Nektar Pacer: durchdachter DAW- und MIDI-Footswitch Controller

Nektar Pacer

Nektar Pacer verfügt über zehn programmierbare Fußschalter mit RGB-LEDs sowie einen zusätzlichen Preset-Schalter zum Aufrufen von Voreinstellungen und zur Navigation.

anzeige

Das kann der Nektar Pacer

Zehn programmierbare Fußschalter samt RGB-LEDs stehen dir mit dem Pacer zur Verfügung. Sollte das nicht reichen, lassen sich zusätzlich bis zu zwei Expression-Pedale und vier externe Fußschalter anschließen.

Vier Relays ermöglichen Kanal- und Effektumschaltung nicht MIDI-fähiger Amps, wodurch sich dein Setup reibungslos erweitern ließe. Für eine schnelle und komfortable Bedienung sorgen spezielle Presets und Icons zur Transport- und Track-Steuerung. MIDI-LED-Feedback – für MIDI-CC-Befehle – sorgt darüber hinaus für einen flotten Workflow.

Das Laden eines Presets sendet bis zu 16 MIDI-Befehle und Relay-Einstellungen gleichzeitig. Jedes Schaltelement ist mit bis zu sechs Steps programmierbar, wobei jeder Step einen MIDI- oder Schaltbefehl senden kann. Steps können alle auf einmal oder in einer Abfolge nacheinander ausgelöst werden, wobei jeder Tastendruck eine andere Aktion sendet. Von MIDI-CC-Befehlen bis Relay-Einstellungen ist alles denkbar. Pacers MIDI-Ausgang lässt sich als USB MIDI-Interface, direkte MIDI-Verbindung oder beides zur gleichen Zeit nutzen.

Nektar Pacer

Die Rückansicht des Nektar Pacers mit allen vorhandenen Anschlüssen.

Weitere Details

Die 24 Werkspresets beinhalten bereits Voreinstellungen für MIDI Machine Control, Mackie Control Universal und Equipment wie Line6 Pod, Helix oder Kemper Profiler. Mit Mackie MCU ließen sich kompatible Anwendungen wie Ableton Live oder FL Studio steuern. Nektars Integrationssoftware für DAWs steht registrierten Anwendern zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Nektar Pacer: Features

  • Zehn programmierbare Fußschalter mit RGB-LED
  • Ein Preset-Fußschalter
  • Zweireihige LED-Anzeige
  • Ein Drehregler mit Druckschaltfunktion zum Programmieren, Navigieren und Steuern
  • 24 definierbare Presets
  • Zwei nicht veränderbare Presets für DAW Spur- und Transportsteuerung
  • Senden von bis zu 16 MIDI- oder Relay-Befehlen
  • Pro Schaltelement bis zu sechs MIDI-Befehle oder Aktionen programmierbar
  • Zwei Expression-Pedal Anschlüsse
  • Anschluss von bis zu vier externen Fußschaltern (zwei TRS-Klinkenbuchsen)
  • MIDI-Ausgang (USB MIDI-Interface / direkte MIDI-Verbindung)
  • USB-Anschluss zum Verbinden eines PCs, USB-Hosts oder -Stromversorgung
  • PSU-Anschluss: DC 9V / 600mA, Minuspol in der Mitte (PSU nicht enthalten)
  • Gewicht: 3,5 kg

Nektar Pacer: Preis & Verfügbarkeit

Die Auslieferung des Pacers ist für April 2018 vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf runde 230,- Euro inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Musikmesse 2019 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen