Tactile Sounds TS-808: Kostenloses Plugin mit den Sounds der 808

20
SHARES
Tactile Sounds TS-808

Tactile Sounds TS-808 emuliert alle Sounds der unvergleichbaren Roland TR-808.

anzeige

Tactile Sounds TS-808: House, Techno, Elektro

Der legendäre Drum-Computer Roland TR-808 drückte unzähligen Tracks in House, Techno und Elektro seinen Stempel auf. Die markanten Sounds werden bis heute in vielen Produktionen verwendet, meist in Form von Samples bzw. über mehr oder weniger getreu emulierende Plugins.

Das vorliegende virtuelle Instrument Tactile Sounds TS-808 ist wirklich nah am Original und wirft die Frage auf, ob die Anschaffung eines kostenpflichtigen Plugins dieser Art Not tut. Der Hersteller analysierte die besten 808-Samples, die er finden konnte (Goldbabys Tape808) und feilte so lange daran, bis die Wellenformen und das Spektrum so originalgetreu wie möglich ausfielen. Überdies bieten die meisten Instrumente des TS-808 mehr und weiterreichende Parameter als das Hardware-Vorbild.

Zusätzlich zur Lautstärke lässt sich die Velocity-Sensivität (der Einfluss der Anschlaghärte auf die Lautstärke) für alle Einzelinstrumente separat einstellen. Jedes der 15 emulierten Instrumente kann an einen von insgesamt acht verfügbaren Outputs geleitet werden.

Tactile Sounds TS-808: Features

  • Kostenloser Drum-Synthesizer für Windows
  • Bass-Drum, Snare, Tom, Conga, Clap, Rim Shot, Clave, Maraca, Cow Bell, HiHat
  • Automatisierte Parameter
  • Remote-Control via Host-Mapping oder MIDI-Learn
  • Acht Outputs
  • Formate: VSTi
  • Download: 3,45 MB (ZIP-File)

Tactile Sounds TS-808: Preis & Verfügbarkeit

Tactile Sounds TS-808 ist kostenlos auf der Webseite des Herstellers erhältlich, doch über eine Spende via PayPal würde er sich selbstverständlich freuen.

» Hier geht es zum Download

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (6)

zu 'Tactile Sounds TS-808: Kostenloses Plugin mit den Sounds der 808'

  • Christian   22. Apr 2010   20:45 UhrAntworten

    Gibts auch irgendein 808 Plugin für den Mac? Am besten auch Freeware. Schade das Plugins oft nicht plattformübergreifend angeboten werden.

  • Felix (delamar)   22. Apr 2010   22:29 UhrAntworten

    Der auch schon im Artikel verlinkte D16 Nepheton ist nach kurzem Googlen das Einzige, was ich finden konnte - leider keine Freeware. Wenn Du intensiver forschst, hast Du vielleicht mehr Glück bei der Suche.

  • Phunkateer   23. Apr 2010   07:24 UhrAntworten

    Wer auf den Sound der 808&Co. steht, aber gerne seine individuellen Drums selber einstellen will, dem sei der kostenlose E-Phonic Drumatic empfohlen. Hier kann man mit schön vielen Parametern seine eigenen Sounds ganz leicht erzeugen. Das ist - zumindest im Elektro-Bereich angesagter als der original 808 Sound.

    Der Drumatic befindet sich auch schon in der VST-Bestenliste auf delamar - die wirklich eine gute Auswahl ist.

  • DJ B&L   25. Apr 2010   00:49 UhrAntworten

    ich produziere miami bass und das 1. mal das ich ein plugin für drums gut finde ;) weiterso

  • CaviaPorcellus   25. Jun 2014   11:18 UhrAntworten

    Hi,

    in der ZIP ist ja nu die *.dll. Wenn ich allerdings dsa VST in Studio One 2 lade, bekomme ich die Fehlermeldung es würde die Datei Patchmemory.sem im Ordner \VSTPlugins\TR808\ nicht gefunden.

    So viel kann man ja nicht falsch machen :-/

  • Hudriwudri   15. Sep 2017   19:10 UhrAntworten

    leider nur 32bit, daher nicht kompatibel mit Cubase 9 :(

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN