Digitalpiano am PC anschließen und aufnehmen

digitalpiano anschliessen und aufnehmen am pc

Digitalpiano am PC anschließen und aufnehmen: Drei Optionen führen dich ans Ziel.

Anschluss an einen PC

Für die Audioaufnahme mit einem Computer wird meistens nur ein passendes Kabel benötigt, denn fast jeder Computer verfügt über verschiedene Audio-Anschlussmöglichkeiten.
Sollten sowohl dein Digitalpiano, als auch dein PC Bluetooth fähig sein, benötigst Du nicht einmal ein Kabel.

Du kannst dein Digitalpiano nicht nur zum Aufnehmen an den PC anschließen, sondern natürlich auch um zum Beispiel Firmware-Updates zu installieren oder dir weitere Sounds beim Hersteller herunterzuladen.

Folgende Optionen gibt es, um dein Digitalpiano an den PC anzuschließen:

  • Klinkenkabel
  • USB-Anschluss
  • MIDI-Anschluss

Digitalpiano an den PC anschließen mit dem Klinkenkabel

Voraussetzungen:

  • Line-In Eingang am PC
  • Line-Out Anschluss am Digitalpiano

Diese Variante ist der Aufnahme deines Digitalpianos die einfachste, denn auch das Anschließen ist in diesem Fall sehr einfach.

PCs mit einer Soundkarte besitzen in der Regel einen Line-Eingang im Miniklinken-Format (3,5 mm Klinke). Dieser ist an allen modernen Soundkarten als Stereo-Klinkenbuchse ausgeführt, nimmt also gleichzeitig das rechte und linke Ausgangssignal eines Instruments auf.

Besitzt dein Digitalpiano auch einen stereofonen Line-Ausgang im Miniklinkenformat, benötigst Du nur ein passendes Kabel mit zwei 3,5 mm Stereoklinkenanschlüssen (zu erkennen an den zwei Ringen) an jeder Seite.

Eine Ausnahme bilden Computer von Apple: Apple hat vor einigen Jahren die Audioeingänge an allen Computern gestrichen. Solltest Du einen Mac besitzen, hilft dir der Bereich zum Anschluss via USB-Kabel.

Kopfhörerausgang am Digitalpiano zum Anschließen an den PC verwenden?

Hier ist Vorsicht geboten: Manche Digitalpianos verfügen über 6,35 Millimeter Klinkenausgänge, die gleichzeitig als Kopfhörerausgang und Line-Ausgang genutzt werden können.
Ob diese kombinierte Nutzung vom Hersteller vorgesehen ist, erfährst Du in der Bedienungsanleitung. Die Lautstärke des Digitalpianos darf in diesem Fall am Lautstärkeregler für die Aufnahme nicht voll aufgedreht sein.

Man sollte sich hier bei der Aufnahme eher im unteren Drittel bewegen, da ein Kopfhörer erheblich höhere Pegel erwartet als der Line-Eingang einer Soundkarte. Es gilt: Vom Leisen zum Lauten.

digitalpiano anschliessen line out

Am Casio AP-470 ist der Kopfhörerausgang auch der Line-Ausgang für den Anschluss an den Computer mit dem Klinkenkabel.

Digitalpiano mit USB an den PC anschließen

Das Anschließen deines E-Pianos per USB eignet sich vor allem zum Verbinden mit mitgelieferter Software (z. B. zum Üben) oder für das Herunterladen neuer Sounds. Besitzt Du einen PC benötigst Du zum Anschluss deines Digitalpianos ein USB-A oder USB-B Kabel.

Besitzt Du einen Mac ist das USB-C Kabel der Anschluss deiner Wahl. Achte darauf welche USB-Typen jeweils vorhanden sind.

Digitalpiano per MIDI an den PC anschließen

Voraussetzungen:

  • USB-To-Host Anschluss am Digitalpiano
  • USB-Schnittstelle am PC

In der Regel ist hierfür nur ein USB-Kabel notwendig. Vorausgesetzt dein Digitalpiano hat einen USB-To-Host Anschluss. Mit diesem MIDI-Anschlusstyp werden Informationen statt Audiosignale an deinen PC weitergegeben.

Für eine Aufnahme deines Digitalpianos in eine Musiksoftware ist das die wohl häufigste Lösung.

Unterschied: USB-to-Host vs. USB-to-Device

USB-to-Device ist die Anschlussmöglichkeit für Speichermedien (z.B. ein USB-Stick) kann für das Erweitern der Sounds oder zum direkten Speichern oder Abspielen von Aufnahmen verwendet werden.

USB-to-Host ist wie ein Controller zu verstehen, der statt Audiosignale Informationen (z.B. Anschlagsstärke) an deine Musiksoftware weitergibt. Um diese Funktion nutzen zu können, musst Du den USB-to-Host Anschluss in deiner Musiksoftware als MIDI-Quelle auswählen.

Digitalpiano aufnehmen: Welche Optionen gibt es?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das eigene Spiel am Digitalpiano aufzuzeichnen. Hervorzuheben sind insbesondere:

  • Audioaufnahme mit einem Computer/Recorder/Tablet
  • MIDI-Aufnahme mit einem Computer/Smartphone/Tablet
  • Direkte Audio- oder MIDI-Aufzeichnung auf einen USB-Stick an geeigneten Instrumenten

Während die beiden ersten Möglichkeiten schon mit relativ geringem Aufwand möglich sind, müssen für die dritte Möglichkeit die passenden Features zur Aufnahme am Digitalpiano selbst vorhanden sein. Mit dem Casio AP-470 stelle ich dir exemplarisch ein günstiges Digitalpiano vor, das neben einem guten Klavierklang und einer tollen Tastatur all diese Features umfasst.

Empfehlung: Casio Celviano AP-470 – Testsieger mit großem Funktionsumfang

digitalpiano aufnehmen midi

Das Casio AP-470 gehört zu den Bestsellern und liegt im mittleren Preisbereich. In Anbetracht des Funktionsumfangs und des Klangs übertrifft es die Erwartungen.

Ein Instrument, das beide Anschluss- und Aufnahme-Möglichkeiten beherrscht, ist das Digitalpiano Casio Celviano AP-470. Das Casio AP-470 verfügt über einen USB To Host-Anschluss, wie er für das Übertragen von MIDI-Daten zu und von einem Computer benötigt wird.

Es besitzt auch einen Anschluss für einen USB-Stick. Auf diesen USB-Stick kann das Casio AP-470 direkt das eigene Spiel als WAV-Datei aufzeichnen. Doch damit nicht genug: Auch MIDI-Daten lassen sich direkt im internen Speicher des Instruments aufnehmen und anschließend auf den USB-Stick übertragen. So kann die eigene Performance erst im Computer nachbearbeitet werden, um sie dann wieder mit dem Instrument abzuspielen und das Ergebnis direkt als WAV-Datei aufzuzeichnen. Einfacher geht es nicht.

Features

  • 88 Tasten anschlagdynamische Tasten
  • dreistufige Anschlagdynamik
  • 3 Pedale mit Dämpfer-, Sostenuto- und Softfunktion
  • Max. Polyphonie: 255 Noten
  • 22 Klangfarben
  • Akustiksimulator (mit Dämpferresonanz, Hammerdynamik, Saitenresonanz & mehr)
  • integrierte Effekte
  • Split, Layer, Metronom & Duett Funktion
  • Lern- und Übungsfunktionen
  • MIDI-Recorder
  • Audio-Recorder
  • Eingebauter Flash-Speicher
  • Lautsprecher: 2x 12 cm + 2x 4 cm
  • Anschlüsse
    • Kopfhörer- und Line-Ausgang (2x Stereo-Klinkenbuchse)
    • USB Typ B
    • USB-Flash-Drive
    • USB-Speicher bis 32 GB
  • Farben: schwarz, weiß, braun
  • 1.099 Euro (UVP)

» Weitere Details bei Casio-Music.com

Grundlagen der Audioaufnahme eines Digitalpianos

Ein Digitalpiano aufzunehmen ist nicht schwer. Dies geschieht entweder

  • mit einem Audiorecorder (dank integriertem Mikrofon und Speichermöglichkeit)
  • oder per Kabel zwischen Digitalpiano und PC.

Das ist ein wahnsinnig großer Vorteil von Digitalpianos im Gegensatz zu den akustischen Klavieren, denn diese Verfügen in der Regel über keinerlei Anschlüsse.

Wir gehen im Folgenden auf die Digitalpiano Aufnahme am PC mittels Klinkenstecker ein.

Das Signal, das vom Digitalpiano per Anschluss zur Verfügung gestellt wird, ist in der Regel ein sogenanntes Line-Signal. Line-Signale dienen der Verbindung verschiedener tontechnischer Geräte und besitzen einen erheblich höheren Pegel als zum Beispiel ein Mikrofonsignal, das erst mit einem Mikrofonvorverstärker stark verstärkt werden muss.

Line-Signale hingegen lassen sich meistens ohne weitere Verstärkung direkt jedem Gerät zuführen, das über einen Line-Eingang verfügt.

Im oberen Teil dieses Ratgebers hast Du bereits erfahren, wie Du dein Digitalpiano mit dem Klinkenkabel (für das Line-Signal) verbindest.

Exkurs: Klinkenkabel & -Stecker

Der häufigste Anschlusstyp an Instrumenten, wie auch am Digitalpiano ist die Klinkenbuchse, in die ein Klinkenstecker gehört. Über Klinkenbuchsen und Klinkenkabel können analoge Signale mit Line-Pegel, Mikrofonpegel oder gar hoch verstärkte Signale für einen Lautsprecher übertragen werden.

Klinkenbuchsen und -stecker gibt es in verschiedenen Ausführungen. Man erkennt sie an den Ringen am Stecker. Das sind kleine Einkerbungen, die farbig als Ring erkennbar sind.

  • Ein Stecker mit einem Ring wird als Monoklinkenstecker bezeichnet oder auch als asymmetrischer Stecker.
  • Ein Stecker mit zwei Ringen als Stereoklinkenstecker oder symmetrischer Stecker.

Letztere werden sehr häufig für Kopfhöreranschlüsse verwendet, um zwei Signale über einen einzelnen Stecker und ein einzelnes Kabel übertragen zu können.

Bei Smartphones finden sich häufig sogar Buchsen für Stecker mit drei Ringen. Hier wird dann neben dem Kopfhörersignal auch noch ein Mikrofonsignal übertragen, wenn die Ohrhörer ein eingebautes Mikrofon für das Telefonieren besitzen.

Weitere Infos findest Du in unserem Audiokabel-FAQ »

Digitalpiano am PC aufnehmen: So geht’s mit dem Klinkenstecker

Besonders geeignet für:

  • Selbstgespieltes aufnehmen (z. B. als Geschenk für Freundin, Oma & Co.)
  • das Üben und Nachspielen
  • Zum Erstellen von Begleitmelodien

Für die Aufnahme mit dem PC benötigt man eine passende Software. An dieser Stelle möchte ich die kostenlose Software Audacity empfehlen. Diese bietet dem Einsteiger einen leichten Zugang zur Aufnahme von Audiosignalen, besitzt jedoch auch alles, was eine ausgewachsene Recording Software braucht: Editierfunktionen, Effekte, Equalizer, Mehrspuraufzeichnung und vor allem viele verschiedene Exportformate wie WAV, AIF, MP3 und viele Lossless-Formate.

digitalpiano_am_pc_aufnehmen_03

Die kostenlose Software Audacity ermöglicht Audioaufnahmen und steht für Windows, MacOS X und Linux zur Verfügung.

Schritt für Schritt aufnehmen

Dein Digitalpiano ist an den PC angeschlossen mit einem Klinkenkabel und Du hast deine Recording Software am PC geöffnet. Nun geht es an die Aufnahme.

  1. Wähle in der Software den Line-Eingang als Eingabequelle
  2. Bestimme die Auflösung, in der aufgezeichnet werden soll (z. B. 24 Bit/48 Kilohertz)
  3. Einpegeln des Pianosignals
    1. Ein zu niedriger Pegelausschlag sorgt für ein schwaches und leises Signal
    2. Ein zu hoch ausschlagender Pegel sorgt für Verzerrung
    3. Gut eingepegelt ist dein Signal, wenn es bei sehr lautem Spiel immer noch minimale Reserven bis zur Vollaussteuerung hat
    4. Achte auf die Farben des Pegels (rot = zu hoch eingepegelt)
    5. Richtwert in Audacity: Signalspitzen bei -12 bis -6 Dezibel
  4. Jetzt kannst Du die Aufnahme starten

Am Ende deiner Aufnahme des Digitalpianos solltest Du nachklingende Töne komplett ausklingen lassen (auch auf Nachhall achten) und dann erst die Aufnahme stoppen. Und speichern nicht vergessen :-)

digitalpiano aufnehmen

Das Casio AP-470 bietet zusätzlich zu den zahlreichen Anschluss- und Aufnahmemöglichkeiten auch eine App an. Diese kann als Steuerung genutzt werden, aber auch als Übungshilfe.

Digitalpiano aufnehmen mit einem Audio-Interface

Die Aufnahme des Digitalpianos am Audio Interface unterscheidet sich in den Schritten nicht von der Aufnahme per Klinke direkt in den PC.

Der Vorteil der Aufnahme deines E-Pianos am Audio Interface ist die bessere Qualität. Wenn Du vor hast mit deinen Aufnahmen Songs zu komponieren, deine Aufnahme zu Editieren, Drums und weitere Instrumente hinzuzufügen, ist das Audio Interface unausweichlich. Das Audio Interface ist in diesem Zusammenhang wie die integrierte Soundkarte im Computer – nur besser und umfangreicher.

Digitalpiano über MIDI aufnehmen

Besonders geeignet:

  • zum Nachbearbeiten von Stücken
  • zum Komponieren (& Songwriting)
  • zum Aufnehmen des Digitalpianos für ganze Songs

Das Bearbeiten deiner Digitalpiano-Aufnahme per Klinkenstecker am PC ist nur mit Mühe und entsprechender Vorbildung möglich. Deine Digitalpiano-Aufnahme wird am Bildschirm als Wellenform dargestellt. Möchtest Du nun einzelne Töne korrigieren, erfordert das einen geschulten Blick und vor allem Spezialtools. Vor allem dann, wenn die betreffende Passage polyphon gespielt wurde, also mehrere Töne gleichzeitig erklingen, von denen einer nicht ganz passt, ist eine Korrektur nur schwer möglich. Abhilfe schafft das Aufnehmen deines Digitalpianos via MIDI.

MIDI überträgt keine Audiodaten, sondern Steuerdaten

MIDI überträgt keine Audiodaten, sondern Steuerdaten. Da dein Computer Daten aufzeichnet, ist es leichter sie zu editieren. Ein visuelles Beispiel: Die Aufnahme per Klinke ist das Gefühl dass wir mit den Händen spüren, wenn wir über einen kuscheligen Pullover streichen. Die Aufnahme per MIDI ist das Etikett mit der materiellen Zusammensetzung des Pullovers.

Mehr zum Thema: Grundlagen von MIDI & Sequencern

Hier kommt die Schritt für Schritt Anleitung: Digitalpiano mit MIDI aufnehmen. Zu Grunde liegt das Anschließen deines Digitalpianos per USB-to-Host.

Digitalpiano aufnehmen mit MIDI

Zum Digitalpiano aufnehmen mit MIDI benötigst Du einen sogenannten Sequencer, der in jeder DAW (= Digital Audio Workstation) enthalten ist.

Hast Du dein Digitalpiano verkabelt und die DAW-Software installiert un dgeöffnet, kann es losgehen. Zunächst die einzelnen Schritte kurz im Überblick:

  1. Den USB-Port, an den das Digitalpiano angeschlossen ist, in den MIDI-Einstellungen auswählen
  2. Eine leere MIDI-Spur erstellen
  3. Den MIDI-Kanal, auf dem das Instrument sendet, als Empfangskanal der Spur einstellen
  4. Song-Tempo und Taktart einstellen
  5. Aufnahme starten

Im Detail: MIDI-Aufnahme des Digitalpianos

Nach dem Einschalten deines verbundenen Digitalpianos ist alles spielbereit. In der DAW muss das Digitalpiano in den MIDI-Einstellungen ausgewählt werden.

Nun erzeugt man eine neue, leere MIDI-Spur und teilt dieser mit, auf welchem MIDI-Kanal sie senden und empfangen soll. Dies sind entweder die Kanäle 1 bis 16 oder die Einstellung OMNI.

Ist der OMNI-Modus eingestellt, werden Daten auf allen Kanälen empfangen und gesendet. Ist man sich nicht sicher, auf welchem Kanal das Digitalpiano sendet, ist dies eine gute Möglichkeit, um das herauszufinden. Im OMNI-Modus sollte immer empfangen werden, wenn das Instrument richtig mit dem MIDI-Interface oder direkt mit dem Computer per USB verkabelt ist.

Besitzt die DAW einen MIDI Monitor oder einen Event Monitor, kann man dort ablesen, auf welchem Kanal die MIDI Events empfangen wurden.

Für die MIDI-Aufzeichnung ist es wichtig, zuvor das richtige Song-Tempo und das Taktmaß einzustellen. Außerdem sollte das Metronom der DAW genutzt werden. Zwar könnte man auch frei spielen, allerdings sind dann einige Funktionen, die die DAW in Sachen MIDI-Bearbeitung zur Verfügung stellt, nicht nutzbar.

Dazu gehört zum Beispiel die Quantisierung, die dafür sorgt, dass Noten passend auf einem einstellbaren Raster zugeordnet werden. Leichte rhythmische Ungenauigkeiten lassen sich so bei Bedarf automatisch ausbügeln. Auch der Schnitt und das Kopieren von ganzen Takten oder Passagen von einem Teil des Songs zu einem anderen gelingt besser bei Aufnahmen mit Metronom.

Nach der Aufnahme stellt die DAW die MIDI-Daten in verschiedenen Formaten zur Bearbeitung bereit. Dazu gehören zum Beispiel die Pianorolle, der Event Editor und der Noteneditor.

Letzterer verwandelt die eingespielten MIDI-Signale automatisch in eine Notenpartitur um. Der Event Editor gestattet das Editieren jedes einzelnen MIDI-Events bis ins kleinste Detail, während die Pianorolle einen guten Überblick über die Events, ihre Tonhöhe, ihre Tondauer und die Anschlagstärke im zeitlichen Verlauf gibt.

Bonus: Digitalpiano aufnehmen mit Recorder

Eine sehr direkte und einfache Option, um dein Digitalpiano aufzunehmen ist es, einen Audiorecorder zu benutzen. Diese kennt man auch als Handheld-Recorder, Digitalrecorder oder Field Recorder. Auch ein Diktiergerät zählt zu den Audiorecordern.

Damit kannst Du das Digitalpiano mit den integrierten Mikrofonen im Recorder aufnehmen. Experimentiere mit dem Recorder und finde eine besonders gute Position für die Aufnahme. Die Mikrofone des Recorders sollten in Richtung Digitalpiano zeigen. Die Entfernung kann variiert werden. Du wirst sehen, dass hier sehr schöne Klänge aufgezeichnet werden können.

Audiorecorder sind wie kleine Aufnahmestudios zu verstehen. Du kannst sie über den Line-Ausgang am Digitalpiano verbinden. Audiorecorder haben integrierte Speichermedien. So ist ein Aufnehmen ganz ohne PC möglich.

Manche Digitalpianos bieten noch eine weitere Option: Die direkte Aufnahmefunktion am Instrument selbst. Je nach Modell können das entweder MIDI-Daten oder Audiodaten sein. Meistens werden die Daten dann im Anschluss auf einem USB-Stick gespeichert und können so an einen Computer oder ein anderes Instrument übertragen werden.

Fazit: Digitalpiano anschließen & aufnehmen

Die Aufnahme eines Digitalpianos ist mit einfachen Mitteln zu bewerkstelligen. Oft reicht für die MIDI-Aufnahme bereits ein USB-Kabel oder für die Audioaufnahme ein einfaches Klinkenkabel.

Professioneller geht es mit einem Audio-Interface. Einfache USB-Interfaces gibt es schon günstig ab 50 Euro im Fachhandel. Ob mit PC, Mac oder iPad, kostenlosen Apps oder einer DAW, es gibt viele Möglichkeiten, Audio- oder MIDI-Signale aufzuzeichnen.

Manchmal stellt auch das Instrument selbst einen Recorder für MIDI- oder Audiodaten zur Verfügung, wie zum Beispiel das Casio AP-470 Celviano Digitalpiano. Oder man greift zum Fieldrecorder und zeichnet ohne Computer auf. Wer die Wahl hat, hat die Qual.