Update: Akai Fire mit neuem Angebot – DAW-Controller für FL Studio

Akai Fire

Akai Fire ist der erste Controller für alle Anwender von FL Studio.

anzeige

Was das Akai Fire kann

Mit dem Akai Fire kannst Du Beats am Controller programmieren und musst nicht immer mit der Maus am Rechner die Patterns erstellen. Dies erreichst Du über die Zeitleiste des Step-Sequenzers.

Der Controller hat dafür eine 4 x 16 Pad-Matrix. Die Pads sind anschlagsdynamisch und beleuchtet. Die Programmierung über die Pads beschleunigt deinen Workflow erheblich.

Lies auch: DAW-Controller Empfehlungen

Über den Performance-Modus kannst Du Noten direkt live einspielen und aufnehmen. Über die vier berührungsempfindlichen Regler kannst Du Parameterwerte individuell zuweisen und sehen. Insgesamt stehen dir vier Bänke hierfür zur Verfügung. Außerdem bieten dir die Regler die Kontrolle über deine Kanäle und den Mixer.

Unten rechts sind die Transportfeld-Funktionen untergebracht, damit Du jederzeit Zugriff auf die wichtigsten Parameter hast.

Video vom Akai Fire

Akai Fire: Features

  • DAW-Controller für FL Studio
  • 4×16 Matrix mit beleuchteten anschlagsdynamischenPads
  • Notenaufnahme anhand des Performance Modus
  • 4 Bänke mit vier zuweisbaren Reglern
  • Navigation von Channel Rack, Browser, Toolbar oder Playlists
  • schnelles Durchsuchen von Audio- und Projektdateien
  • Transportfeld-Steuerung
  • USB 2.0 Schnittstelle
  • FL Studio Fruity Fire Edition
  • kompatibel mit Windows und Mac OS
  • Gewicht: 760 Gramm

Neues Angebot

In Anerkennung auf die großartige Reaktion der FL-Community bietet Akai Professional Fire jetzt auch ohne Softwarelizenz an – für nur 99 Euro. Bereits bestehende Nutzer von FL Studio – ob Fruity, Producer, Signature oder Studio Plus- können bedenkenlos einen Fire erwerben und sofort diesen taktilen Controller für ihre Musikproduktion einsetzen.

Der reguläre Preis inklusive FL Studio Fruity Fire Edition ist nach wie vor 239 Euro.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen