Channel Strip

Der Channel Strip ist für Tonstudios ein Standard, die kein ganzes Mischpult benötigen. Es handelt sich dabei um einen einzelnen Kanal eines Mischpults, der sehr hochwertig ausgeführt wird. Durch die eingesparten Kosten für alle anderen Elemente von Mischpulten findet der Channelstrip immer häufiger Anwendung im privaten Homestudio.

Wir zählen den Channel Strip zu den Effektgeräten im weitesten Sinne, das er gerne für Vocalaufnahmen verwendet wird. Zudem finden sich in einem solchen Kanalzug Audioeffekte wie EQ und Kompressor wieder.

Wann Du welchen Channelstrip einsetzen solltest und wie er funktioniert erfährst Du hier auf unserer Kategorieseite mit allen Infos, News & Tutorials zum Thema.

Testberichte zum Channel Strip

Guide
Studio &
Recording

Anleitung Musik selber machen

Getting started
Musik selber machen

  • Laustprecher-Vergleich
  • Audio Interface Kaufberatung
  • Monitor Controller
  • Producing Workshop
  • Großer Mikrofontest

Channel Strip Tutorials

anzeige

Funktionen von Channel Strips

Der Channel Strip bietet dir unterschiedlich viele Einstellungmöglichkeiten, Effekte und Funktionen je nach Hersteller und Ausführung. Viele Modelle kommen als einzelner Kanalzug, dem eines Mischpults nachempfunden und können nur mit einer Mono-Schallquelle umgehen. Andere Modelle bieten zwei parallele Kanäle, um Stereoinstrumente bearbeiten zu können.

Die beliebtesten Funktionen beliebter Channelstrips sind folgende.

  • Preamp
  • DI-Input
  • Kompressor
  • Equalizer

Bei Channel Strips in Mono findet sich fast immer eine Link-Funktion, mit der sich ein weiteres Gerät parallel schalten lässt. So können zwei baugleiche Kanalzüge genutzt werden, um beispielweise eine Gruppenspur in Stereo zu bearbeiten.

Channel Strips gibt es nicht nur in der Hardware-Ausführung, sondern auch als Software-Plugin, die meist auf bekannten Vorbildern basieren. Beispielsweise gibt es ein Channel Strip Plugin, das der Konsole Neve 88RS nachempfunden ist.

Warum ein Channel Strip?

Der ein oder andere stellt sich sicher die Frage, warum überhaupt noch einmal Geld ausgeben für einen externen Channel Strip? Schließlich kommen viele Audio Interfaces heutzutage mit einigen, wenn nicht allen Funktionen eines solchen in Form von Hardware mit Software-Mixer. Die Lösung liegt in der gewünschten Klangqualität der Aufnahmen.

Ein guter Preamp kann für rauscharme und charaktervolle Aufnahmen sorgen. In Audio Interfaces und Mischpulten kommen viele Kanäle und Preamps verbaut, meistens zu einem sehr günstigen Kurs. Hast Du nicht in ein Premium-Produkt investiert, das viele tausende Euros kostet, so sind die einzelnen Bauteile geringerer Qualität als bei einem Channel Strip. Bei diesem zahlst Du den vollen Preis für nur einen Kanal.

Dasselbe gilt für den eingebauten Equalizer und Kompressor – die Aufnahmen mit einem externen Channel Strip gehen bereits mit einer extrem hohen Qualität in das Audio Interface, so dass dieses nur noch digitalisieren muss.

anzeige

Empfehlungen