Video Tutorial: Pre-Production einer Piano-Ballade mit Toontrack – Teil 2

10
SHARES
video_workshop_piano_ballade

anzeige

Teil 2: Pre-Production einer Piano-Ballade – Video Tutorial

Im ersten Teil unseres hiesigen Video Tutorials zur Pre-Production einer Piano-Ballade hatte Paul bereits die Rohversion seines Songs vorgestellt und seine Vorstellungen präsentiert. Heute geht es noch tiefer ins Eingemachte und Du kannst mitverfolgen, wie die einzelnen Parts für Intro, Strophe und Chorus dieser Piano-Ballade zusammenkommen. Besonders spannend ist auch zu erleben, in welchen Musikstilen unser Komponist überhaupt nach der passenden Eingebung sucht.

Unser Redakteur führt dich in dieser dreiteiligen Reihe durch die komplette Vorproduktion der von ihm geschrieben Piano-Ballade und arrangiert Klavier, Bass sowie Drums mithilfe der Plugins des schwedischen Herstellers Toontrack. Um genau zu sein werden Toontrack EZdrummer sowie Toontrack EZkeys für diesen Video Workshop für Musiker verwendet. Beim genutzten Sequencer handelt es sich um den Digital Performer des Herstellers Motu.

Hier ist eine Liste des Ablaufs des gesamten Video Tutorials zur Pre-Production einer Pop-Ballade mit Piano, das in drei Teilen auf delamar veröffentlicht wird:

  • Präsentation der Komposition und der dahinter steckenden Vorstellung (1)
  • Ausführungen zu der geplanten Zielrichtung (1)
  • Auswahl eines passenden Klangs für das Klavier (1)
  • Auswahl der passenden Phrasen mit entsprechender Grundstimmung (1)
  • Festlegung des Musikstils und der Spielweise (1)
  • Phrasensuche für Intro, Verse und Chorus (dieser Teil)
  • Aussuchen des Sound für die Drums (3)
  • Festlegen der Drum Patterns für die einzelnen Songparts (3)
  • Informationen zum Basslauf und dessen Einsatz (3)
  • Kommentiertes Hören der fertigen Pre-Production (3)

Soweit der zweite Teil unserer aktuellen Serie mit Video Workshops für Musiker. Möchtest Du noch etwas wissen? Konntest Du etwas mitnehmen? Dann schreib uns deine Fragen oder Meinung in die Kommentare.

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (3)

zu 'Video Tutorial: Pre-Production einer Piano-Ballade mit Toontrack – Teil 2'

  • fern797   19. Okt 2012   14:30 UhrAntworten

    Wäre es eigentlich möglich, dass der Song in Zukunft auch weiter produziert wird? Also im Prinzip ein begleitende Dokumentation, wie ein kompletter Song ensteht?

    Es macht wirklich viel Spaß, zuzuschauen und besonders zu hören.
    Wann kommt eigentlich der 3. Teil?

  • BGPONE   10. Nov 2012   12:02 UhrAntworten

    Warum sollte man eigentlich so lange nach vorgefertigten Pianopattern und Drumpattern suchen?

    Viel interessanter wäre doch, das Piano und die Drums selbst einzuspielen, und zwar über ein Midi-Keyboard.

    Das ist doch gar nicht so schwer, zumal einem doch alle Korrekturmöglichkeiten der Midi-Bearbeitung zur Verfügung zu stehen.
    Ich stehe auf dem Standpunkt: Möglichst alles selbst machen!

  • Floh   19. Apr 2014   01:55 UhrAntworten

    Auch wenn das hier schon etwas älter ist...
    Ich bin ganz BGPONEs Meinung zum Thema Selbermachen.

    Ich muss immer mit dem Kopf schütteln, wenn ich Leuten dabei zuschaue, wie sie ewig in irgendwelchen Presets rumsuchen, gerade wenn sie doch offensichtlich das Instrument auch selbst beherrschen.
    Ist doch viel schöner, natürlicher und persönlicher vom Stil her, als ein Preset aus der Konserve, das nichtmal besonders viele Variationen bietet.

    Ist ja kein Wunder, wenn sich heutzutage im Radio vieles gleich anhört...

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN