Vocal Editing Video Tutorial: Vocals fĂŒr das Abmischen vorbereiten

2
SHARES
Vocal Editing Video Tutorial

Lerne in diesen Video Tutorials alles zum Thema Vocal Editing - Audiobearbeitung vor dem Mix!

anzeige

Gesangsaufnahme bearbeiten – Vocal Editing Video Tutorial

Hier erfĂ€hrst Du, wie Du ein Vocal vor dem Abmischen eines Songs bearbeiten solltest. Denn bevor es ans Mixing selbst geht, sind gewisse »AufrĂ€umarbeiten« an der Gesangsaufnahme von großer Wichtigkeit, um einen genialen Mix zaubern zu können.

Als Beispiel fĂŒr das Vocal Editing, also die Nachbearbeitung von Stimmen, haben wir einige Raps aus einem Hip-Hop-Track herangezogen. Die in diesem Tutorial gezeigten Arbeitsschritte gelten aber natĂŒrlich auch fĂŒr Vocals von einer SĂ€ngerin oder einem SĂ€nger. Unterschiede gibt es im Wesentlichen nur bei der Korrektur der Tonhöhe (Pitch) – diese entfĂ€llt bei Rap-Vocals.

Das komplette Tutorial-Video rund um die Grundlagen beim Vocal Editing vor dem Abmischen wĂ€re 33 Minuten lang. Wir haben es in vier gut verdauliche Teile gesplittet und geben dir vor jedem Teil jeweils einen Überblick ĂŒber die Tipps zur Nachbearbeitung, die im Zuge dieses Workshops auf dich zukommen. Viel Spaß!

Vocal Editing Tutorial – Teil #1 – Overdubs und Schnitte

  • Umgebungsrauschen entfernen …
  • … aber das Atmen beibehalten
  • Crossfades (Überblendungen) an den ÜbergĂ€ngen von zwei Vocal-Clips
  • Overdubs und Schnitte unauffĂ€llig in den Song einfĂŒgen

Im ersten Teil beginnen wir mit den Basics der Audiobearbeitung im Bereich Vocal Editing. So geht es zunĂ€chst darum, etwaiges Hintergrundrauschen aus der Aufnahme zu tilgen. Dabei möchten wir aber die AtemgerĂ€usche beibehalten, denn ohne sie geht die NatĂŒrlichkeit flöten.

Außerdem entdeckst Du in diesem Tutorial-Teil, wie sanfte ÜbergĂ€nge funktionieren – einen Clip lĂ€sst Du in der LautstĂ€rke abschwellen, wĂ€hrend Du den darauffolgende Vocal-Schnipsel gleichzeitig mit anschwellender LautstĂ€rke einblendest.

Vocal Editing Tutorial – Teil #2 – Bearbeitung der Doubles

  • LautstĂ€rkeschwankungen zwischen zwei Takes ausgleichen
  • Atmer aus dem Double herausschneiden
  • Takes auf der Zeitachse ausrichten
  • WAV-Dateien an den NulldurchgĂ€ngen schneiden
  • Crossfades verwenden

In Tutorial-Teil 2 von »Vocal Editing« knöpfen wir uns die Double-Spur fĂŒr unseren Hip-Hop Track vor. Dabei gibt’s massig Tipps fĂŒr deine Produktion …

Zum Beispiel ĂŒber den Ausgleich von LautstĂ€rkenunterschieden in den Vocals, die zwischen unterschiedlichen Takes schnell mal entstehen können. Weiter geht’s mit der Entfernung von AtemgerĂ€uschen und einzelnen Wörtern/Silben in der Double-Spur.

Schließlich steht in diesem Tutorial-Teil das gekonnte Beschneiden von Audioclips an den sogenannten NulldurchgĂ€ngen der Wellenform auf dem Programm. Und es geht abermals um Fades.

Vocal Editing Tutorial – Teil #3 – Timing

  • Normalisierung der Shout-Spur
  • Warping (zeitliche Verzerrung) der Silben eines Shouts
  • Shouts »freistellen«

In Teil 3 unseres Workshops zum Thema Vocal Editing vor dem Abmischen geht es vor allem um das Bearbeiten von Stimmaufnahmen in Form von dynamischem Time Stretching (»Warping«). Wir werden jetzt die sogenannten Shouts perfektionieren – das sind kleine Einsprengsel einzelner Wörter, die quasi als punktuelle Doubles fĂŒr das Vocal fungieren.

Demonstriert wird ein recht ausgefeiltes Werkzeug zur Audiobearbeitung, mit dem sich das Time Stretching anhand mehrerer Ankerpunkte realisieren lÀsst. Du verstehst nur Bahnhof? Macht nichts, denn im Tutorial-Video wird sofort klar, was gemeint ist. :)

Vocal Editing Tutorial – Teil #4 – Finale vor dem Abmischen

  • NebengerĂ€usche mit einem Gate eliminieren
  • Vor- und Nachteile der Automation fĂŒr das Gate
  • Das Vocal nach allen Bearbeitungsschritten – fertig zum Abmischen ✓

In Teil 4 unserer Tutorial-Videoreihe rund ums Vocal Editing befreist Du Stimmen mit einem Trick von ungewollten NebengerĂ€uschen – mit einem Gate klappt das nach ein paar Justierungen automatisch.

Außerdem lernst Du hier bei delamar, welche Vor- und Nachteile Du durch die Automation dieses Arbeitsschritts hast und wie Du das Gate auf dem Vocal sinnvoll einstellen kannst.

Zum Schluss spielen wir in unserem Tutorial natĂŒrlich noch das fertige, fĂŒr optimales Mixing auf Hochglanz polierte Vocal inklusive aller Doubles, Shouts, Adlibs und dem Instrumental. :) Alles bereit zum Abmischen!

Dein Feedback zu Vocal Editing & Audiobearbeitung

Wenn dir die Videos mit den Tipps zur Aufiobearbeitung gefallen haben oder wenn Du Fragen hast, dann schreib uns einfach einen Kommentar mit deinem Feedback. NatĂŒrlich freuen wir uns auch, wenn Du deinen Bandkollegen einen Tipp gibst, wo delamar zu finden ist, dieses Vocal Editing Video Tutorial auf deiner Webseite verlinkst oder es deinen Freunden in Foren oder bei Facebook und Twitter empfiehlst. delamar sagt Danke!

Und wenn Du schon erfahrener bist: Was wĂŒrdest Du anders machen, um ein Vocal von einer SĂ€ngerin oder einem SĂ€nger fĂŒr das Mixing feinzuschleifen? Welche Werkzeuge zur Nachbearbeitung von Gesang nutzt Du fĂŒr gewöhnlich, damit Du sie fĂŒr deine Produktion anschließend ideal abmischen kannst? Teil dein Knowhow mit allen delamari! :)

Mehr zum Thema:
                  

Lesermeinungen (32)

zu 'Vocal Editing Video Tutorial: Vocals fĂŒr das Abmischen vorbereiten'

  • Justus   12. Apr 2010   19:30 UhrAntworten

    Einen Crossfade bei diesem Übergang finde ich persönlich schwachsinnig, da man zwischen den beiden Vocalparts ein gewisses Polster hat. Ich wĂŒrde die Quantisierung eher auf Events umstellen und so das Ganze kurz zusammenschnippeln.

  • Justus   12. Apr 2010   19:31 UhrAntworten

    bzw. sich mit 1/64 Quantisierung rantasten, wo der Übergang am UnauffĂ€lligsten ist.

  • Bruno Hauser   13. Apr 2010   08:43 UhrAntworten

    Hallo,
    das Tutorial war fĂŒr mich sehr interessant, weil ich so weit bisher noch nicht in die Bearbeitung einer Aufnahme eingestiegen bin. Ich arbeite mit Samplitude Pro V 10, und bin ĂŒberrascht was mit den Sequenzern alles geht, vor allem mit dem hier benutzten - und das obwohl ich schon seit ĂŒber 10 Jahren damit arbeite - Schulungskurse gibt es ja fĂŒr Samplitude nur ganz oben in Norddeutschland.
    War alles toll gemacht, danke.

  • Simon   13. Apr 2010   11:27 UhrAntworten

    Find schön das auch mal was mit Rap gemacht wird.

    Ist jetzt war noch sehr basic..

    wÀre cool wenn auchmal Rapvocals gemischt werden.

    WĂŒrd mich interessieren ob ich da noch was verbessern kann.

  • David   13. Apr 2010   16:51 UhrAntworten

    Das Video ist seh cool geworden. Bin mal auf den Rest gespannt.

    Hab mal eine Frage die nicht mit der Vocalbearbeitung zu tun hat. Carlos wie genau gehst du beim Produzieren/Mischen von Hip Hop Tracks vor? Meine Frage zielt genauer auf das Instrumental. Du hast es im Video nur noch als eine Spur drin. Ich habe das auch schon öfters in anderen Videos gesehen. Wird am Beat selber nichts mehr gemischt? Oder fĂŒgst du im nach hinein die Einzelspuren (Kich-Spur, Snare-Spur, Bass-Spur etc.) hinzu und mischst dann den kompletten Track? Könnte mir gut vorstellen, dass du das jetzt zu Demonstrationszwecken wie im Video gemacht hast, weil es halt nur um die Vocals geht.
    Aber mich wĂŒrde interessieren wie die "allgemeine" Arbeitsweise bei Hip Hop Tracks ist.

  • Carlos (delamar)   13. Apr 2010   17:19 UhrAntworten

    In der tatsÀchlichen Projektdatei gibt es keine zusammengefassten Spuren, dort wurden alle Einzelspuren gemischt, so wie es auch bei einem Mischpult der Fall wÀre.

    FĂŒr dieses Video wĂ€re es aber zu unĂŒbersichtlich geworden, wenn dort fast 100 Spuren zu sehen gewesen wĂ€ren. Deswegen habe ich den Beat als Stereospur exportiert.

    :)

  • David   13. Apr 2010   18:28 UhrAntworten

    Alles klar. Thx fĂŒr die Antwort ;)

  • nombrat   14. Apr 2010   09:53 UhrAntworten

    Ja, die "Atmer" komplett zu löschen macht den Song schnell zu steril.
    Dennoch reduziere ich die LautstĂ€rke um ca 6 dB; ist zwar eine Menge Handarbeit, klingt am Ende aber ausgewogener. Es kommt natĂŒrlich auf den SĂ€nger an, wie laut er oder sie nach Luft schnappt.

  • b.mo   15. Apr 2010   02:00 UhrAntworten

    wenn ich meine crossfades bei cubase setzen möchte, kommt öfters das crossfade menĂŒ an statt des fades. ich kann so oft wie ich will auf x drĂŒcken, es öffnet sich immer wieder das menĂŒ. wo ran kann das liegen?
    greetz

    • Carlos (delamar)   15. Apr 2010   07:23 UhrAntworten

      Hallo b.mo!
      Wenn Du bereits einen Crossfade hast, und dann nochmals auf X drĂŒckst, dann erscheint das Crossfade-MenĂŒ, in dem Du die Art des Fades einstellen kannst.

  • Keks   03. Mai 2010   20:43 UhrAntworten

    ich hÀtte mal eine frage an euch welches programm benutzt dieser man
    und wo kann man sich das programm runterladen ???

    • Carlos (delamar)   03. Mai 2010   23:27 UhrAntworten

      Das Programm ist Cubase 5 und Du kannst es im Fachhandel kaufen :)

  • albrecht   25. Aug 2010   17:36 UhrAntworten

    Hallo ,

    ich versuche verzweifelt die Videos zu starten ...
    braucht es hierfĂŒr eine besonderes Programmm , Anmeldung oder
    muß ein Vertrag gemacht werden..

    mfg Harald Albrecht

    • Carlos (delamar)   25. Aug 2010   17:54 UhrAntworten

      Hallo Harald,
      und willkommen bei delamar.

      Es benötigt keinerlei Anmeldung oder besondere Programme zum Ansehen der Videos. Lediglich Flash sollte im Browser installiert sein.

      Dann einfach auf Start drĂŒcken und los geht es. Das Video in diesem Artikel habe ich auch gerade noch einmal getestet und es funktioniert.

      Herzliche GrĂŒĂŸe
      Carlos

  • Tim   20. Okt 2010   13:09 UhrAntworten

    Bin ich blöd, fehlt mir ein Player oder was ist los? Wo ist denn das Video? Ich klick mich hier im Kreis durch die Links und finde keinen einzigen Clip. Hat jemand einen Tipp fĂŒr mich Adlerauge?

    • Carlos (delamar)   20. Okt 2010   13:31 UhrAntworten

      Hallo Tim,
      versuch bitte mal, den AdBlocker auszuschalten. Das hat in einigen FĂ€llen geholfen.
      Herzliche GrĂŒĂŸe,
      Carlos

  • Jimbeamz   05. Nov 2010   17:03 UhrAntworten

    Zu dem Schneiden bzw. trennen: Man kann mit dem " Auswahlbereich " die Stelle makieren die man trennen/schneiden möchte und diese dann mit " Shift + X " trennen/schneiden.

    Das GANZE Tutorial ist echt sehr gut geworden. Ich habe viel davon mitnehmen können. Danke!

  • Mia   29. Mrz 2011   07:21 UhrAntworten

    Das Video mĂŒsste heißen. Wie entferne ich rauschen? Was hat das jetzt mit Vocal Editing zu tun. Es werden hier 4 Vocalspuren gezeigt plus einzelne VocalstĂŒckchen. Und an den Vocals selber wurde nix gemacht. Was ist denn zum Beispiel mit den S Lauten, mit den PloppgerĂ€uschen usw. Das wĂ€re das richtige gewesen und wie man die Doppler im Mix unterbringt im Panorama. Und das ein kopieren der Orginalvocalspur KEINE Dopplung ist. Das wĂ€re richtig gewesen.

    • Carlos (delamar)   29. Mrz 2011   07:35 UhrAntworten

      Hallo Mia, vielen Dank fĂŒr dein Feedback. Wenn Du dir den Titel des Artikels mal genauer anschaust, dann steht da Vocal Editing - Vocals fĂŒr das Abmischen vorbereiten. Also die Schritte vor dem Abmischen. Das Abmischen der Vocals findest Du in einem anderen Video.

  • Deluxe   07. Mai 2011   17:42 UhrAntworten

    Hi,
    erst einmal: ziemlich gute Anleitung fĂŒr die ersten Schritte. Habe mir das erste Video-Tutorial mal angeschaut und wollte mal fragen, ob die Tutorials auch zum Download bereit stehen? Ich hab eine ewig langsame Internetleitung und muss das Video (knapp 10 Minuten) jetzt nochmal puffern (dauert circa 30 Minuten) um es mir noch einmal anzuschauen =(
    WÀre das vielleicht möglich oder stehen die Tutorials gar schon als DL bereit?
    Danke

  • 10   27. Aug 2011   13:41 UhrAntworten

    Teil 3 geht nicht mehr. WĂ€re cool, wenn ihr euch darum kĂŒmmert. :-) THX

  • Jim   25. Sep 2011   11:59 UhrAntworten

    Hey,

    Teil 3 lÀsst sich bei mir ebenso leider nicht öffnen (Umleitungsfehler). Eine Fehler-Behebung wÀre super.

    Finde Delamar klasse. Weiter so.
    Danke im Voraus.

    Gruß
    Jim

    • Carlos San Segundo (delamar)   25. Sep 2011   12:11 UhrAntworten

      Problem gelöst...

  • Eric   18. Apr 2012   17:51 UhrAntworten

    Hi Carlos! Coole Tutorials - ich konnte noch sehr viel lernen. Wie hast du eigentlich das Design von Windows XP so geÀndert? Sieht cool aus...
    Weiter so!
    Gruß - Eric

    • Carlos San Segundo (delamar)   19. Apr 2012   10:27 UhrAntworten

      Danke fĂŒr die netten Worte. Wie ich das Design geĂ€ndert habe, weiss ich heute nicht mehr...aber da war was mit einer DLL.

  • Markus   05. Sep 2012   16:59 UhrAntworten

    Irgendwie funktioniert FullScreen auf OSX 10.8.1 nicht... da muss man dann schon sehr genau hinschauen...

  • Blood Brother   02. Dez 2012   18:57 UhrAntworten

    Hallo Carlos,
    deine Tutorials sind wirklich super erklĂ€rt und demonstriert. Ich verwende ebenfalls Cubase5 und habe auch schon einige songs aufgenommen. Genauer gesagt zu Instrumental songs die Mundharmonika gespielt. Nun weiß ich dank deines Tutorials wie man AtemgerĂ€usche entfernt. Schade das du nicht auf Youtube zu finden bist, die Nutzer wĂŒrden sich sicher auch sehr ĂŒber deine Tutorials freuen. Klasse Arbeit und Homepage, mach weiter so.

  • Blood Brother   02. Dez 2012   19:02 UhrAntworten

    ErgÀnzung,

    du bist ja doch auf Youtube zu finden wie ich gerade gesehen habe. Freut mich.

    GrĂŒĂŸe

  • rudi   07. Feb 2013   04:46 UhrAntworten

    Leider keine Logic Tutorials ....

  • Floh   17. Sep 2013   23:38 UhrAntworten

    Leider funktioniert das Abspielen auf einem mobilen Apple-GerÀt ohne Flash nicht... :-(

    • Felix Baarß (delamar)   18. Sep 2013   09:08 UhrAntworten

      Danke fĂŒr den Hinweis, Floh, wir beheben das umgehend...

  • Raphael   15. Okt 2013   18:16 UhrAntworten

    Hey,

    ist es auch möglich das Video im Vollbild zu sehen, oder funktioniert das einfach nur bei mir nicht ?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen