Video Tutorial: Advanced Routing in Ableton Live

7
SHARES
anzeige

Advanced Routing in Ableton Live

Dein Host in diesem Video Tutorial zu Ableton Live mit dem Titel „Advanced Routing“ ist natürlich wieder Andreas Zeitler. In dieser Folge bauen wir auf dem Wissen der letzten Episode auf und erklären dir, wie Du etwas mehr mit dem Routing und den Spuren in Ableton Live anstellen kannst.

Wie immer freuen wir uns über deine Fragen, dein Lob, deine Kritik und selbstredend auch deine Anregungen zu diesem Ableton Live 7 Tutorial zum Thema Advanced Routing. Du kannst uns dein Feedback am besten in die Kommentare schreiben.

Im Übrigen haben wir in der Zwischenzeit ein weiteres Video Tutorial zu Routing mit dem Schwerpunkt Insert-Effekte und Send-Effekte veröffentlicht. Du findest dieses hier: Routing Video Tutorial. In diesem geht es nicht nur um Ableton Live, sondern um DAWs und deren Möglichkeiten zum Einbinden und Einschleifen von Effekten im Allgemeinen.

Video Advanced Routing in Ableton Live

Relevante Begriffe:
ableton live midi, ableton live tutorials, ableton live keyboard, ableton live tipps, ableton live tips

Mehr zum Thema:
              


Lesermeinungen (2)

zu 'Video Tutorial: Advanced Routing in Ableton Live'

  • karl   15. Dez 2009   14:56 UhrAntworten

    servus:) ich versteh nicht ganz warum du die midi clips ins audio umwandelst. alles was du da gezeigt hast, geht doch auch mit den midi clips und man ist viel variabler.
    vielen dank schonmal:)

    aso und was mich wirklich interessieren würde, wäre ein tutorial über die erstellung und verwendung der groove engine in live 8

  • Terry   05. Jan 2010   22:09 UhrAntworten

    dieses umwandeln nennt sich bouncen.

    du kannst, wenn du deinen track theoretisch fertig hast, das ganze wie ein puzzle zusammenfügen, geht natürlich auf mit midi clips, spart aber arbeitspeicher und mixer spuren. eine audio spur mit 4 verschiedenen drumclips in rot drums-1 drums-2 etc. +punkt für die organisation

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN