Inner Game Musik: Entdecke den Mozart in dir… und mir!

Inner Game Musik

Entdecke den Mozart in dir - mit »Inner Game Musik«

Green & Gallwey – Inner Game Musik

Der Ansatz des Buches ist, den Menschen durch einen neuen Zugang zur Musik tiefe Befriedigung zu verschaffen. Wer sich darauf einlässt, erführe, wie er seine Möglichkeiten voll ausschöpfen und durch Musik zu besonderen Glücksmomenten kommen kann. Dabei sei es wichtig, zu begreifen, dass Musik mehr ist als Technik und demzufolge auch mehr als technisches Geschick erfordert. Der Mensch müsse wieder zu seiner natürlichen Lernfähigkeit zurückfinden.

Zudem will »The Inner Game« Möglichkeiten aufzeigen, mit denen Du Selbstzweifel, Nervosität und Leistungsdruck überwinden könntest. So zielen die Strategien der Autoren darauf ab, spielerische Wege zu eröffnen und mentale Hindernisse zu überwinden. W. Timothy Gallwey hat diese Herangehensweise an die Musik begründet. Barry Green bringt die Erfahrung im Musikbusiness mit – er ist Konzertmusiker und Musikprofessor.

Im Buch sind sowohl Erfahrungsberichte als auch Praxisbeispiele und zahlreiche Übungen versammelt, durch die Du deinen eigenen Weg zur Musik finden sollst. Jeder Leser könne über sich selbst herausfinden und dabei Musik neu erleben.

Über den Autor

Barry Green wurde in Kalifornien geboren und spielte 28 Jahre lang beim Cincinnati Symphony Orchestra den ersten Bass. Er war als Professor für Musik am Cincinnati Konservatorium tätig. Zurzeit erstrecken sich seine Unterrichtsaktivitäten auf die Stanley Intermediate in Lafayette und die University of California in Santa Cruz. Green studierte beim legendären Bassspieler François Rabbath.

In englischer Sprache bekommst Du das Taschenbuch von W. Timothy Gallwey für einen Spottpreis, allerdings handelt es sich dabei um eine alte Auflage von 1987. Die von Gerhard Hamann übersetzte deutsche Variante mit dem Titel »Inner Game Musik: Der Mozart in uns« ist für rund 17,50 Euro als gebundene Ausgabe bei Amazon erhältlich.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen