M-Audio Hammer 88 Pro
Das MIDI-Keyboard für die volle Kontrolle

M-Audio Hammer 88 Pro

Das neue M-Audio Hammer 88 Pro hat viele neue Drehregler und Knöpfe mit denen Du deine DAW besser im Griff hast

anzeige

Mehr Spielwiese für Control-Freaks

M-Audio brachte vor vier Jahren das M-Audio Hammer 88 auf den Markt. Mit gewichteten Tasten, einem Mod-Wheel und einem Pitch-Wheel war dieses Piano eher für Keyboarder und Pianisten gedacht, die über ihr Musikprogramm verschiedene Instrumente einspielen wollten. Dabei wollten sie aber nicht das Gefühl eines echten Klaviers vermissen.

Mit dem M-Audio Hammer 88 Pro will der Hersteller jetzt die Funktionen des ursprünglichen Keyboards vervielfachen und die Möglichkeiten das MIDI-Keyboard zu nutzen vergrößern. Das Keyboard hat jetzt nicht nur das Mod- und Pitch-Wheel an der Seite, sondern auch 16 zuweisbare RGB-Pads, die anschlagsdynamisch sind. Zudem kommen noch neun zuweisbare Fader, acht zuweisbare Drehregler und Note-Repeat hinzu. Mit diesem Keyboard sollst Du die volle Kontrolle über deine DAW haben.

Besseres Spielgefühl und Live-Performance

In der Mitte des Controllers befindet sich ein OLED-Display. Mit diesem Display sollst Du Sounds suchen und testen können, das Mapping beeinflussen können und deine Sessions mixen und editieren können. So hast Du immer den vollen Überblick über deine Parameter ohne auf deinen PC-Bildschirm gucken zu müssen. Das ist auch besonders praktisch bei Live-Performances.

Digitalpiano Tastatur: Hammermechanik & Co. erklärt

Natürlich müssen die Tasten der Pro Version ebenfalls gewichtet sein. So sollst Du das perfekte Spielgefühl für deine virtuellen Instrumente bekommen. Eine weitere Besonderheit für das Spielen auf dem Hammer 88 Pro ist aber der zuweisbare Aftertouch. Der Controller scannt dabei kontinuierlich den Druck, den Du auf die Tasten ausübst, nachdem Du die Taste gedrückt hast. Diesen Parameter sollst Du mit dem Hammer 88 Pro frei zuweisen können. So können zum Beispiel Synthesizer-Sounds gefühlvoller gespielt werden.

Um dir das Mapping der vielen Pads und Drehreglern zu vereinfachen hat das M-Audio Hammer 88 Pro Auto-Mapping. Dies soll die Zuweisungen deiner Drehregler an jede der gängigen DAWs automatisch anpassen und auch mit virtuellen Instrumenten gut funktionieren. Zudem gibt es noch einen eingebauten Arpeggiator.

M-Audio Hammer 88 Pro

Das M-Audio Hammer 88 Pro hat Auto-Mapping. So passt es sich ideal auf dein Musikprogramm an.

M-Audio Hammer 88 Pro: Features

  • 88 Tasten, gewichtete Hammermechanik-Klaviatur
  • 16 anschlagsdynamische zuweisbare RGB-Pads mit Note Repeat
  • zuweisbarer Aftertouch
  • 8 zuweisbare Drehregeler mit Tasten
  • 9 zuweisbare Fader
  • 3 Fußschalter-Pedaleingänge
  • 1 Expression-Pedaleingang
  • DAW- und Preset-Tasten
  • Smart Chord- und Smart Scale Modus
  • integrierter Arpeggiator
  • USB-A Ausgang
  • MIDI In/Out mit 5-pol-Anschluss

M-Audio Hammer 88 Pro: Mitgelieferte Software

  • DAWs: Ableton Live Lite, MPC Beats und Pro Tools | First M-Audio Edition
  • MPC Expansion Packs: MSX Audio, ADSR, MPC Beats Producer Kits, F9 Instruments Beats Edition, LANIAKEA Sound, MVP Urban Roulette Beats Edition, Techno Beats Edition, Cr2 Deep House Beats Edition, Cr2 und MVP HookCity Trap n Soul Beats Edition
  • virtuelle Instrumente: Hybrid 3, Mini Grand, Vacuum, Velvet, Boom, DB-33 und Xpand!2

Preis & Verfügbarkeit

Das M-Audio Hammer 88 Pro ist ab sofort verfügbar und kostet 749,00 Euro.

Video zum M-Audio Hammer 88 Pro

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen