E-Bass Praxis – Vom Akkordsymbol zur perfekten Basslinie

10
SHARES
E-Bass Praxis

»E-Bass Praxis« von Tom Bornemann lässt dich dein Instrument besser verstehen.

Tom Bornemann – E-Bass Praxis

Auf den 160 Seiten des Buchs lernst Du zunächst etwas über die Grundlagen des E-Bassspiels. Einige Abschnitte vermitteln grundlegende Kenntnisse aus der Musiktheorie. Der Autor, von dem wir bereits die App »Four Strings« im Test hatten, möchte darüber hinaus vermitteln, wie Du zusammen mit einem Schlagzeuger ein rhythmisches Fundament legst.

Zudem findest Du ein Kapitel, anhand dessen Du groovende Basslinien aus Akkorden von Gitarre oder Keyboard entwickeln kannst. Dieser kooperative Ansatz ist ein Hauptanliegen des Autors. Der Schwierigkeitsgrad steigt gemächlich an, sodass Du anfangs die Basics lernst, um ganz am Ende schließlich fit für das Jammen mit Bandkollegen zu sein.

Gute Bassisten werden gesucht

»Die Anzeigenblätter, Internetforen und schwarzen Bretter sind voll mit Bands, die einen Bassisten suchen. Im Gegensatz zu Gitarristen und Schlagzeugern sind Bassisten immer noch Mangelware.« So steht es in der Buchbeschreibung auf der Website des Verlags geschrieben. Höchste Zeit, dich fit für die Bühne zu machen.

Wenn Du gewissenhaft vorgehst, wirst Du bemerken, wie Du dich nach und nach immer besser auf dem Griffbrett zurecht und die optimale Lage für bestimmte Läufe schneller findest. Eine CD mit Hörbeispielen und Playalongs liegt bei, sodass Du komplett ausgestattet bist, um nach der Lektüre des Buchs und konzentrierter Übung deinen Bass so richtig zu rocken.

Über den Autor

Tom Bornemann ist seit vielen Jahren Leiter der stage ahead-musicschool in Wiesbaden und als Lehrer für den Bereich E-Bass verantwortlich. Er war jahrelang musikalischer Leiter der Marla Glen-Band und hat sich auch als Bassist der Sunnyland Bluesband viel Anerkennung erspielt. Mit den E-Bass-Lehrbüchern »four-strings.de« Vol.1 und Vol.2 sowie »E-Bass Praxis« hat er mittlerweile Standardwerke geschaffen, die aus der Unterrichtsliteratur nicht mehr wegzudenken sind.

Das 160 Seiten umfassende Werk ist bereits in dritter Auflage über den artist ahead Verlag erschienen.

Mehr zum Thema:
    

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen