf die Palme zu bringen. Ein Aux-Input ermöglicht Playback aus dem Smartphone, MP3-Player und mehr. AuĂźerdem findet sich ein Line-Ausgang. Eine runde Sache fĂĽr wenig Geld.

Preis: 95,- Euro

 
Gitarren Combo - Fame Vintage Line GX60R Combo

Fame Vintage Line GX60R Combo

Eine Nummer größer ist der Fame Vintage Line GX60R mit Röhrenvorstufe. 60 Watt an den 4 Ohm des 12″-Lautsprechers reichen locker fĂĽr die meisten Auftritte, fĂĽr den Proberaum sowieso.

Zur Verfügung stehen zwei Kanäle, die sich mit einem optional erhältlichen Fußschalter wechseln lassen. Der Overdrive-Kanal erhält übrigens Unterstützung durch die eine Röhrenvorstufe – so stellt sich der typisch warme, satte, lebendige Sound ein. Mit Gain, Equalizer und Volumen kannst Du die Kanäle in Verzerrung, Klangfarbe und Lautstärke feinabstimmen.

Mit dem Hall lassen sich atmosphärische Klänge aller Art spielen. Der serielle Einschleifweg ermöglicht außerdem die Nutzung von externen Effektgeräten – deinen klanglichen Vorstellungen sind im Grunde keine Grenzen gesetzt.

Richtig rund wird die Ausstattung durch Anschlüsse für Zuspieler (Smartphone, MP3-Player etc.) und einen Kopfhörer. Letzterer schaltet den Lautsprecher automatisch stumm.

Preis: 139,- Euro

 

Gitarren Combo - DV Mark Jazz 12

DV Mark Jazz 12

Für einen tollen Jazzsound ist ein harmonisches Duo aus Gitarre und Verstärker nötig. Nach dieser Maxime entwickelte man mit dem DV Mark Jazz 12 einen hochwertigen Amp mit sauberem, rundem Clean-Sound und sehr ausgeprägter Dynamik. Er ist mit 50 Watt an 8 Ohm recht kräftig unterwegs … und wiegt dabei gerade einmal 8,6 kg.

Der pure Gitarrensound kann mit einem 3-Band-Equalizer nach Gusto geformt werden. Für einen räumlichen, atmosphärischen Klang findest Du einen stufenlos hinzumischbaren Halleffekt. Begleitende Klänge lassen sich über einen Aux-Eingang einspielen.

Bei der Vertonung des Signals hast Du alle Freiheiten. Zunächst lässt sich der eigens angefertigte 12″-Lautsprecher per Knopf schnell an- und abschalten – er erschallt unabhängig davon, ob Du die Kopfhörerbuchse belegt hast. Weiterhin findest Du einen Ausgang fĂĽr externe Gitarrenboxen und einen XLR-Ausgang mit Line-Pegel zur Speisung von Mischpult, PA-Anlage, Audio Interface & Co.

Preis: 459,- Euro