Ausbildungsinstitute in der Musikbranche
Wer bietet was?

ausbildung musikbranche studium

Die interessantesten Ausbildungsinstitute in der Musikbranche: Studium, Ausbildung & Weiterbildung - was passt zu dir?

Große Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten

Bei den vorgestellten Ausbildungsinstituten handelt es sich sowohl um private Institute als auch um eine staatliche Hochschule. In Deutschland hast Du an staatlichen Hochschulen die Möglichkeit, in den unterschiedlichsten anerkannten Bachelorstudiengängen zu studieren. Ein Beispiel ist der Bereich der Musikproduktion. Hier hast Du den Vorteil, dass keine Studiengebühren anfallen. Häufig musst Du aber zunächst eine Aufnahmeprüfung absolvieren.

Erfahre hier mehr: Musikproduktion als staatliches Studium

Viele Anbieter haben gleich mehrere Audio-Kurse bzw. -Studiengänge mit unterschiedlichem Umfang und unterschiedlicher fachlicher Ausrichtung im Angebot. Für unsere Übersicht haben wir uns jeweils auf diejenigen Kurse konzentriert, die einer vollwertigen Ausbildung am nächsten kommen.

Das Spektrum der Ausbildungen reicht dabei von einer technischen über eine wirtschaftliche oder theoretische bis hin zu einer praktischen Ausrichtung. Du kannst hier nach deinen Interessen frei wählen. Die wichtigste Voraussetzung ist überall deine Begeisterung für das Thema Audio oder Musik.

Du kannst nach der Ausbildung auch bei Automobilherstellern arbeiten und für diese Autosounds entwickeln.

Neben dem Teilbereich Audio haben zwei der vorgestellten Institute auch noch zahlreiche weitere Ausbildungsangebote. Das BIMM Institute deckt alle Bereiche der Musikausbildung ab. Am SAE Institute und der Wave Akademie kannst Du dich beispielsweise auch in den Bereichen Film und Videogames ausbilden lassen.

Das Studium am Institute for Hearing Technology and Audiology fokussiert sich auf alles rund ums Thema Hören. An der Hamburg School of Music kannst Du eine Ausbildung zum Musiker oder Musikproduzenten absolvieren.

Nach deiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung oder Studium hast Du gute Einstiegsmöglichkeiten und Übernahmechancen in die verschiedensten Bereiche der Musikindustrie und Audiobranche.

Wenn Du dir nicht sicher bist, ob die angebotenen Ausbildungen oder Studiengänge das Richtige für dich sind, dann hast Du bei den meisten Ausbildungsinstituten die Möglichkeit, dir vorab einen Eindruck von allen Angeboten zu machen. Ein Tag der offenen Tür, virtuelle Rundgänge oder sogar Schnupperkurse können dir bei deiner Wahl helfen.

Wo kann ich mich ausbilden lassen?

In unserer Karte findest Du eine Übersicht der Standorte, an denen Du ein Studium oder eine Ausbildung absolvieren kannst. Vielleicht stößt Du auch auf ein Institut ganz in deiner Nähe, von dem Du noch nichts wusstest?

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ausbildungsinstitute im Überblick




BIMM
Institute

Hamburg School of Music
Ausbildungsinstitute
Institute
for Hearing Technology
and Audiology
SAE Institute - Ausbildungsinstitute in der Musikbranche

SAE
Institute
Wave Akademie
WAVE AKADEMIE
für Digitale Medien
Studiengang/
Ausbildung
Music
Production
MusikerHörtechnik und AudiologieAudio ProductionSounddesign (Staatlich anerkannt)
AbschlussB.A. (Hons)Professioneller Musiker im Bereich PopularmusikBachelor of EngineeringB.A./B.Sc.(Hons)(internationaler Abschluss/ Middlesex University)Staatlich anerkannter
Sound-
designer
Studienort (DE)Hamburg,
Berlin
HamburgOldenburgBerlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, StuttgartBerlin
Startzeit der AusbildungSeptemberOktoberOktoberMärz und SeptemberApril
oder
Oktober
Vollzeit/Teilzeit wählbar?
(nur Vollzeit)

(nur Vollzeit)

(nur Vollzeit)

(24, 30
und 42 Monate wählbar)

(nur Vollzeit)
Präsenzphasen
(Präsenz-
unterricht, aktuell
teilweise online)

(momentan Einzelunterricht in Präsenz)
Im Normalfall: ausschließlich Präsenzstudium
(Blended Learning Konzept)
ausschließlich
Semivirtuell/Online-Kurse?aktuell teilweise ja
(soll komplettes Online-Angebot geben)
aktuell ja,
normalerweise nicht

(Blended Learning Konzept)
Max. Teilnehmer pro Studiengangkleine
Gruppen
3030-5020-2510-15
Staatlich oder privat?privatprivatstaatlichprivatprivat
Staatlich anerkannt
Staatlich gefördert (Bildungsgutschein)
Schüler-
BAföG (nicht rückzahlungs-
pflichtig), Teilstipendien
VoraussetzungenAbitur
(3,0), Englisch-
qualifikation
mittlere
Reife
allgemeine Hochschul-
zugangs-
berechtigung, Vorpraktikum (muss bis spätestens zum Ende des 4. Studiensemesters nachgewiesen werden)
Abi/Fachabi oder 18 Jahre mind. & mittlere Reife & Studien-
eignungs-
feststellung & Notebook sowie Audiogramm
Abitur
oder mittlerer Bildungs-
abschluss, Computer- und Englisch-
kenntnisse, Audiogramm / Hörtest, 5-10 Arbeitsproben
Aufnahmeprüfung
Kursdauer3 Jahre2 Jahre7 Semesterje nach Studienmodus 24, 30 oder 42 Monate2 Jahre
Finanzierung
Preis7.950 € pro Studienjahr590 €
pro Monat (3% Nachlass
bei Zahlung der Jahresgebühr in einer Summe)
393,81 € pro Semester (Semesterticket plus Verwaltungskosten)ab 400-885 € pro Monat (abhängig von der Variante Vollzeit / Teilzeit und Zahlungsplan)650 €
im Monat
(Gesamt:
15.600 €)

Oder
einmalig 15.000 € / zzgl. Anmeldegebühr
150 €, wenn Anmeldung später als 60 Tage vor Kursbeginn
BIMM Institute

Das BIMM Institute gilt als größtes europäisches Musikausbildungsinstitut.

BIMM Institute

Das BIMM Institute gilt als Europas größtes Musikinstitut und hat über 7.500 Studenten an acht Standorten in Deutschland, Großbritannien und Irland. Die Geschichte des BIMM Institutes geht auf über 35 Jahre zurück. In Deutschland gibt es zwei Standorte in Berlin und Hamburg. Das Studienangebot ist innovativ und branchenbasiert. Dazu gehören unter anderem die Bachelor-Studiengänge in den Bereichen Music Performance (Guitar, Drums, Vocals, Bass), Music Production, Music Business und Songwriting.

Im Studiengang Music Production (B.A. Hons) kannst Du alles über Musik und Sound Production lernen. Dazu gehört der kreative Prozess, also das Aufnehmen, Mixen und Mastern von Musik, sowie die Themen Komposition und Performance. Dabei hast Du Zugang zu dem dafür nötigen Equipment, eingeschlossen der passenden DAWs. Das Studium findet in Vollzeit statt.

Alle Studiengänge werden auf Englisch gelehrt, was die internationale Ausrichtung des BIMM Institutes untermalt. Praxiserfahrene Dozenten geben eine gute Unterstützung und helfen bei deinem Karrieresprung. Die Job- und Karrieremöglichkeiten sind einzigartig und bieten eine zukunftsfähige Karriere in der Musikwelt. Zu den erfolgreichen Absolventen des BIMM Institutes zählt unter anderem der Musiker James Bay. Ab September 2021 ist dazu in Berlin auch ein Master-Studiengang Popular Music Practice möglich.

hamburg school of music

Die Hamburg School of Music bietet die beiden Berufsausbildungen Musiker und Musikproduzent an.

Hamburg School of Music

Die Hamburg School of Music wurde im Jahr 1999 von Helge Zumdieck gegründet. Die staatlich anerkannte Berufsschule legt den Fokus auf seine stilistische Vielfalt und den musikalischen Aspekt. Du kannst die beiden Ausbildungen Musiker und Musikproduzent lernen, wobei letzteres erst seit diesem Winter angeboten wird. Außerdem werden ein Orientierungs-, ein Vorbereitungs- sowie ein künstlerisches oder pädagogisches Jahr angeboten. Zusätzlich kannst Du einen Theorie Crashkurs oder die Summer Academy absolvieren, um deine Musiktheorie- und andere Musiker-Skills aufzufrischen.

Für die Ausbildung Musiker steht vor allem der musikalische Teil im Vordergrund. Hier wird gewünscht, mindestens ein Instrument zu beherrschen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Musiktheorie, die anhand des Unterrichts-Pflichtfachs Klavier gelehrt wird. Ein besonderes Feature ist das blue wave recordings Studio, das seit kurzem mitgenutzt werden kann und praktisch für beide Ausbildungsgänge ist.

Mit dem Abschluss der Ausbildung bist Du ein professioneller Musiker im Bereich Popularmusik. Durch ein enges Netzwerk von Absolventen und Dozenten steht dir die Musikwelt mit hohen Chancen auf einen erfolgreichen Einstieg offen. Zu den Berufen, die Du danach ausüben kannst, gehören unter anderem Komponist, Songwriter oder Musiklehrer. Unter den Absolventen sowie den Dozenten sind zahlreiche namenhafte Musiker und Künstler.

Noch mehr Infos rund um die Hamburg School of Music

Hörtechnik und Audiologie studieren Tonstudio

Im Bachelorstudiengang Hörtechnik und Audiologie kannst Du dein Hobby Musik zum Beruf machen.

Institute for Hearing Technology and Audiology

Der Studiengang Hörtechnik und Audiologie am Institute for Hearing Technology and Audiology der Jade Hochschule Oldenburg wurde im Jahr 2000 als Diplomstudiengang in Kooperation zwischen der Jade Hochschule Oldenburg und der Universität Oldenburg ins Leben gerufen. Im Jahr 2005 haben der gleichnamige Bachelorstudiengang in Verbindung mit dem konsekutiven Master diesen abgelöst. Der für sieben Semester angelegte Ingenieurstudiengang Hörtechnik und Audiologie (B.Eng.) soll alle Aspekte des Hörens abdecken.

Nachdem Du in den ersten Semestern die technischen, mathematischen und medizinischen Grundlagen zusammen mit Grundlagen der Informatik lernst, legt das weitere Studium seine Schwerpunkte auf die Bereiche Akustik, Audiologie, Hörtechnik, Psychoakustik und Signalverarbeitung. Während des Studiums stehen Projektpraktika, Exkursionen und die Möglichkeit, ein Auslandssemester zu absolvieren, auf dem Stundenplan. Zusätzlich steht ein eigenes Tonstudio zur Verfügung, das Du als Student auch kostenlos privat nutzen kannst.

Mit dem Abschluss des Studiums bist Du ein vollausgebildeter Ingenieur mit nahezu 100% Übernahmechancen bei vielfältigen namhaften Arbeitgebern. Dazu gehören unter anderem Sennheiser, Beyerdynamic, A.I.R Music, UJAM, Cube-Tec International, Deutsche Bahn, MDR, Volkswagen, BMW und das Fraunhofer Institut. Im Laufe seines Bestehens hat der Studiengang den Übergang von analogen zu digitalen Technologien mitverfolgt. Mehrere Studierende haben renommierte Preise gewonnen.

Ausführliche Infos zum Bachelorstudium Hörtechnik und Audiologie

sae institute

DAs SAE Institute bietet ein weites Spektrum an praxisorientierten und industrienahen Studiengängen an.

SAE Institute

Das SAE Institute wurde 1976 vom Australier Tom Misner gegründet. Mit über 50 Standorten in 26 Ländern gilt das Institut als weltweit größtes privates Ausbildungsinstitut im Mediensektor. Es gibt ein vielfältiges Angebot an praxisorientierten und industrienahen Ausbildungsmöglichkeiten. Dazu gehören die sieben Fachbereiche Audio, Music Business, Cross Media, Web, Film & TV, Animation und Games. Diese sind wiederum in verschiedene Diploma, Bachelor- und Masterstudiengänge unterteilt. Die Ausbildungen können in Teil- sowie in Vollzeit absolviert werden und dauern dann zwischen 24 und 42 Monaten.

Der Studiengang B.A./B.Sc. (Hons) Audio Production deckt einen großen Bereich in der Medien- und Musiklandschaft ab. Zu den Lehrinhalten gehören unter anderem Gehörbildung, Aufnahme- und Produktionstechniken, Marketing und fortgeschrittene Audioproduktion. Mit dem neuen Blended Learning Konzept kannst Du sowohl Online- als auch Präsenzveranstaltungen nutzen.

Nach erfolgreichem Absolvieren des Studiengangs erhältst Du einen internationalen Abschluss (Hons), der von der Middlesex University London ausgestellt wird. Mit dem Studiengang Audio Production kannst Du als Produzent, Tonmeister oder Recording Engineer bei den großen Medienkonzernen oder Radiostudios arbeiten. Das SAE Institute hat schon in fast jeder größeren Firma jemanden untergebracht. Ein erfolgreicher Berufseinstieg im Bereich Audio und Musik ist damit so gut wie sicher. Zu den Absolventen des SAE Institutes zählen zahlreiche Grammy-Gewinner.

Reportage: Studieren am SAE Institute

Wave Akademie für digitale Medien Ausbildungsinstitute

An der Wave Akademie für digitale Medien kannst Du dich unter anderem zum staatlich anerkannten Sounddesigner ausbilden lassen.

WAVE AKADEMIE für Digitale Medien

Die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien wurde 2013 mit der Idee ins Leben gerufen, eine interdisziplinäre Medienakademie in Berlin zu etablieren. Gegründet wurde die staatlich anerkannte Ergänzungsschule von Tobias Dickmann. Dieser war zuvor als Dozent, u. a. für die Landesmusikakademie Berlin, sowie als Audio Produzent, Tonmeister und Musiker tätig. Wie bei einer Berufsfachschule ist das Lehrkonzept handwerklich-praktisch orientiert.

An der WAVE AKADEMIE werden mehrere ein- oder zweijährige berufsqualifizierende Vollzeit Ausbildungen in den vier Fachbereichen Audio, 3D/Game, Medien und Film angeboten. Im Bereich Audio sind dies die zweijährigen Ausbildungen Sounddesign (Staatlich anerkannt) und Tonmeister (Staatlich anerkannt), sowie die einjährigen Ausbildungen Music Producer und Audio Engineer.

Bei der berufsqualifizierenden Ausbildung Sounddesign (Staatlich anerkannt) steht die kreative, gestalterische Arbeit mit Musik, Sounds, Special FX, virtuellen Instrumenten, Klängen und Geräuschen im Vordergrund. Die Ausbildung setzt sich zum Ziel, ein fachlich ausgewähltes Spektrum für professionelle audiophile Anwendungen zu vermitteln. Dabei werden soundbildende praktische, theoretische und fachspezifische Kompetenzen auf- und ausgebaut.

Während der Ausbildung hast Du jederzeit die Möglichkeit, die Tonstudios für Produktionen zu nutzen. Neben dem Unterricht kannst du unter anderem hier deine Kenntnisse und Fähigkeiten festigen und erweitern. In Zwischen- und Abschlussprüfungen suchst Du dir selbstständig Partner wie Unternehmen. Du erstellst umfangreiche hochwertige Referenzen wie Vertonungen für 90-minütige Spielfilme oder komplette Albumproduktionen.

Zusätzlich werden verschiedene MASTERCLASSES angeboten. Du hast weiterhin die Möglichkeit von Kooperationen mit unterschiedlichen Firmen zu profitieren, über die Du dir eine berufliche Zukunft aufbauen kannst.

Förderung durch Bildungsprämie und Bildungsscheck

Die Bildungsprämie und der Bildungsscheck sind staatliche bzw. länderspezifische Bildungszuschüsse, die Du für deine Weiterbildung beantragen kannst. Während die Bildungsprämie in Form eines Prämiengutscheins von einmalig bis zu 500 Euro deutschlandweit vergeben wird, ist der Bildungsscheck ausschließlich für Bewohner von bzw. Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen verfügbar. Auch hier erhältst Du einen Zuschuss von bis zu 500 Euro.

Wichtig: Sowohl die Bildungsprämie als auch der Bildungsscheck gelten für sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer. Für den Prämiengutschein der Bildungsprämie musst Du zusätzlich mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sein. Zudem darf dein zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 Euro nicht überschreiten.

Weitere Informationen findest Du hier: Ausbildung finanzieren