Schlagersängerinnen
Die Besten von früher & heute

Schlagersängerinnen

Die beliebtesten Schlagersängerinnen von früher und heute findest Du hier.

anzeige

Schlagersängerinnen: Früher & Heute

Schlager – entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Nach dem Ersten Weltkrieg gelangte der Schlager durch Schallplatten und Rundfunk an die Menschen. In den 1970er Jahren erlebte der Schlager einen Aufschwung, nachdem er in den 1950er und 1960er Jahren von der US-amerikanischen Musik in Deutschland verdrängt wurde. In den 1980ern wieder wenig geliebt, erlebte der Schlager in den 1990ern ein Comeback.

Der erneute große Durchbruch kam dann schlussendlich in der Jahrtausendwende. Viele (deutsche) Schlagersängerinnen bedienten sich englischer Musik und übersetzten diese ins Deutsche.

Es gibt viele Schlagersängerinnen, die so gut wie jeder kennt und die es bis nach ganz oben geschafft haben. Im Folgenden findest Du die 25 beliebtesten Schlagersängerinnen von früher und heute.

Die 25 beliebtesten Schlagersängerinnen

Diese 25 Schlagersängerinnen sind die bekanntesten und meistgehörten weiblichen Schlagersängerinnen in Deutschland. Neben aktuellen deutschen Schlagersängerinnen findest Du auch Legenden der Branche wieder, die mit ihren Songs noch immer etliche Playlisten füllen.

Die Liste richtet sich hauptsächlich nach den meisten Plattenkäufen und den Chartplatzierungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

25. Stefanie Hertel

Stefanie Hertel ist als deutsche Schlagersängerin und Fernsehmoderatorin bekannt. Sie stand im Alter von vier Jahren das erste Mal mit ihrem Vater auf der Bühne.

Stefanie Hertel nahm im Jahr 1991 beim Grand Prix der Volksmusik teil und belegte den fünften Platz. Im nächsten Jahr versuchte sie es wieder und gewann mit dem Titel „Über jedes Bacherl geht a Brückerl“.

Daraufhin wurde sie von RTL mit der „Krone der Volksmusik“ als „Erfolgreichste Nachwuchssängerin“ ausgezeichnet. Auch im Jahr 1993 nahm sie wieder am Grand Prix der Volksmusik zusammen mit Stefan Mross teil und schaffte es auf den zweiten Platz mit dem Song „Ein Lied für jeden Sonnenstrahl“.

Im Jahr 2013 gründet Stefanie Hertel die Live-Band „DirndlRockBand“ mit fünf weiteren Musikerinnen und geht auf Bühnenjubiläumstour.

Lies auch: Schlagersänger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

24. Nicole

Die deutsche Schlagersängerin Nicole (bürgerlich Nicole Seibert) gewann im Jahr 1982 beim Eurovision Song Contest mit dem Lied „Ein bißchen Frieden“ und wurde dadurch bekannt.

Die Single wurde über fünf Millionen Mal verkauft und mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichnet. Ein weiterer erfolgreicher Titel ist „Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund“ von 1981. Das Lied blieb 22 Wochen in den Charts.

Nicole belegte 17-mal den ersten Platz bei der ZDF-Hitparade und erhielt 1992 den ECHO Pop in der Kategorie „Erfolgreichste Sängerin/Deutscher Schlager“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

23. Inka Bause

Unter den DDR-Schlagersängerinnen ist Inka Bause eine der erfolgreichsten. Schon nach ihrer ersten Single „Spielverderber“ war der Erfolg an ihrer Seite. Sie wurde damals dreimal in Folge mit dem Nachwuchspreis der Jugendzeitschrift „Neues Leben“ ausgezeichnet.

Neben ihrer Musik ist Inka Bause schon seit über 30 Jahren Moderatorin bei diversen Fernsehsendungen. Bekannt ist sie vor allem von der Sendung „Bauer sucht Frau“, die sie seit 2005 moderiert.

Während ihren Fernsehauftritten ging sie auch regelmäßig auf Tour. Mit den Titeln „Aber Du“, „Ich geh durch die Nacht“ oder „Ein Zug nach irgendwo“ erlangte sie an Popularität.

Ihre Texte beschreiben das echte Leben und beziehen sich auf Lebenssituationen, die so gut wie jeder kennt. Dadurch entsteht eine Identifikation bei den Hörern, was viele Fans begeistert.

DDR-Schlagersängerinnen

Weitere Schlagersängerinnen der DDR:

  • Veronika Fischer
  • Bärbel Wachholz
  • Helga Hahnemann
  • Ute Freudenberg
  • Monika Herz
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

22. MARRY

Marion Möhlich ist eine deutsche Schlagersängerin, die unter dem Namen „MARRY“ bekannt ist. Ihre Gesangskarriere begann im Jahr 2005, als sie „Ohne Dich“ von „Münchner Freiheit“ coverte und damit einen Erfolgshit herausbrachte.

Sie wird für zahlreiche Shows wie „RTL Ballermann Hits“, „RTL 2-Die neue Hitparade“ oder „RTL2 Après Ski Hits“ gebucht.

Ihr zweiter Hit war „Tausendmal Du“, ebenfalls ein Cover der Münchner Freiheit. Damit gelang MARRY der endgültige Durchbruch. Sie landete mit dem Song auf Platz 1 in den DJ-Charts und in den Top 100 der Single Charts.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

21. Wencke Myhre

Die norwegische Schlagersängerin veröffentlicht schon lange erfolgreich Songs in unterschiedlichen Sprachen. Sie ist seit über 60 Jahren auf den Bühnen unterwegs.

Bereits im jungen Alter war Wencke Myhre ein angesagter Kinderstar und landete vielfach in den Charts. In den 1960er Jahren erreichte die Schlagersängerin dann auch Deutschland und begann ab dann ihre Songs unter anderem in Deutsch zu verfassen.

Mit der Cover-Single „Ich will ´nen Cowboy als Mann“ gelang ihr 1963 der Durchbruch. Für den Song erhielt sie die goldene Schallplatte. Im Jahr 1965 siegte sie beim Internationalen Schlagerfestival der Ostseeländer in Rostock.

1974 bekam sie ihre eigene Fernsehshow „Das ist meine Welt“. Ein Jahr später erhielt sie die Goldene Kamera als beliebtester weiblicher Showstar.

Lies auch: 80er Hits

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

20. Ireen Sheer

Die deutsch-britische Schlagersängerin Ireen Wooldridge wurde 1961 bei einem Talentwettbewerb entdeckt, bei dem sie „It´s Now or Never“ sang.

In den 1960ern arbeitete sie mit Pop-Gruppen zusammen und widmete sich ab 1970 ihrer Solokarriere. Sie begann mit englischsprachigen Songs und übersetzte später englischsprachige Lieder ins Deutsche.

Während ihrer inzwischen 50-jährigen Karriere hat sie über 20 Alben und 110 Singles veröffentlicht. Davon kamen jeweils vier ihrer Alben und Singles in die deutschen Charts.

Ireen Sheer nahm fünf Mal am Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teil. Dreimal dufte sie auch im Finale teilnehmen. Zweimal davon wurde sie direkt ohne Vorentscheid nominiert. Ihre beste Platzierung war Platz 4 im Jahr 1974 mit „Bye Bye, I Love You“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

19. Heidi Brühl

Bei den deutschen Schlagersängerinnen der 1960er Jahre darf Heidi Brühl nicht fehlen. Ihr erster Hit war „Chico Chico Charlie“ von 1959. Der Song stieg bis auf Platz 5 der deutschen Hitparaden auf.

Bis 1967 konnte Helga Brühl zwölf weitere Titel in den Hitlisten platzieren. Sie trat beim Eurovision Song Contest 1960 mit dem Lied „Wir wollen niemals auseinander gehen“ an und landete auf Platz zwei. Dieses Lied war ihr erfolgreichster Titel.

Die Single landete auf Platz 1 in Deutschland und wurde mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Auch als Schauspielerin feierte sie Erfolge. Sie spielte in etlichen Kinofilmen und Fernsehsendungen mit, darunter bei den Immenhof-Filmen, die sie bekannt machten.

Schlagersängerinnen 60er Jahre

Weitere Schlagersängerinnen der 1960er Jahre:

  • Alexandra
  • Conny
  • Gitte Haenning
  • Lolita
  • Nana Mouskouri
  • Peggy March
  • Manuela
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

18. Peggy March

Peggy March (bürgerlich Margaret Annemarie Battavio) trat nach ihrer Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel als „Little Peggy March“ in Theaterstücken auf. Mit 15 Jahren veröffentlichte sie ihr erstes Lied „I Will Follow Him“ und schaffte es auf Platz 1 der US-Hitparaden.

Der Durchbruch gelang ihr mit dem Song „Mit 17 hat man noch Träume“, mit dem sie 1965 bei den Deutschen Schlager-Festspielen in Baden-Baden siegte.

Peggy March begann dann bald in neun verschiedenen Sprachen zu singen und wurde international bekannt. Im Jahr 1969 nahm sie am Eurovision Song Contest teil und schaffte es auf den zweiten Platz.

Ihre Single „Romeo und Julia“ landete auf Platz 4 in den deutschen Charts und konnte sich über eine halbe Million Mal verkaufen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

17. Linda Hesse

Die Schlagerkarriere begann bei Linda Hesse im Jahr 2011. Vorher war sie Mitglied bei der Mädchenband „Wir3“. Ihre Solo-Debütsingle „Ich bin ja kein Mann“ von 2012 wurde damals zum meistgespielten Hit des Jahres.

Das 2013 veröffentlichte Album „Punktgenaue Landung“ landete auf Platz 49 in den deutschen Charts. Die Songs von Linda Hesse sind stilistisch nicht klar dem Schlager zuzuordnen, da sie ihre Musik mit popmusikalischen Elementen auflockert.

Auch ihr Album „Mach ma laut“ von 2018 landete auf Platz 9 in Deutschland und wurde ein großer Erfolg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

16. Gitte Haenning

Gitte Haenning wurde mit ihrem Hit „Ich will ´nen Cowboy als Mann“ 1963 bekannt. Seitdem ist sie unter den Schlagersängerinnen kaum noch wegzudenken. Trotzdem umfasst ihr Repertoire auch noch Blues, Jazz, Pop, Volksmusik und Musical.

Mit acht Jahren stand sie das erste Mal auf der Bühne und gelangte durch ihren Vater ins Showgeschäft. Mit ihm nahm sie 1954 den Erfolgsschlager „Ich heirate Pappi“ auf und Haenning wurde 1958 zum berühmtesten Kinderstar Skandinaviens.

Ab 1960 veröffentlichte sie auch erfolgreich Platten in deutscher Sprache. Trotzdem blieb sie auch in Schweden und Dänemark ein großer Hitgarant. Mit dem Song „Ta´med du a fisk“ veröffentlichte sie ihren ersten Nummer-1-Hit.

Zu Beginn der 1980er Jahre orientierte sich die Schlagersängerin etwas um und stieg als Pop-Interpretin ein. Später kamen Musicalauftritte und eine Jazz-Tour dazu. Zusammen mit Wencke Myhre und Siw Malmkvist stand Heanning von 2004 bis 2007 über 500-mal auf der Bühne.

Lies auch: Deutsche Sängerinnen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

15. Lolita

Unter den österreichischen Schlagersängerinnen ist Lolita (bürgerlich Edith Einziger) sehr bekannt. Die 1931 geborene Schauspielerin, Schlagersängerin und Fernsehmoderatorin trat schon früh bei lokalen Veranstaltungen als Sängerin auf.

Mit ihrer Single „Der weiße Mond von Maratonga“ von 1957 konnte sie den zweiten Platz der deutschen Single-Charts belegen. Auch ihre beiden darauffolgenden Singles „Addio, Amigo“ und „Eine blaue Zauberblume“ schafften es bis auf Platz 5 der Charts.

Ihr größter Hit war „Seemann (deine Heimat ist das Meer)“ von 1960. Die Single landete auf Platz 2 in Deutschland und wurde mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet.

Alle weiteren Singles von ihr schafften es in die deutschen Charts. „Über alle sieben Meere“ schaffte es sogar in die Top 10.

Die Schlagersängerin spielte in insgesamt 16 Filmen mit und eröffnete einen Tourismusbetrieb namens „Lolita“. Lolita starb im Jahr 2010 in Salzburg.

Verstorbene deutsche Schlagersängerinnen

Weitere Deutsche Schlagersängerinnen, die verstorben sind:

  • Heidi Brühl
  • Lale Anderson
  • Helga Brauer
  • Trude Herr
  • Manuela
  • Helga Hahnemann
  • Bärbel Wachholz
  • Joy Fleming
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

14. Trude Herr

Trude Herr war eine deutsche Schlagersängerin, Schauspielerin und Theaterdirektorin. Sie lebte von 1927 bis 1991. In der Theaterszene war sie sehr bekannt und beliebt. Mit ihrer fröhlichen Art begeisterte sie etliche Zuschauer.

Ab 1954 trat sie zur Karnevalszeit in verschiedenen Kölner Vereinen als Büttenrednerin auf. Mit ihrem Hit „Ich will keine Schokolade“ konnte sie Platz 18 der deutschen Hitparade erreichen. Der Song wurde im deutschen Schlagerfilm „Marina“ von Trude Herr gesungen, womit ihr 1960 der Durchbruch gelang.

Insgesamt spielte Trude Herr in über 30 Filmen mit und hatte zahlreiche Auftritte im Fernsehen. Von 1970 bis 1976 widmete sie sich wieder dem Theater und inszenierte 1970 die Komödie „Die Perle Anna“.

Im Jahr 1977 eröffnete sie außerdem ein Theater in einem leerstehenden Kino.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

13. Mary Roos

Bei den Schlagersängerinnen der 70er Jahre ist Mary Roos weit vorne mit dabei. Bürgerlich heißt sie Marianne Rosemarie Böhm. Mit neun Jahren veröffentlichte sie ihre erste Schallplatte „Ja, die Dicken sind ja so gemütlich“.

1970 gelang Mary Roos dann der Durchbruch mit dem Song „Arizona Man“. Hier wurden erstmals Synthesizer bei einer deutschen Schlager-Produktion eingesetzt.

„Nur die Liebe läßt uns leben“ erreichte mit Platz 17 den höchsten Platz in den Charts und ist bis heute ihr bekanntestes Lied. Insgesamt waren 16 ihrer Singles und drei Alben in den Charts.

Nach 60 Jahren auf der Bühne beendete Mary Roos ihre musikalische Karriere.

Lies auch: Deutsche Sänger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

12. Marianne Rosenberg

Unter den deutschen Schlagersängerinnen der 70er Jahre ist Marianne Rosenberg ein sehr bekannter Name. Sie gewann mit 17 Jahren einen Talentwettbewerb in Berlin und nahm anschließend ihre erste Schallplatte auf.

Diese wurde ihr erster Erfolg und erreichte Platz 33 der deutschen Single Charts. Auch ihre weiteren Lieder erfreuten sich großer Beliebtheit.

In Jahr 1975 nahm Marianne Rosenberg beim Eurovision Song Contest teil und landete mit ihrem Lied „Er gehört zu mir“ auf Platz 10. Dieser Song wurde ein Schlager-Hit.

Nach ihrer Glanzzeit in den 1970ern hat Marianne Rosenberg dem Schlager den Rücken zugekehrt und sich bei verschiedenen Filmproduktionen beteiligt. Ihre Songs erlebten Einflüsse der Neuen Deutschen Welle und dem Punk.

Im Jahr 2013 gründete Marianne Rosenberg die Synthiepop-Band „Schattenherz“ zusammen mit Dirk Riegner. Aber auch heute noch hat sie den Schlager nicht komplett aufgegeben.

Schlagersängerinnen 80er

Weitere Schlagersängerinnen, die in den 1980er Jahren berühmt waren:

  • Claudia Jung
  • Wencke Myhre
  • Nicole
  • Nana Mouskouri
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

11. Connie Francis

Concetta Rosa Maria Franconero wurde 1937 in New Jersey geboren. Ihre Erfolge hatte die amerikanische Schlagersängerin in den 1960er Jahren.

Ihren ersten Charterfolg feierte sie mit der Single „The Majesty of Love“. Der Song war ein Duett mit Marvin Rainwater und konnte sich für eine Woche auf Platz 93 der Hot 100 des Billboards halten.

Im Jahr 1957 nahm Connie Francis eine Version von „Who´s Sorry Now?“ auf, obwohl sie dagegen war. Ihr Vater beharrte auf der Aufnahme des Songs, der sich zuerst als großer Flop darstellte.

Doch nachdem der Song in der Show „American Bandstand“ gespielt wurde, konnte er sich eine Millionen Mal verkaufen und Platz 4 in den USA und Platz 1 in Großbritannien erreichen.

Eine Besonderheit von Conny Francis war, dass sie auch Lieder auf italienisch, französisch und auch deutsch veröffentlichte. So konnte sie in den jeweiligen Märkten auch große Erfolge verbuchen. In Deutschland hatte sie so auch mehrere Nr.1-Hits wie „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ oder „Barcarole in der Nacht“.

Laut eigenen Angaben verkaufte sie in ihrer Karriere mehr als 100 Millionen Tonträger.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10. Francine Jordi

Unter den Schweizer Schlagersängerinnen ist Francine Jordi sehr erfolgreich. Francine Lehmann konnte ihren ersten Erfolg beim Grand Prix der Volksmusik 1998 mit dem Song „Das Feuer der Sehnsucht“ feiern.

Die Schweizer Schlagersängerin schaffte es mit allen ihren Alben in die Charts. Das Album „Lago Maggiore“ hat Francine Jordi zusammen mit Florian Ast aufgenommen – es landete auf Platz 1 in den Schweizer Charts und erhielt die Platin-Schallplatte.

Auch ihr Album „Herzfarben“ von 2021 landete auf Platz 1 in der Schweiz und auch in Deutschland und Österreich schaffte es das Album in die Charts.

Ihre kommerziell erfolgreichste Single ist „Das Feyr vo dr Sehnsucht“, welche sie mit dem Jodlerklub Wiesenberg aufgenommen hat. Die Single erhielt Platin und landete auf Platz 1 in der Schweiz.

Lies auch: 2000er Hits

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

9. Ella Endlich

Ella Endlich (Bürgerlich Jacqueline Zebisch) begann ihre Karriere im Pop-Business und feierte als Teenie Star „Junia“ erste Erfolge. Ihre erste Single kam im Jahr 1999 heraus und schaffte es auf Platz 17 in den deutschen Single-Charts.

Sie spielte als Schauspielerin in einigen Filmen mit und moderiert Sendungen bei MDR. Zwischen 2002 und 2011 spielte sie außerdem bei einigen Musicals mit.

Im Jahr 2009 änderte sie ihren Künstlernamen in Ella Endlich um und veröffentlichte die Single „Küss mich, halt mich, lieb mich“.

Diese Single ist eine dreisprachige Interpretation von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Sie landete auf Platz 12 der deutschen Single Charts und wurde mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Ab 2010 landeten alle ihre Alben in den deutschen Charts. Das Album „Im Vertrauen“ aus dem Jahr 2018 schaffte es auch in Österreich und in der Schweiz in die Charts.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

8. Anna-Maria Zimmermann

Die deutsche Schlagersängerin wurde im Jahr 2005 durch DSDS bekannt. In Zusammenarbeit mit der Band Jojos veröffentlichte sie 2007 ihre erste Single „Der erste Kuss“.

Im Oktober 2010 erlitt Anna-Maria Zimmermann eine schwere Verletzung durch einen Hubschrauberunfall. Seitdem ist ihr linker Arm gelähmt. Trotzdem erschien im Dezember 2010 ihr erstes Studioalbum „Einfach Anna!“.

Sie wurde in diesem Jahr mit dem Ballermann-Award in der Kategorie „Bester Pop-Schlager“ und zwei Jahre später in der Kategorie „Radio Airplays 2012“ ausgezeichnet.

Von da an schafften es alle ihre Alben in die Charts. Das Album „Bauchgefühl“ landete sogar auf Platz 18 und das Album „Himmelblau“ auf Platz 15.

2015 erhielt sie die Goldene Antenne in der Kategorie „Schlager“.

Lies auch: Künstlernamen finden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

7. Nana Mouskouri

Unter allen griechischen Schlagersängerinnen ist Nana Mouskouri die Bekannteste. In Deutschland wurde sie mit den Stücken „Weiße Rosen aus Athen“, „Guten Morgen, Sonnenschein“ und „La Provence (du blühendes Land)“ bekannt.

Ihre Songs sind alle in unterschiedlichen Sprachen verfasst, was maßgeblich zu ihrem weltweiten Erfolg beigetragen hat.

Ihr erstes erfolgreiches Album im deutschsprachigen Raum war „Sieben schwarze Rosen“ von 1975. Dieses landete auf Platz 18 der Album Charts und wurde mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Ihr Album „Alles Liebe…“ von 1981 erreichte bislang die höchste Chartplatzierung aller ihrer Alben – Platz 2 In Deutschland und in Österreich. Die Single „Rosen aus Athen“ von 1961 erreichte über 1.500.000 Verkäufe und schaffte es auf Platz 1 in den deutschen Single-Charts.

Auch die zwei nachfolgenden Singles „Ich schau den weißen Wolken nach“ und „Einmal weht der Südwind wieder“ waren ein großer Erfolg in Deutschland.

Mit über 300 Millionen verkauften Tonträgern gehört sie zu den erfolgreichsten Sängern und Schlagersängerinnen weltweit. Insgesamt konnte sie mehr als 300 Gold-, Platin- und Diamant-Schallplatten sammeln.

Schlagersängerinnen 70er

Weitere Schlagersängerinnen, die in den 1970er Jahren beliebt waren:

  • Heidi Brühl
  • Mary Roos
  • Marianne Rosenberg
  • Katja Ebstein
  • Vicky Leandros
  • Wencke Myhre
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

6. Michelle

Die Schlagersängerin Michelle begann schon mit 14 Jahren in einer lokalen Band zu singen. Jean Frankfurter schrieb und produzierte für sie 1993 die Single „Und heut´ Nacht will ich tanzen“.

Der Song wurde ein Erfolg in den Schlagerparaden und brachte die deutsche Schlagersängerin in die ZDF-Hitparade. Im Jahr 2001 nahm sie beim Eurovision Song Contest teil und schaffte dort mit dem Song „Wer Liebe lebt“ ihren Durchbruch.

Ihre zwei Alben „Rouge“ (2002) und „Leben!“ (2005) schafften es beide in die Top 5 der Charts in Deutschland und Österreich. Sie erlangte mit den Alben jeweils mehr als 150.000 Verkäufe.

Auch ihre darauffolgenden Alben landeten allesamt in den deutschen und österreichischen Charts.

Das Album „Tabu“ von 2018 schaffte es auf Platz 4 in Deutschland, Platz 3 in Österreich und Platz 6 in der Schweiz – ihr Erfolg ist also auch nach fast 30 Jahren noch lange nicht vorbei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5. Claudia Jung

Claudia Jung ist Schlagersängerin, Schauspielerin und Politikerin. 1984 machte sie erste Gesangsaufnahmen und veröffentlichte schon bald ihre ersten Singles. Ihr drittes Studioalbum schaffte es das erste Mal in die deutschen und österreichischen Charts und verkaufte sich über 25.000-mal.

Auch weitere ihrer Alben wurden mit Gold oder Platin ausgezeichnet und landen seit 1992 immer in den Top 50 der Charts. Insgesamt landeten zwölf ihrer Singles und 22 Alben in den deutschen Charts.

Im Jahr 2008 wurde Claudia Jung bei den bayerischen Kommunalwahlen für die „Freien Wähler“ gewählt und zog in den bayerischen Landtag ein.

Die Schlagersängerin ist seit 1997 mit dem Musikproduzenten Hans Singer verheiratet, mit dem sie auf einem Bauernhof mit 50 Tieren lebt.

Im Jahr 1994 und 2000 erhält Claudia Jung den Echo und im Jahr 2002 den Amadeus Austrian Music Award.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4. Vanessa Mai

Vanessa Mai (Bürgerlich Vanessa Marija Else Ferber) begann ihre Gesangskarriere mit der Band „Wolkenfrei“. Diese feierte im Jahr 2014 einen Erfolg mit ihrem Debütalbum „Endlos verliebt“, mit dem sie in allen deutschsprachigen Charts landete.

Ab April 2015 bestand die Band nur noch aus Vanessa Mai und konnte noch einige Erfolge verbuchen. Im Februar 2016 entschied sich Mai dazu, den Künstlernamen „Wolkenfrei“ fallen zu lassen.

Ihr Album „Regenbogen“ schaffte es auf Platz 1 der deutschen Charts und wurde mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Auch ihr nachfolgendes Album „Schlager“ rückte auf den ersten Platz in Deutschland.

Alle ihre Alben sind seit 2016 in den Top 5 der Charts in Österreich und Deutschland. Im Jahr 2016 gewann sie den Echo Pop in der Kategorie „Schlager“ für „Wachgeküsst“.

Mittlerweile hat sich ihr Stil gewandelt und ihre Songs gehen mehr in Richtung Pop.

Lies auch: Deutsche Bands

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Beatrice Egli

Beatrice Egli wurde 2013 deutschlandweit durch ihren Gewinn in der RTL-Castingshow DSDS bekannt. Die Schweizerin landete anschließend mit der Single „Mein Herz“ weit oben in den Charts. Diesen Song hat sie zusammen mit Dieter Bohlen produziert.

Das nachfolgende Album „Glücksgefühle“ erreichte in Deutschland, der Schweiz und in Österreich Platin-Status und landete auf Platz 1 in Österreich und in der Schweiz.

Auch ihre nachfolgenden Alben waren ein großer Erfolg und schafften es allesamt in die Top 10 der deutschsprachigen Charts. Ihr 2021 erschienenes Album „Alles was du brauchst“ schaffte es sogar auf Platz 1 in Deutschland und in der Schweiz.

Gemessen an ihren Nummer-1-Alben zählt sie zu den erfolgreichsten Künstlern der Schweiz. Insgesamt waren neun ihrer Alben in den deutschsprachigen Charts.

Schweizer Schlagersängerinnen Liste

Weitere Schweizer Schlagersängerinnen

  • Francine Jordi
  • Ruth Felix
  • Maja Brunner
  • Sarah Jane
  • Lys Assia
  • Paola Felix
  • Monica Morell
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. Andrea Berg

Andrea Berg (bürgerlich Andrea Ferber) begann ihre musikalische Karriere im Jahr 1992, als sie vom Produzenten Eugen Römer entdeckt wurde. Nach einer Woche nahm Andrea Berg zusammen mit dem Produzenten ihr Debütalbum „Du bist frei“ auf.

Eugen Römer war bis 2010 der Produzent der deutschen Schlagersängerin. Danach arbeitete Andrea Berg zwei Jahre lang mit Dieter Bohlen zusammen.

Daraufhin erschien 2013 das Album „Atlantis“, welches es auf Platz 1 der Album Charts schaffte und schon nach drei Wochen 100.000 verkaufte Exemplare erreichte. Auch ihr nachfolgendes Album „Seelenbeben“ wird mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet und schafft es bis an die Chartspitze.

Seit 2003 schafft es jedes ihrer Alben auf Platz 1 der deutschen Charts – seit 2006 zieht auch Österreich mit. Die Alben „Atlantis“, „Seelenleben“ und „Mosaik“ schafften es darüber hinaus in der Schweiz auf Platz 1.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Helene Fischer

Mit bürgerlichen Namen Jelena Petrowna Fischer wurde der Schlagerstar Helene Fischer 1984 in Sibirien/Russland geboren. Mit 16 Millionen verkauften Tonträgern ist sie ganz oben mit dabei und ist unter den deutschen Schlagersängerinnen die aktuell bekannteste.

Von 2008 bis 2018 war Helene Fischer mit dem Schauspieler, Showmaster und Schlagersänger Florian Silbereisen liiert. Sie galten lange als das Schlager-Traumpaar.

Im Jahr 2011 schaffte es Helene Fischers fünftes Album „Für einen Tag“ auf Platz 1 in den deutschen Charts und erhielt dafür viermal Platin. Von da an war ihr der Platz 1 in den Charts sicher.

Die wohl bekannteste Single von ihr ist „Atemlos durch die Nacht“ – sie erzielte 2013 dreifach Diamant. Auch das 2013 erschienen Studioalbum „Farbenspiel“ verkaufte sich über zwei Millionen Mal und gehört damit zu den meistverkauften Studioalben Deutschlands.

Das Album wurde neunmal mit Platin und mit zwei Echos ausgezeichnet. Es hielt sich außerdem stolze 247 Wochen in den Charts.

Helene Fischer ist die erste Schlagersängerin, die als Wachsfigur in einem Haus von „Madame Tussauds“ ausgestellt wird.

Deutsche Schlagersängerinnen Liste

Hier findest Du eine Liste der aufgezählten und weiteren deutschen Schlagersängerinnen auf einem Blick.

  • Helene Fischer
  • Andrea Berg
  • Claudia Jung
  • Anna-Maria Zimmermann
  • Michelle
  • Ella Endlich
  • Trude Herr
  • Lolita
  • Connie Francis
  • Helga Brauer
  • Marianne Rosenberg
  • Vanessa Mai
  • Stefanie Hertel
  • Heidi Brühl
  • Nicole
  • Mary Roos
  • Ireen Sheer
  • Linda Hesse
  • Francine Jordi
  • Peggy March
  • Marion Möhlich (MARRY)
  • Inka Bause
  • Manuela
  • Juliane Werding
  • Vicky Leandros
  • Katja Ebstein
  • Wencke Myhre
  • Maja Brunner
  • Conny
  • Alexandra
  • Manuela
  • Paola Felix
  • Sarah Jane
  • Lys Assia
  • Lale Anderson
  • Helga Hahnemann
  • Bärbel Wachholz
  • Veronika Fischer

FAQ: Schlagersängerinnen

Wie lautet der Name einer der bekanntesten Schlagersängerinnen?

Der Name einer der bekanntesten Schlagersängerinnen lautet Helene Fischer.

Wer ist die erfolgreichste deutsche Schlagersängerin?

Die erfolgreichste deutsche Schlagersängerin ist Helene Fischer. Sie hat insgesamt mehr als 16 Millionen Tonträger verkauft und ist aktuell sehr bekannt und aktiv in der Schlagerszene.

Welche Schlagersängerin ist gestorben?

Die Schlagersängerinnen Heidi Brühl oder auch Lolita sind gestorben.

Wer ist die beste deutsche Schlagersängerin?

An ihrem Erfolg gemessen ist die beste deutsche Schlagersängerin Helene Fischer. Aber auch andere haben sich in der Schlagerszene einen Namen gemacht. Zum Beispiel Vanessa Mai oder Beatrice Egli.

Fazit

Du hast nun einen sehr guten Überblick über die aktuellen, die weniger aktiven und verstorbenen Schlagersängerinnen bekommen. Die meisten sind ausschließlich in Deutschland bekannt geworden und haben sich hier einen großen Namen gemacht.

Welcher deutschen Schlagersängerin hättest Du einen größeren Erfolg gewünscht? Fehlt dir eine Schlagersängerin in der Liste? Schreib es gerne in die Kommentare!

Lesermeinungen (1)

zu 'Schlagersängerinnen: Die Besten von früher & heute'

  • Ernst riedl   17. Dez 2022   18:30 UhrAntworten

    Ich vermisse eine Erwähnung von manuela, sie war über 10 Jahre eine der erfolgreichsten Sängerinnen.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen