Akustikgitarre verbessern
Verpass deinem Sound ein Upgrade

Akustikgitarre besser klingen

Wir zeigen dir 5 professionelle Tipps, wie deine Akustikgitarre besser klingt.

anzeige

Wie verbesserst Du deine Akustikgitarre?

Deine Akustikgitarre ist schon ein paar Jahre alt, aber noch gut brauchbar. Außerdem bist Du besser im Gitarrenspiel geworden. Du hast aber keine Lust, viel Geld für eine teure Gitarre auszugeben, sondern willst mit deiner alten Gitarre weiter spielen.

Wir zeigen dir unsere professionellen Tipps, wie deine günstige Gitarre wie eine professionelle klingt und Du sogar noch besser spielen kannst.

 

Redaktionsneuheit: Taylor American Dream AD17e Blacktop

Akustikgitarre verbessern

Die Taylor American Dream AD17 Blacktop ist die bisher günstigste vollmassive Westerngitarre des Herstellers, die in den USA handgefertigt wird. Die Gitarre mit Grand Pacific Korpusform verzichtet in ihrer Konzeption auf optische Verzierungen oder andere Features, die keinen großen Einfluss auf den Klang und die Bespielbarkeit haben. Das Design ist also bewusst schlicht gehalten, bietet dafür aber mit dem V-Class Bracing und der vollmassiven Bauweise Features der Oberklasse. Für alle Gitarristen, die Wert auf einen hochwertigen Klang und eine gute Bespielbarkeit legen.

  • Fehlerfreie Verarbeitung
  • Tolle Bespielbarkeit
  • Ausgewogener Sound mit Brillanz und Definition
  • Vollmassive Bauweise
  • Angenehme Korpusform mit abgerundeten Kanten
  • Inklusive Taylor Aero Koffer

Die Taylor American Dream AD17e Blacktop überzeugt insgesamt mit einer tollen Verarbeitung und wirklich erstklassiger Bespielbarkeit. Mit dem Taylor Aero Koffer, der im Lieferumfang enthalten ist, wird das Gesamtpaket gut abgerundet.

Mehr Infos & Klangbeispiele gibt’s im Taylor American Dream AD17 Blacktop Test.

 

5 Tipps, wie deine Akustikgitarre besser klingt

Wir haben dir 5 Tipps zusammengestellt, wie deine Akustikgitarre besser klingt. Dabei stützen wir uns auf Punkte wie neue Gitarrensaiten, die Pflege deiner Akustikgitarre, das Setup des Halses und mehr.

 

Akustikgitarre verbessern

Du kannst neue und am besten beschichtete Saiten aufziehen, damit deine Gitarre besser klingt.

1. Neue Gitarrensaiten

Wenn Du deine Akustikgitarre verbessern willst, ist das Einfachste ist, neue Saiten aufzuziehen. Dabei gibt es allerdings Unterschiede zwischen Klang, Bespielbarkeit und Haltbarkeit der Gitarren-Saiten.

Beschichtete Saiten haben einen frischen Klang und halten ihren klanglichen Glanz über einen langen Zeitraum – sogar bis zu zehn Mal länger als herkömmliche Saiten. Teure Saiten auf eine günstige Gitarre ziehen ist nicht übertrieben, sondern macht den Klang deiner Gitarre um einiges hochwertiger.

 

Tipp aus der Redaktion: Elixir Nanoweb Light Phosphor Bronze

Elixir Nanoweb Light Phosphor Bronze

Mit den Elixir Nanoweb Light Phosphor Bronze bekommst Du Akustik-Saiten für einen langlebigen Ton. Die Saiten sind aus Phosphor-Bronze gefertigt und mit Nanoweb beschichtet. Die ultra-dünne Beschichtung schützt die komplette Saite und verhindert das Eindringen von Schmutz in die Wicklungszwischenräume.

Das komfortable Spielgefühl schont die Finger und verbessert die Bespielbarkeit für eine beständige Performance. Die Anti-Rust Stahlsaiten widerstehen Rost und sorgen für ein längeres Leben des kompletten Satzes. Mit verminderten Greifgeräuschen sind die Akustik-Saiten ideal für Bühne und Studio geeignet.

 

Unbeschichtete Saiten sind zwar günstiger, dafür halten sie aber kürzer und verlieren schneller ihren Glanz. Beschichtete Saiten sind korrosionsbeständig und rosten nicht. So hast Du ein gutes Spielgefühl und die Stimmung wird besser gehalten. Ein weiterer großer Pluspunkt: Saiten mit Beschichtung sind weniger anfällig für Temperaturunterschiede und deshalb perfekt für deinen nächsten Gig geeignet.

Akustikgitarre aufnehmen

 

gitarre verbessern

Deine Gitarre kannst Du mit einem Tuch einfach säubern.

Auch wichtig: Die richtige Pflege

Ein weiterer wichtiger Tipp von uns ist die richtige Pflege deiner Gitarre. Willst Du Bespielbarkeit und Klang verbessern, musst Du deine Akustikgitarre sauber machen. Das geht am besten, wenn Du die Saiten deiner Gitarre wechselst. Das Einfachste ist, ein Tuch um den Finger zu wickeln und am Griffbrett entlang zu fahren, um den Schmutz zu entfernen.

Dabei solltest Du aber nicht deinen Fingernagel oder spitze Gegenstände verwenden, weil Du damit das Griffbrett zerkratzen kannst. Außerdem solltest Du das Griffbrett einölen. Dafür gibt es bestimme Pflegeprodukte, die das Griffbrett geschmeidiger machen.

 

Akustikgitarre verbessern

Für einen schöneren Klang beim Gitarrenspiel kannst Du die Bridge Pins deiner Gitarre austauschen.

2. Andere Bridge Pins verwenden

Ein einfaches Upgrade, welches Du auch zuhause durchführen kannst ist, deine Bridge Pins auszutauschen. Viele Bridge Pins sind bei günstigen Akustikgitarren aus Kunststoff. Besser sind Bridge Pins aus Materialien wie Knochen oder TUSQ geeignet.

Während Bridge Pins aus Knochen deinen Klang offener und wärmer machen, verleihen TUSQ- Bridge Pins dem Klang mehr Brillianz. Beide Materialien haben die optimale Härte und damit ein sehr gutes Schwingungsverhalten. Du kannst sie günstig im Fachhandel kaufen.

Die erste Akustikgitarre kaufen

 

Gitarre besser klingen lassen

Der Steg muss in der richtigen Richtung eingesetzt werden.

3. Den Steg richtig einsetzen

Bei einem Saitenwechsel kann es schonmal dazu kommen, dass der Steg falsch herum eingesetzt wird und heraus fällt. Deshalb solltest Du beim Saitenwechsel darauf achten, in welcher Richtung der Steg eingesetzt wurde. Zur Sicherheit kannst Du dir den Steg vorher auf einer der Seiten mit einem Bleistift markieren.

Der Steg beeinflusst bei Akustikgitarre die Saitenlage. Das ist der Abstand zwischen der tiefen E-Saite und den Bundstäbchen. Bei einer Akustikgitarre beträgt dieser Wert optimalerweise am 12. Bund gemessen 2-2,5 Millimeter. Wenn die Saitenlage zu hoch ist, kannst Du den Steg einfach herausnehmen und seine Unterseite mit Schleifpapier abschleifen. Zur Sicherheit solltest Du das aber lieber einem Experten überlassen.

Hier noch ein weiterer Hinweis von uns: Der Steg einer günstigen Akustikgitarre ist meistens aus Kunststoff. Diesen kannst Du auch hier besser durch Knochen oder TUSQ austauschen. Die Feinbearbeitung einer neuen Stegeinlage solltest Du aber einem Fachmann überlassen.

 

Gitarre besser klingen

Du kannst den Hals deiner Gitarre am Ende des Halses, wie auf dem Foto gezeigt wird, verstellen.

4. Das Setup des Gitarrenhalses

Der nächste wichtige Punkt zum Akustikgitarre verbessern ist das Setup. Hier ist wichtig, dass der Hals gerade beziehungsweise leicht konkav, also nach innen gewölbt, eingestellt ist. Dadurch scheppern die Saiten nicht an den Bundstäbchen. Nochmal zum Merken: Alle Bundstäbchen müssen gleich hoch sitzen und der Steg darf nicht zu tief gefeilt sein.

Wie stellst Du aber den Hals ein? Der Hals deiner Akustikgitarre ist im Halsstab eingebaut, der sich bei den meisten Gitarren am Ende des Halses befindet. Du kannst nun mit einem Imbusschlüssel die Wölbung des Halses einstellen. Am besten machst Du maximal eine Viertel Umdrehung pro Einstellung.

Außerdem musst Du dem Hals Zeit lassen, damit dieser sich setzen kann. Auch hier lässt Du den Hals am besten von einem Profi im Laden einstellen. Die Koste dafür betragen zwischen 25 und 50 Euro.

 

Akustikgitarre besser Klang

Um die Sattelkerbe zu schmieren, malst Du sie am besten mit einem Bleistift an.

5. Die Sattelkerbe schmieren

Unser letzter Tipp ist befasst sich mit der Sattelkerbe. Diese sollte tief und breit genug sein, damit die Saite darin gut liegt und frei schwingen kann. Bei günstigen Akustikgitarren ist die Kerbe meist zu tief, weshalb die Saite scheppern kann. Oftmals ist die Sattelkerbe auch nicht breit genug, sodass sich die Saite verhakt und Du die Gitarre nicht richtig stimmen kannst.

Wenn sich die Saite in der Sattelkerbe verhakt, solltest Du die Sattelkerbe schmieren. Dafür gibt es bestimmtes Graphitpulver. Alternativ kannst Du die Sattelkerbe mit einem Bleistift anmalen. Die Sattelkerbe ist nun geschmiert, die Saite kann frei gleiten und deine Gitarre ist stimmstabil.

Außerdem kannst Du auch hier den Sattel gegen TUSQ oder Knochen von einem Profi für 10-20 Euro austauschen lassen.

 

Sound besser Gitarre

Ein Power-Tipp ist es, verschiedene Plektren für optimales Gitarrenspiel zu verwenden.

Power-Tipp von uns

Wir haben zum Schluss noch einen Extra-Tipp, wie Du deine Akustikgitarre verbessern kannst. Das richtige Plektrum ist für dein Gitarrenspiel auschlaggebend. Hierbei ist vor allem die Dicke des Plektrums entscheidend. Weiche, dünne Plektren verleihen deiner Gitarre einen spitzen oder hellen Klang.

Im Gegensatz dazu machen dicke Plektren deinen Sound runder und voller. Dabei lohnt es sich immer, eine Auswahl an Plektren mitzuführen. Wenn Du noch Anfänger bist, empfehlen wir dir ein weiches Plektrum, denn die gleichen noch viel Dynamik in deinem Gitarrenspiel aus.

Deine Akustikgitarre klingt jetzt besser!

Wenn Du eine günstige Gitarre besitzt, aber wie ein Profi klingen willst, musst Du diese Tipps beachten. Dann kannst Du mit ein paar Handgriffen ganz einfach deine Akustikgitarre verbessern. In unserem Video kannst Du dir nochmal alle fünf Tipps anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt bist Du gefragt: Welche Tipps hast Du? Was machst Du, damit deine Akustikgitarre besser klingt?

Sag uns deine Meinung!

anzeige

Empfehlungen