Eddie Van Halen im Porträt
Alles über die Gitarrenlegende

Eddie Van Halen

Eddie Van Halen: Alles Wichtige über die Gitarrenlegende erfährst Du hier. | Bild: Alan Light, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

anzeige

Eddie Van Halen im Porträt

Eddie Van Halen gehört zu den einflussreichsten Gitarristen aller Zeiten. Im Oktober 2020 starb die Ikone des Hardrocks im Alter von 65 Jahren.

Er setzte viele sagenhafte Maßstäbe in der Hard-Rock-Geschichte und war gleichzeitig ein Mensch mit einem großen Herzen.

Wir erinnern uns an die Gitarrenlegende und erzählen seine faszinierende Reise. Hier findest Du alles Wichtige über den Ausnahmemusiker Eddie Van Halen.

So fing alles an

Eddie Van Halen wurde als Edward Lodewijk Van Halen am 26. Januar 1955 in den Niederlanden geboren. Bereits als kleines Kind entwickelte er eine Leidenschaft zur Musik. Sein Vater war ein professioneller Saxophonspieler und Jazzklarinettist. Die Liebe zur Musik wurde ihm quasi in die Wiege gelegt.

1962 zog die Familie in die Vereinigten Staaten. Dort fingen er und sein Bruder Alex mit dem klassischen Klavierspielen an. Die Beatles gehörten zu seinen größten Vorbildern und so lernte er auch früh das Schlagzeugspielen.

Vom Klavierspielen zum Rock

Ebenfalls große Inspirationen waren für ihn die Gitarristen Jimi Hendrix und Eric Clapton von der britischen Rockband „Cream“.

„It’s always about the music, never about anything else.“- Eddie Van Halen

Die Rockbewegung zog die beiden Van Halen-Brüder in den Bann und sie gaben das Klavierspielen auf und gründeten zusammen eine Band.

Am Anfang spielte Eddie Schlagzeug und sein Bruder Alex Gitarre. Kurze Zeit später tauschten die beiden Van Halen-Brüder die Instrumente – ein schlauer Schachzug. Dadurch konnte Eddie sein Gitarrentalent ausleben.

Teenie-Zeit: Gründung der Band „Mammoth“

Die beiden Brüder spielten Anfang der siebziger Jahre in lokalen Clubs in der Gegend von Los Angeles. 1974 gründeten die beiden Teenager mit dem Metal-Sänger David Lee Roth und Bassist Michael Anthony die Band „Mammoth“. David Lee Roth entdeckte zuvor das sagenhafte Talent von Eddie.

Fun Fact

Es gab bereits eine weitere Band in der Gegend von Los Angeles, die den Namen „Mammut“ trug. Daraufhin entschloss die Band, den Namen in „Van Halen“ zu ändern.

Der große Aufstieg

Die Band spielte Hits von Aerosmith, ZZ Top, James Brown, David Bowie, Bad Company, Queen und Kiss. Sie erlangte schnell an Beliebtheit und entwickelte sich zur angesagtesten Partyband der Region.

Die wachsende Popularität sprach sich schon bald in ganz Los Angeles herum. Die Managerin Catherine Hutchin war vor allem begeistert von Eddies musikalischen Können und buchte daraufhin Auftritte für die Band in Hollywood.

„It’s all about sound. It’s that simple.“ – Eddie Van Halen

Van Halen spielte eines Abends (1976) im angesagten „Starwood Club“ im Westen Hollywoods. Dort entdeckte der Rockmusik-Produzent Ted Templeman das enorme Potenzial der Band. Von Anfang an wurde er von Eddies musikalischen Talent umgeworfen.

Ted Templeman hatte mit Van Morrison, Little Feat und Montrose gearbeitet und war Manager bei Warner Bros. Schnell wurde ihm bewusst, dass Warners die Band unbedingt unter Vertrag stellen muss – und so kam es auch.

Lesetipp: Jimi Hendrix Künstlerportrait

Das Debütalbum „Van Halen“ – ein voller Erfolg

Mit Ted Templeman nahm Van Halen ihr Debütalbum in den „Sunset Sound Studios“ in Hollywood auf. In diesen Studios hatten bereits die Rolling Stones und Led Zeppelin produziert.

Am 10. Februar 1978 wurde Van Halens erstes Album veröffentlicht. Das Album heißt schlicht und einfach „Van Halen“ und entwickelte sich zu einer der erfolgreichsten Rock-Alben der Musikgeschichte. „Van Halen“ war das erste Album der Band und ist bis heute ihr kommerziell erfolgreichstes. Allein in den USA wurde es über 10 Millionen Mal verkauft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Songs über Außenseiter und Gelegenheitssex

Die Songtexte handeln unter anderem von Gelegenheitssex (Feel Your Love Tonight) und Außenseitern (Runnin‘ with the Devil). Die Texte wurden auf Konzerten zusätzlich durch David Lee Roths sexuelle Gesten unterstützt.

Dieses Debütalbum griff auf Vorreiter wie Led Zeppelin und Cream zurück. Dennoch erhielt das Album eine eigene und noch härtere Rock-Note. Vor allem beeindruckte Eddie Van Halens einzigartiges Gitarrenspiel.

Das Album „Van Halen“ sorgte für einen schnellen Durchbruch und machte Eddie Van Halen zu einem der populärsten Gitarristen. Die Band entwickelte sich zur bestbezahltesten Liveband.

Eddie Van Halen: Markenzeichen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im instrumentalen Song „Eruption“ legt Eddie Van Halen einen außergewöhnlichen Gitarrenstil dar. Er spielte dafür in einer besonderen Technik – dem „virtuosen-Tapping“. „Eruption“ ist bis heute der berühmteste Song der Tapping-Technik.

Diese Art des Spielens wurde zu seinem Markenzeichen, die viele andere Gitarristen kopierten. Der Trick dahinter ist mit beiden Händen auf dem Griffbrett zu spielen und die Noten in „Lichtgeschwindigkeit“ zu tippen. Inspiriert wurde er durch den Led Zeppelin-Gitarristen Jimmy Page.

Eddie Van Halen baute sich seine Gitarre selbst

Eddie baute seine Gitarre selbst – die „Frankenstrat“. Der Name lehnt an „Frankenstein“, einem fiktiven Schöpfer des Monsters an. Dieser setzte den Körper des Monsters aus verschiedenen Teilen zusammen.

Und dasselbe machte Eddie mit seiner Gitarre. Er vereinte das Beste der zwei Gitarrenhersteller Gibson und Fender. Das Ziel war, den Klang einer E-Gitarre der Marke Gibson mit einem Vibratosystem einer Strat der Marke Fender zu vereinen und das gelang ihm.

„The hell with the rules. If it sounds right, then it is.“ – Eddie Van Halen

Ein Problem beim Einsatz des Tremolos war, dass die Saiten schnell verstimmten. Eddie baute eine Blockierung auf seine Fender Stratocaster ein, zwischen Kopfplatte und Griffbrett.

Diese Technik findet sich in vielen Locking-Tremolosystemen von unterschiedlichen Herstellern wieder. Eddie konnte mit dieser extremen Variante des Tremoloeinsatzes seinen Stil schärfen.

Er lackierte den Korpus schwarz, klebte Streifen drüber und lackierte dann noch einmal mit weiß drüber. Die Frankenstrat ist auf dem Debütalbum „Van Halen“ zu hören und er spielte sie auch auf der ersten Tour.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eddie Van Halens unglaubliches Talent

Nicht nur in der Rock-Welt erschuf er Meilensteine, sondern auch in der Pop-Welt.
Michael Jackson wollte für einen Song seines Albums “Thriller” ein feuriges Gitarrensolo einbauen. Und genau dieser Wunsch wurde ihm auch erfüllt.

Er holte sich Eddie Van Halen mit an Board. Der Song “Beat It” entwickelte sich zu einem der herausragendsten Titel von Michael Jackson. Auf eine Bezahlung verzichtete Eddie, denn er wollte dem Produzenten Quincy Jones einen Gefallen tun. Das Solo spielte er in gerade mal 30 Minuten ein.

“Beat It” war einer der ersten Songs, der Hardrock und Pop für den Mainstream gekonnt kombinierte. Eddie Van Halen und Michael Jackson spielten den Song “Beat It” ein einziges Mal zusammen live, während der Victory Tour der Jackson in Texas (1984).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eddie Van Halen „Jump”

Der Song “Jump” gehört ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Liedern der Hardrock-Band Van Halen. Im Album “1984” ist dieser Song der zweite Titel. Im Dezember 1983 erschien das Lied als Single.

In den USA hielt sich der Song fünf Wochen lang an der Spitze der Charts – genauso in Kanada und Italien. In Großbritannien, Österreich, der Schweiz und Deutschland entwickelte sich der Song zum Top-Ten-Hit.

Von der Gitarre zum Keyboard

Für den Song “Jump” ist Eddie von der Gitarre auf Keyboards gewechselt. Doch die Bandkollegen und Produzenten waren von den Synthesizern nicht überzeugt. Synthesizer-Sounds in einem Van Halen-Song? Für die Bandmitglieder ein “No-Go”.

Die Hartnäckigkeit und Experimentierfreudigkeit von Eddie zahlte sich aus. “Jump” ist der größte Hit ihrer Karriere. Heute wird der Song oft bei Sportveranstaltungen oder auch an Silvester rauf und runter gespielt.

Lies auch: 80er Hits

Düsterer Songtext

Der Songtext kann auf verschiedene Weise interpretiert werden. Einige vermuten der Song handelt von Suizid, andere hingegen denken es geht um Liebe. “Jump” lässt viele verschiedene Interpretationen offen.

Der Song könnte auch bedeuten, mutig zu sein und Dinge selbst in die Hand zu nehmen. “Jump” ist energiegeladen und gleichzeitig makaber. Van Halens Leadsänger David Lee Roth schrieb den Text. Die Zeile “Go ahead and jump” schoss ihm durch den Kopf, als er gerade Nachrichten sah. Dort stand ein Mann auf einem Dach und drohte mit Suizid.

Er dachte sich, dass in solchen Momenten meistens eine Person so etwas wie “Spring doch!” rufen würde – daher auch “Go ahead and jump”.

Beliebte Eddie Van Halen Songs

  • Jump
  • Jamie’s Cryin‘
  • Beautiful Girls
  • Feels So Good
  • Spanish Fly
  • Panama
  • Hot For Teacher
  • Right Now
  • Unchained

Eddie Van Halen Privatleben

Eddie Van Halen war mit der Schauspielerin Valeria Bertinelli verheiratet, der Mutter seines Sohns. Seit 2009 war er mit der Publizistin Janie Liszewski Van Halen verheiratet. Janie ist Schauspielerin und Stuntfrau.

Jahrelang war Eddie Alkoholiker und Kettenraucher. Später litt er an Zungenkrebs. 2007 machte er einen Alkoholentzug in einer Klinik.

8 Dinge, die Du garantiert noch nicht über Eddie Van Halen wusstest

Eddies Zweitname

Eddies Zweitname “Lodewijk” gab ihm sein Vater. Er wurde nach dem klassischen Komponisten Ludwig Van Beethoven benannt. Eddie benannte seinen Sohn ebenfalls nach einem berühmten Komponisten. Wolfgang Van Halen, so wie Wolfgang Amadeus Mozart.

Dimebag Darrells Beerdigung

Im Jahr 2004 starb einer der wichtigsten Gitarristen der Heavy-Metal-Geschichte – Dimebag Darrell. Er wurde bei einem Konzert von Damageplam im „Alrosa Villa Club“ in Columbus von einem Amokläufer getötet.

Auf Dimebag Darrells Beerdigung legte Eddie Van Halen seine zweite legendäre Frankenstrat-Gitarre „Bumblebee“ mit in sein Grab. Dimebag Darrell war ein großer Verehrer von Eddie.

Naturtalent

Eddie Van Halen konnte so gut wie jedes Instrument spielen. Dabei hat er nie gelernt Noten zu lesen. Er brachte sich alles autodidaktisch bei – ein wahres Naturtalent.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Two and a Half Men Auftritt

In der Serie “Two and a Half Men” hatte Eddie Van Halen im Jahr 2009 einen kurzen Auftritt, der es in sich hatte. Er legte neben Charlie Sheen in der Folge “Oxofrmbl” ein fetziges Gitarrensolo ab.

Eddie Van Halens Ton: „Brown Sound“

Eddies Ton wurde lange Zeit als „brown sound“ beschrieben. Dabei hat er ursprünglich gar nicht seinen Gitarrensound als „brown sound“ beschrieben, sondern den Klang der Snaredrum seines Bruders Alex Van Halen. Er bezeichnete den Sound seines Bruders als einen braunen und warmen Klang.

Schneeballschlacht mit Fans

Während eines Konzerts im Sommer 1995 machte sich ein Schneesturm breit. Van Halen spielten ihr Konzert einfach weiter und zwischendurch battelte sich Eddie mit den Fans in einer Schneeballschlacht.

Eddies großes Herz

Im Jahr 2017 spendete Eddie Van Halen 75 Gitarren an Schulen, um den Musikernachwuchs zu fördern.

Außerdem unterstützte Eddie auch den Gitarristen Jason Becker. Er erkrankte an der schweren neurologischen Krankheit ALS. Eddie unterstützte ihn und seine Familie finanziell.

Eddie Van Halen: Stranger Things

Der Charakter Eddie Munson aus der erfolgreichen Netflix-Serie „Stranger Things“ wurde vermutlich von Eddie Van Halen inspiriert. Der Name „Eddie“, die kultige Frisur, der Musikgeschmack und seine Anziehung für das Makabre sprechen für sich.

Eddie Van Halen: Todesursache

Anfang Oktober 2020 starb die Gitarrenlegende Eddie Van Halen im Alter von 65 Jahren. Noch im April 2020 wurde er als einer der zwölf einflussreichsten Gitarristen der Geschichte ausgezeichnet.

Als Todesursache wurde zunächst seine Krebserkrankung vermutet. Eddie Van Halen ist nicht ausschließlich an Krebs gestorben. Die tatsächliche Ursache soll ein Schlaganfall gewesen sein, der durch viele Beschwerden und Krankheiten ausgelöst worden sein soll.

„The name Van Halen, the family legacy, is going to go on long after I’m gone.“ – Eddie Van Halen

Der Musiker kämpfte mit einer Lungenentzündung, einer Blutkrankheit, Lungenkrebs, Vorhofflimmern und Hautkrebs. Die Kombination soll letztendlich zum Schlaganfall geführt haben.

Eddie Van Halen wurde eingeäschert. Auf Eddies Wunsch hin wurde seine Asche vor der Küste von Malibu verstreut. In dieser Stadt lebte er jahrelang.

Seine Songs wie “Jump” und “Ain’t Talkin’ ‘Bout Love” sind unsterbliche Welthits, die noch in Ewigkeiten gehört werden. Er bleibt eine legendäre Gitarrenlegende, die niemals vergessen wird. Rock in Peace, Eddie Van Halen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Red Hot Chili Peppers Tribut an Eddie Van Halen

Die Red Hot Chili Peppers veröffentlichten im September 2022 eine besonders gefühlvolle Hommage an den verstorbenen Eddie Van Halen – den Song „Eddie“.

In diesem Song feiert die Band das unsterbliche Vermächtnis der verstorbenen Gitarrenlegende Eddie Van Halen.

Lesetipp: Red Hot Chili Peppers Künstlerportrait

Fazit

Eddie Van Halen hinterlässt ein sagenhaftes unsterbliches Vermächtnis. Mit seinem einzigartigen Gitarrenstil hat er die Musikgeschichte geprägt. Die Rockwelt wird Eddie Van Halen niemals vergessen.

Hast du einen Lieblingssong von Eddie Van Halen? Oder kennst du einen weiteren Fun Fact über ihn? Wir freuen uns auf deinen Kommentar! :)

Lesermeinungen (3)

zu 'Eddie Van Halen im Porträt: Alles über die Gitarrenlegende'

  • Christoph Becker   22. Jan 2023   11:55 UhrAntworten

    Toller Bericht. Hab einen kleinen Fehler gefunden. Eddie Van Halen müsste 1955 geboren sein und nicht wie im Bericht angegeben 1995.

    • Thorsten Sprengel (delamar)   23. Jan 2023   09:29 UhrAntworten

      Hallo Christoph,
      vielen Dank. Das freut uns, dass dir der Bericht gefällt. Und du hast natürlich recht. Eddie Van Halen ist schon etwas älter als 25 Jahre geworden ;)

  • Peter   25. Jan 2023   12:22 UhrAntworten

    Toller Bericht habe mit Begeisterung gelesen. Mein Lieblings Song ist Ain’t Talkin’ ‘Bout Love”.Ich besitze 2 Eddie van Halen Wolfgang Special Gitarren.
    R.I.P Eddie

Sag uns deine Meinung!