NAMM 2019: Audient Sono - Audio Interface mit Röhrenverstärker & Modeling

Audient Sono

Das Audient Sono ist konsequent auf (produzierende) Gitarristen zugeschnitten

anzeige

Das kann das Audient Sono

Der Hersteller gelungener Kompakt-Interfaces hat sich mit den Gitarrenspezialisten von Two Notes Audio Engineering zusammengetan. Herausgekommen ist ein USB Audio Interface für Windows & Mac OS, das sich der Saitenfraktion verschrieben hat, aber auch ein vollwertiges Gerät für alle anderen Musiker/Produzenten zu werden scheint.

Alle News lesen: NAMM 2019

An Bord sind eine echte 12AX7-Röhre zur Vorverstärkung und eine klassische 3-Band-Klangregelung zur Formung des Gitarrensounds. Außerdem ist Amp Modeling integriert und schließlich kannst Du den Sound verschiedenster Gitarrenboxen simulieren.

Vorderseite & Anschlüsse - Audient Sono

Vorne befinden sich die Gitarren- bzw. Pedaleingänge und der Kopfhöreranschluss

Das fehlende Puzzleteil – einen Gitarreneffekt wie Chorus & Co. – kannst Du via DI-Eingang einschleifen. Stets lässt sich das »trockene« Gitarrensignal parallel zum effektveredelten aufnehmen. So ist im Nachhinein immer ein Reamping möglich.

Modellierungen & Presets

Versprochen werden zahlreiche Gitarren- und Bassbox-Modellierungen, die auf Klassikern wie Marshall 4×12, Fender 2×12 oder Ampeg Fridge basieren. Weitere Nachbildungen können heruntergeladen werden und Du kannst alles vom Raumtyp über das Mikrofonmodell bis hin zu dessen Platzierung anpassen.

Gefällt dir ein Sound, speicherst Du ihn als Preset. Sehr cool: Dieses Preset kann dann ganz ohne Computer im eigenständigen Modus des Audient Sono genutzt werden.

Rückseite & Anschlüsse - Audient Sono

Die Rückseite des Audient Sono mit den Inputs (abgesehen von den Gitarrenbuchsen) und Outputs (abgesehen vom Kopfhörerausgang)

Brot & Butter eines Audio Interfaces

Hinter den rückseitig angebrachten Kombibuchsen (XLR/6,3 mm für Mic/Line) sitzen zwei Mikrofonvorverstärker aus den hauseigenen Konsolen. Auch die Wandler dürften wieder gut werden, wenn wir die bisher erschienenen Audio Interfaces von Audient betrachten.

Per Mix-Regler kannst Du im Monitorsignal stufenlose Überblendungen zwischen dem direkt eingespeisten, latenzfrei abhörbaren Gitarrensound und den Klängen aus dem Rechner realisieren.

Bis zu zehn Exemplare des Geräts können via ADAT-Buchse miteinander verkoppelt werden. Schließlich ist erwähnenswert, dass auch ein Mikrofon- oder Line-Signal durch die Röhre gejagt kann, um einen wärmeren Sound durch Obertonanreicherungen zu erzielen.

Audient Sono: Features

  • USB Audio Interface für Windows & Mac OS
  • 12AX7-Röhre zur Vorverstärkung nutzbar
  • 3-Band-Klangregelung à la Gitarrenverstärker
  • Analoge Eingänge:
    • 2 x Mic/Line (XLR/6,3 mm), jeweils Phantomspeisung schaltbar
    • 2 x Hi-Z (6,3 mm), einer davon wird mit Röhrenverstärkung aufgenommen
  • Digitale Eingänge: USB (USB-C), ADAT (TOSLINK)
  • Ausgänge: Lautsprecher (2 x 6,3 mm für L/R) und Kopfhörer (6,3 mm Stereo)
  • Amp- und Cabinet-Simulationen von Two Notes Audio Engineering
  • Monitor-Mix-Regler (Direct Monitoring der analogen Eingänge ↔ DAW Playback)

Audient Sono: Preis & Verfügbarkeit

Das Gerät soll noch im ersten Quartal des Jahres auf dem Markt erscheinen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 449,- US$.

NAMM 2019 Neuheiten - der große Live-Report

News Winter NAMM

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen