Universal Audio Apollo 16
Interface mit UAD-2 Quad

Universal Audio Apollo 16

Universal Audio Apollo 16

anzeige

DSP Audio Interface: Universal Audio Apollo 16

Das mit Thunderbolt & FireWire kompatible Universal Audio Apollo 16 bietet neben 16 analogen Ein- und Ausgängen, die über DB25-Anschlüsse laufen, Skalierbarkeit auf bis zu 32 analoge Ein-/Ausgänge – per Kaskadierung mit einem weiteren Exemplar des Geräts.

Alle News lesen: Musikmesse 2021

Zusätzlich stellen ein digitaler AES-EBU I/O sowie dedizierte XLR- und Stereo-Monitor-Ausgänge weitere Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung. »Begnügte« sich die bekannte Apollo noch mit der DSP-Leistung vergleichbar einer UAD-2 Duo, integriert der neue Brummer die Power einer UAD-2 Quad. Diese ermöglicht die Nutzung von Emulationen von Ampex, Lexicon, Manley, Neve, Roland, SSL, Studer und mehr, welche bei einer Latenz von unter 2 Millisekunden problemlos auch in ein Live Monitoring eingebunden werden könnten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum freien Routing stehen vier Stereo-Cue-Mixe mit individuell belegbaren Ausgängen und einer neuen »Virtual-I/O«-Funktion bereit. Letztere bietet insbesondere Routing-Möglichkeiten für die UAD-Echtzeit-Verarbeitung von DAW-Spuren und virtuellen Instrumenten.

Universal Audio Apollo 16

Universal Audio Apollo 16

Universal Audio Apollo 16: Preis & Verfügbarkeit

Der Verkaufsstart soll im zweiten Quartal 2013 erfolgen, wobei die unverbindlichen Preisempfehlungen bei 2999,- US$ bzw. 499,- US$ für die optionale Thunderbolt-Karte liegen. Auf der Musikmesse 2013 findest Du den Hersteller in Halle 5.1 am Stand C68.

Lesermeinungen (1)

zu 'Universal Audio Apollo 16: Interface mit UAD-2 Quad'

  • Michel   15. Jan 2014   21:33 UhrAntworten

    Aktuell gibt es bis 31.03.2014 gibts bei Neukauf die Thunderbold kostenlos dazu!

    (Siehe HP)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen