Musikmesse 2018: Alle DJ-Highlights und Neuheiten im Überblick

Musikmesse DJ-Highlights

Alle DJ-Highlights und Neuheiten der Musikmesse Frankfurt im Überblick.

anzeige

Unsere Musikmesse DJ Equipment Highlights

Camelphat & Elderbrook mit »Cola« wurde uns bereits am Dienstag auf der Prolight & Sound in die Ohren serviert. Richtig, wir waren im DJ-Bereich. Live DJs, angesagte Clubhits, Nebelmaschinen. Dem Besucher wurde einiges präsentiert. Dieser Bereich ist anno 2018 doch relativ überschaubar.

Alle News lesen: Musikmesse 2018

Schon nach kurzer Zeit hatten wir uns einen guten Überblick verschaffen können. Pioneer (Halle 3.1) zum Beispiel hatte den Stand nicht in diesem Bereich, sondern hat deren Produkte etwas zentraler in den Hallen aufgebaut. Richtige Kracher haben wir nicht unbedingt entdeckt und diverse ausgestellte Produkte gibt es bereits seit einiger Zeit auf dem Markt.

Falls Du dich selbst noch nicht auf der Messe umsehen konntest, sei dir in jedem Fall die Halle 4.1 und 3.1 (Pioneer) ans Herz gelegt. Hier findest Du alles, was das DJ-Herz höher schlagen lässt und bekommst gute Gelegenheiten zum Austauschen und Netzwerken. Dazu finden interessante und aufschlussreiche Vorträge statt.

Auch gibt es eine logistische Neuerung in diesem Jahr. Die Produktbereiche Audio, DJ und Recording wurden zusammengeführt. »Die Synergien zwischen Musikmesse und Prolight + Sound sind ein entscheidender Erfolgsfaktor für beide Veranstaltungen. Die Zusammenführung des Produktbereichs Audio, DJ & Recording in Halle 4.1 verstärkt die positiven Wechselwirkungen«, sprach Michael Biwer, Group Show Director des Bereichs‚ Entertainment, Media & Creative Industries der Messe Frankfurt.

Omnitronic TRM-402 - Musikmesse Frankfurt Highlights

Der Omnitronic TRM-402 wartet als Rotary DJ Mixer mit vier Kanälen auf – nice

Omnitronic TRM-402

Eines der spannendsten Fundstück von der Musikmesse – DJ Equipment wie der der Omnitronic TRM-402 macht Lust zum Ausprobieren. Nach dem erfolgreichen Zweikanalers mit »Rotary-Fadern« (Drehregler statt von Fader) erscheint jetzt eine vierkanalige Version. Die Technik, die hier verbaut wurde, lässt aufhorchen, zum Beispiel stammen die Potentiometer aus dem Hause ALPS. Ein-
und Ausgänge sowie Wahlmöglichkeiten für die Quellen der Kanäle gibt es zur Genüge.

Zudem überzeugt das Gerät mit einem 3-Band-Equalizer, mittig oben auf dem Panel. So isolierst oder boostest Du Bässe, Mitten oder Höhen. Das Ding nur zu empfehlen, wenn Du auf besonders behutsame Übergänge beim Mixen Wert legst. Mit Potis gelingt das einfach viel smoother als mit Fadern.

» Mehr zum Omnitronic TRM-402

Pioneer RB-DMX1

Mit dem Pioneer RB-DMX1 lässt du Licht und Sound synchron verschmelzen.

Pioneer RB-DMX1

Ein Highlight der Musikmesse 2018 ist sicher das Pioneer RB-DMX1 DMX-Interface. Damit kannst Du als DJ das Licht synchron mit deinen gespielten Tracks spielen lassen. Du kannst mehrere Lichtdesigns individuell nach deinen Wünschen speichern, oder zufällig zum jeweiligen Beat deinen Zuhörern schmackhaft machen. Mit der bereits mitgelieferten Software »rekordbox dj« lassen sich über PC und Mac alle kompatiblen DMX512-Einheiten nutzen.

Für all diejenigen, die es kaum erwarten können: Das Pioneer RB-DMX1 DMX-Interface gibt es schon jetzt zu einem Straßenpreis von 399,- Euro.

» Mehr zum Pioneer RB-DMX1

Reloop RP-4000-MK2

Zukünftiger Preiskracher? Der Reloop RP-4000-MK2 soll noch im April 2018 erscheinen.

Reloop RP-4000 MK2

Ganz frisch auf dem Markt: Der Plattenspieler Reloop RP-4000 MK2. Ein Turntable der preislichen Mittelklasse für Anfänger und Fortgeschrittene. Der quarzgesteuerte DJ-Plattenspieler mit Top-Panel-Konstruktion kommt mit metallischen Tastern für Start/Stopp, Geschwindigkeit, Pitch-Bereich, Reverse-Funktion und Tempo Reset einher.

Gelistet wird der Reloop RP-4000 MK2 im Netz mit circa 289,- Euro. Inwiefern dieser Preis auch zum Release aktuell ist wird sich zeigen. Das wäre natürlich ein ziemlicher Preisknaller – vorausgesetzt, die Qualität kann weitgehend mithalten.

Denon SC5000 Prime

Für Profis: Der Denon SC5000 Prime Media-Player war ein beliebtes Ausstellungsstück auf der Musikmesse 2018.

Denon DJ SC5000 Prime

Wer in Halle 4.1 war, hat auch sicherlich direkt die Player und Mixer von Denon erkannt. Auffallend: Diese wurden grün beleuchtet, quasi als Eyecatcher für ankommende Besucher. So hatte es uns erwischt. Wir standen am wuchtigen Denon DJ SC5000 Prime DJ-Mediaplayer. Zwar ist dieses Gerät schon seit Mai 2017 auf dem Markt, zog aber immer wieder Besucher und sicher auch Profi-DJs an die Decks. Mit seinem 7″ HD Multi-Touch Farbdisplay und seinen 8 Performance Pads für Hot Cues, Loops, Slices und Rolls kannst Du dich auf der Messe ordentlich austoben.

Du findest den Denon DJ SC5000 Prime DJ-Mediaplayer bereits im Internet. Für Rund 1.799,- Euro kannst du dir diesen Player bestellen und auf deinen DJ-Tisch stellen. Play it hard! .

DJ-Highlights - Numark NS6 II

Leuchtet im Dunkeln ;-) – Der Numark NS6 II

Numark NS6II

Der Numark NS6II wird als aufregender 4-Kanal-DJ-Controller beschrieben. Er bietet hochauflösende 6″-Jogwheels mit kapazitiver Touch-Technologie und gut ablesbaren 1,75″-LED-Displays. Integriert wurde ein DVS-bestückter DJ-Mixer mit Line/Phono-Eingängen und zwei Mikrofoneingängen. Darüber hinaus bietet er duale USB-Anschlüsse. In der Effektsektion stehen dedizierte, berührungsempfindliche EQ- und Filterregler parat.

Interessierte DJs finden den Numark NS6 II DJ-Controller für rund 750 Euro bei einschlägigen Musikalienhändlern.

» Mehr zum Numark NS6

Deine Best-of der Musikmesse – DJ Equipment

Welche Entdeckungen hast Du auf der Musikmesse – DJ-Equipment ist in diesem Fall der Fokus – gemacht? Gab es für dich große Überraschungen oder haben sich die Hersteller deiner Meinung nach in diesem Jahr eher zurückgehalten, was DJ-Highlights angeht?

Kennst Du schon unsere Musikmesse Highlights und die Prolight + Sound Highlights?

Musikmesse 2018 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM




digital DJing
anzeige


Mehr zum Thema:
        

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen