Yamaha Clavinova CLP-700-Serie vorgestellt
Neue Digitalpianos mit spannenden Features

Die Yamaha CLP-700-Serie besteht aus sechs verschiedenen Modellen.

anzeige

Yamaha CLP-700 – das Beste aus beiden Welten?

Sowohl akustische als auch digitale Pianos sind in der Produktpalette von Yamaha zu finden. Somit bringt der Hersteller alles mit, um das Spielgefühl „richtiger“ Klaviere in die digitale Welt zu übertragen. Seien wir mal ehrlich – nicht jeder Musiker kann zu jeder Zeit Klavier spielen, ohne dass das Klopfen der Nachbarn an der Zimmerwand die Muse verjagt.

Bei Digitalpianos der Yamaha CLP-700-Serie wurde ein besonderes Augenmerk auf das Spielgefühl gelegt. Mit dem sogenannten „Real-Grand-Expression-2“-System sollen selbst kleinste Nuancen des Tastenanschlags wie bei einem akustischen Piano wiedergegeben werden.

Eine weitere Neuentwicklung Seiten Yamaha ist das „Grand Expression Modeling“. Diese Technologie soll auch feinste Klangvariationen des Pianisten wie bei einem akustischen Konzertflügel umsetzen.

Zusammen mit einer Weiterentwicklung der „Virtual-Resonance-Modeling“-Technologie sollen diese innovativen Entwicklungen eine detaillierte Reproduktion komplexer Zusammenspiele, wie Tastenanschlag und Schwingungen der Saiten, eines akustischen Flügels bereitstellen.

Yamaha CLP-700 – ganz schön viel Technik!

Auch die Klaviatur der Yamaha CLP-700-Pianos wurde überarbeitet. Je nach Modell handelt es sich um die GrandTouch, bzw. GrandTouch-S-Klaviatur. Bei beiden Varianten verfügen die schwarzen und weißen Tasten über unterschiedliche Tastenlängen und Drehpunkte.

Auch Sample-seitig soll die Yamaha CLP-700-Serie überzeugen. So wurde bei der Aufnahme ein neues Verfahren angewendet. Unter anderem können Klänge des Yamaha CFX und eines Bösendorfer Imperial gespielt werden – und das sogar binaural. Dieser Umstand erleichtert das Spielen mit einem Kopfhörer, da ein räumlicheres Klanggefühl vermittelt wird.

Features der Yamaha CLP-700-Serie

  • Neue Yamaha CFX und Bösendorfer Imperial Piano-Samples (auch binaural)
  • VRM (Virtual Resonance Modeling)
  • Grand Expression Modeling
  • GrandTouch oder GrandTouch-S Tastatur
  • USB Audio Recorder (Playback/Recording: WAV)
  • Built-In Bluetooth Audio
  • Kabellose Verbindung zur Smart-Pianist-App via Bluetooth MIDI

Preise und Verfügbarkeit

Je nach Modell kommen die digitalen Pianos der Yamaha Clavinova CLP-Serie im September beziehungsweise Oktober in den Handel. Die sechs verschiedenen Modelle sind in verschiedenen Farben erhältlich. Preise standen bis jetzt noch nicht fest.

Was hältst du von den neuen Digitalpianos? Schreib es in die Kommentare!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen