3 Tage mit Top-Produzenten: Dein Ticket für die Producer Sessions

Universal Audio Producer Sessions

Universal Audio Producer Sessions: Dieses Jahr mit Sessions zu Hip-Hop, Rock und Pop sowie elektronischer Musik.

anzeige

Das erwartet dich bei den Producer Sessions

Dass das neue Eventkonzept begeistert und funktioniert, möchte man auch in diesem Jahr wieder beweisen. Du darfst dir also gerne schon mal die Tage vom 18. bis zum 20. September freihalten.

Die dreitägige Veranstaltung findet, im Vergleich zur kühlen Atmosphäre einer Messe, in mitreißenden Locations statt. So auch in diesem Jahr: Das Theater Kehrwieder liegt inmitten der historischen Speicherstadt, bietet viel Charme und eine eindrucksvolle Atmosphäre. Auch 2018 steht jeder Tag der Producer Sessions für ein anderes Genre:

  • 18. September: Hip-Hop & Beat Making mit The Cratez
  • 19. September: Rock- & Pop-Musikproduktion mit Nicholas Rebscher
  • 20. September: Elektronische Musik

Bisher wurden uns Nicholas Rebscher als federführender Redner für den 19. September sowie The Cratez für die Hip-Hop Sessions bekanntgegeben. Wir halten dich über die weitere Entwicklung des Line-Ups auf dem Laufenden.

Um dich schon mal einzugrooven: Nicolas Rebscher im Video

Im Video verrät Nicolas Rebscher, wie er mit UAD Plugins Flächensounds aus Gitarren zaubert. Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was dich in Berlin erwarten wird.

Detailreiche Workshops zu Recording, Mixing und Mastering

Ein typischer Tag bei den Producer Sessions ist prall gefüllt: Ab 15 Uhr öffnet der Ausstellungsbereich, wo in diesem Jahr unter anderem Steinberg, Softube, Audiowerk und Adam Audio ihre Produkte präsentieren und den Kontakt zu den Nachwuchsproduzenten suchen. Um bei Kräften zu bleiben, erhältst Du einen Verzehrgutschein für Speisen und Getränke.

Um 19 Uhr beginnen die Sessions, von denen zwei pro Tag abgehalten werden. Jeweils 90 Minuten volles Programm rund um die moderne Musikproduktion. Hier öffnen Top-Produzenten ihre DAW für dich und gewähren einmalige Einblicke in ihre Projekte. Jede Session bietet zudem die Gelegenheit, Fragen zu stellen und auf Tuchfühlung mit den Hit-Produzenten zu gehen. Gegen 23 Uhr endet der Tag.

Das waren die Producer Sessions 2017

Schon im letzten Jahr in Berlin waren die Producer Sessions ein angesagter Treffpunkt für Szenegrößen, Produzenten und begeisterte Besucher. 2017 lauschten die Besucher im Meistersaal des Hansa Studios renommierten Produzenten aus Hip-Hop, Pop und Metal. Unter anderem gaben Sir Jai (Kool Savas) sowie Ben Bazzazian (Haftbefehl, Samy Deluxe) aufschlussreiche Workshops im Hip-Hop-Bootcamp, bei denen es Tipps und Tricks zum Vocal-Recording sowie Mixdown gab.

Hans-Martin Buff (Prince, Scorpions) und die Beatgees leiteten das Thema Pop an Tag zwei der Veranstaltung, während sich unter anderem Jens Bogren am dritten Tag dem Thema Metal-Produktion widmete. Rund 900 Besucher fanden sich in Berlin ein.

» Hier gibt es alle Infos & Tickets

Lesermeinungen (2)

zu '3 Tage mit Top-Produzenten: Dein Ticket für die Producer Sessions'

  • Pascal Eschengerd   27. Jun 2018   12:03 UhrAntworten

    Jan Malte

    • Jan Malte   27. Jun 2018   19:29 UhrAntworten

      Wäre ich dabei!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen