Tutorial: Dateimanagement am Yamaha Tyros 5

19
SHARES
Dateimanagement am Yamaha Tyros 5

Ein gut ├╝berlegtes Dateimanagement am Yamaha Tyros 5 erm├Âglicht stressfreie Auftritte mit optimalem ├ťberblick - hier erf├Ąhrst Du. worauf es ankommt

anzeige

Wieso, weshalb, warum?

Unordnung verursacht Stress. Hierbei ist es unwesentlich, ob man auf der B├╝hne oder zu Hause im eigenen Wohnzimmer spielt. Musik machen soll Stress abbauen und nicht erzeugen. Was kannst Du also dagegen tun?

Unser Tutorial hilft dir unn├Âtigen Stress zu vermeiden und liefert rezeptfreie Ans├Ątze dich perfekt zu organisieren, um f├╝r alle m├Âglichen Situationen als Entertainer optimal vorbereitet zu sein. Wie so oft: Viele Wege f├╝hren nach Rom, wir zeigen dir hier M├Âglichkeiten, die dir helfen den f├╝r dich optimalen Weg zu finden.

Grundlagen

L├Ąnge der Dateinamen

Ein Dateiname darf nicht mehr als 50 Zeichen (inkl. Dateiendung) lang sein. Sonst k├Ânnen die Daten nicht vom Tyros verarbeitet werden. Besser ist es, den Dateinamen nicht l├Ąnger als 29 Zeichen (ohne Dateiendung) zu machen. Das ist die L├Ąnge, die in der Listenansicht maximal angezeigt wird.

Dateimanagement beim Tyros 5 - Datei speichern

Dateien speichern

Aus meiner Erfahrung heraus ├╝bersehen sogar erfahrene Tyros Nutzer den Punkt, dass die Men├╝ansicht umgeschaltet werden kann. Um Dateien zu speichern, oder Ordner anzulegen wird die Ansicht Men├╝ 2 ben├Âtigt.

Dateimanagement im Tyros 5 - Ordner anlegen

Ordner verwenden

Analog zu allen computerbasierenden Systemen sollte zur besseren ├ťbersicht mit Ordnern gearbeitet werden. Allerdings musst Du beachten, dass nur eine begrenzte Anzahl von Dateien innerhalb eines Ordners verarbeitet werden kann. Daher empfiehlt es sich, mit Unterordnern eine klare Struktur zu schaffen. Praxisbeispiele hierzu findest Du weiter unten. Zun├Ąchst etwas Basiswissen.

Funktionalit├Ąt des Betriebssystems

Es d├╝rfen nicht mehr als 500 Dateien in einem Ordner abgelegt werden, wobei weitere Unterordner als eine Datei gez├Ąhlt werden. Sowohl Dateien als Ordner werden alphanumerisch angezeigt, was dem Aufbau einer logischen Struktur hilfreich ist.

zum Inhalt

Architektur – Organisation ist alles

Bei Einsteigern ist der Aufbau eines perfekt organisierten Dateimanagements leichter als bei Umsteigern, die bereits mit einem Keyboard auf der B├╝hne gearbeitet haben. Dennoch sollten auch Umsteiger den Zeitaufwand nicht scheuen und ihr System ├╝berdenken. Der bessere Komfort und das effektive Arbeiten auf der B├╝hne rechtfertigen dies allemal.

Jeder Anwender kann die Struktur individuell f├╝r seine Bed├╝rfnisse optimieren und/ oder ab├Ąndern. Zun├Ąchst empfehle ich ein Ordnersystem, das nach Dateitypen geordnet ist. Da h├Ąufig genutzte Dateitypen vorne stehen sollten, empfiehlt sich eine alphanumerische Anordnung der Ordner. Hier hilft es diese erst mal auf einem Blatt zu notieren, bevor Du mit dem Anlegen im Keyboard beginnst.

Beispielhaft k├Ânnte eine Ordnerstruktur folgenderma├čen aussehen:

Top LevelUnterlevel 1Unterlevel 2
01   MidifilesA-Z
(pro Buchstabe 1 Ordner)
02  My StylesGenres
(Pop, Rock, Country etc.)
A-Z
(pro Buchstabe 1 Ordner)
03  Audio FilesA-Z
(pro Buchstabe 1 Ordner)
04  MultipadGenres
(Pop, Rock, Country, etc.)
05  LyricsA-Z
(pro Buchstabe 1 Ordner)
06  RegistrationsVariante I:
Nach Genre
(Pop, Rock, Country etc.)

Variante II:
Nach Titel – A-Z
(pro Buchstabe 1 Ordner)

Variante II:
Nach Interpret – A-Z
(pro Buchstabe 1 Ordner)

07  TexteNach Anlass
(Geburtstag, Hochzeit etc.)
08  SystemHier liegt i.d.R. das System-Backup,
keine Untergliederung notwendig
09  VoicesNach Kategorie
(Keyboard, Brass, Bass, Guitar etc.)
10 Music FinderHier kommen nur Dateien rein

Tutorial: Dateien managen im Yamaha Tyros 5 - Main Display

Sortierung nach Registrations

Die meisten Musiker arbeiten mit Registrations, somit ist die Priorit├Ąt bereits vorgegeben. Eine Registration speichert alle Informationen zum Titel. Dies sind Midifile, Style, Voices und Effekte f├╝r das Mikrofon. Damit ist auf Knopfdruck eine Kompletteinstellung des Tyros 5 parat und Du kannst sofort losspielen.

Es ist erstaunlich wie viele Arbeitsschritte mit dem Speichern in einer einzigen Registration eingespart werden. Somit d├╝rfte die Organisation der Registrations die oberste Priorit├Ąt haben. Auf der B├╝hne befindet man sich immer im Registrations-Ordner.

Ordner kopieren ├╝ber den Computer

Da Registrations lediglich Einstellungen und relative Pfade speichern, k├Ânnen sie problemlos kopiert und in anderen Ordnern abgelegt werden. Dieser Aspekt tr├Ągt dazu bei, eventuell mehrere Varianten zu pflegen.

Kopieren kannst Du nat├╝rlich auch am Computer. Einfach den Ordner Registrations vom Keyboard ├╝ber einen USB-Stick zum Computer bringen, dort bearbeiten und die Dateien wieder zur├╝ckf├╝hren. Das erspart Zeit beim Kopieren, da man mit der Computermaus besser agieren kann, als mit den Wipptastern am Keyboard.

Tyros 5 Dateimanagement Tutorial - Ordner kopieren

Wie organisiere ich meine Registrations?

Mein pers├Ânlicher Favorit ist die Organisation nach Titel. Im B├╝hnenalltag des Entertainers kommen immer wieder Leute aus dem Publikum, die sich einen Titel w├╝nschen.

Wie Du in solchen F├Ąllen schnell reagieren kannst, zeigen folgende drei Beispiele:

Beispiel 1 – ┬╗Spiel mal was von Helene Fischer┬ź

Entweder Du hast deine Registrations zus├Ątzlich nach Interpret sortiert (Variante 3 in der Tabelle oben), in 99 Prozent aller F├Ąlle kennt der Musiker aber sein Programm und wei├č welche Titel von Helene Fischer in seinem Repertoire sind. Der Aufruf nach Titel sortiert w├╝rde hier gen├╝gen.

Beispiel 2 – ┬╗Spiel mal Highway To Hell┬ź

Pr├Ądestiniert ist eine alphabetische Sortierung nach Titel (Variante 2). Aber auch nach Genre (Variante 1) w├╝rde man unter ┬╗Rock┬ź schnell den Titel aufrufen k├Ânnen.

Beispiel 3 – ┬╗Spiel mal einen RockÔÇÖn Roll┬ź

Eine Sortierung nach Genre (Variante 3) w├╝rde sich anbieten. Ich gehe aus meiner Erfahrung jedoch davon aus, dass jedem Musiker spontan seine Lieblingssongs zum Genre ┬╗RockÔÇÖn Roll┬ź einfallen und er hier nicht lange ├╝berlegen muss, was er spielen w├╝rde.

Beispiel 4 – ┬╗Spiel mal was von dem ÔÇŽ ich wei├č grad den Namen nicht┬ź

Hier kann man so gut organisiert sein wie man will, in solchen F├Ąllen (und die sind wirklich an der Tagesordnung) hilft nur ein freundliches L├Ącheln und die Aufforderung der Gast m├Âge nochmal ├╝berlegen.

zum Inhalt

Praxistipps f├╝r den Entertainer-Alltag

Bei meinen Gigs weise ich die G├Ąste direkt bei der Er├Âffnungsansage auf die M├Âglichkeit hin, sich Titel w├╝nschen zu d├╝rfen: ┬╗Bitte schreiben Sie Ihre W├╝nsche auf 5-Euro-Scheine und legen sie diese aufs Keyboard. Titelw├╝nsche von Helene Fischer bitte auf 10-Euro-Scheine schreiben┬ź.

Du wirst es nicht glauben, das funktioniert in der Praxis durchaus. Wir bekommen h├Ąufig 5 Euro Scheine (oder eben ┬╗Noten┬ź) auf denen Titel aufgef├╝hrt sind und versuchen diese nat├╝rlich auch zu spielen.

Den Musikgeschmack des Publikums finden

Eine weitere Anekdote will ich von einer Geburtstagsparty erz├Ąhlen. Hier hatte das Geburtstagskind die Idee jeder Gast soll seinen Lieblingstitel auf einer Liste eintragen. Diese Liste wurde mir dann pr├Ąsentiert. Unter Umst├Ąnden werden hier Kollegen ├╝berfordert sein, ich finde sowas jedoch interessant.

Es verr├Ąt sofort den Musikgeschmack des Publikums und man kann sich darauf einstellen. Nat├╝rlich ist jedem bewusst, dass nicht alle W├╝nsche zu erf├╝llen sind, jedoch gepaart mit einer geschickten Moderation kannst Du hier total punkten. Du nennst beispielsweise den Namen des Gastes in Verbindung mit dem Titel.

In jedem Fall bist Du mit maximal drei Klicks im richtigen Ordner, um den Titel auszuw├Ąhlen. Noch vor wenigen Jahren war hier ein Heraussuchen des Titels aus dem Notenordner angesagt. Das hatte zur Folge, dass man dem Fragesteller zwar seinen Titel spielen konnte, die Tanzfl├Ąche aufgrund der entstandenen Zwangspause allerdings geleert war.

Den ├ťberblick behalten

Ich w├╝rde dir empfehlen dich nach reiflicher ├ťberlegung f├╝r eine Variante der Sortierung zu entscheiden. Gegebenenfalls kannst Du sp├Ąter auf mehrere Varianten erweitern. Haupts├Ąchlich sollte am Keyboard Musik gemacht werden. Das Programmieren von Registrations dient der Performance auf der B├╝hne, ist jedoch nicht besonders kreativ. Dennoch ist diese Arbeit ein unverzichtbarer Bestandteil f├╝r ein professionelles Auftreten.

Mein pers├Ânlicher Favorit ist die Sortierung nach Genre. In jedem Genre-Ordner wird pro Titel eine Registration Bank angelegt, welche systemisch nach Alphabet sortiert sind. Im Fall der Genre-Sortierung solltest Du dir vorher Gedanken ├╝ber die Benennung der Ordner machen.

Auch hier ist es wieder abh├Ąngig wie viele Lieder Du pro Ordner verwalten m├Âchtest. Bei mehr als 100 Liedern in einem Ordner empfehle ich dir eine weitere alphabetische Ordner-Untergliederung. Ansonsten k├Ânnte das System wie auf diesem Bild aussehen:

Yamaha Tyros 5 Dateimanagement - Registrations

Weniger ist mehr

Es empfiehlt sich nicht mehr als zwei Bildschirmseiten mit Ordnern (max. 20 Ordner) anzulegen, da sonst im Live-Betrieb zu viel gebl├Ąttert werden muss. Alternativ kannst Du Nummern den Ordnernamen voranstellen, um die meist genutzten Ordner auf einer Seite zu haben.

Wer sich nicht entscheiden kann, sollte seine Ordner mit einer Nummer voranstellen. Damit ist die Sortierung gew├Ąhrleistet und die Ordner welche haupts├Ąchlich ben├Âtigt werden stehen zusammen auf einer Bildschirmseite.

Welche Namen verwendet werden, liegt an der Art der Musik, die man performt. Ein volkst├╝mlich orientierter Musiker wird hier sicher andere Genres favorisieren, als ein Barmusiker oder Jazzer.

Tutorial: Yamaha Tyros 5 Dateiverwaltung - Ordner umbenennen

Und die anderen Ordner?

Die restlichen Ordner beinhalten immer nur den korrespondierenden Dateityp (Midifile, Style, Multipad etc.). Auch hier w├╝rde ich bei mehr als 100 Dateien eine weitere Untergliederung mit Ordnern bef├╝rworten. Es dient zum schnelleren Auffinden von Dateien und schafft deutlich mehr ├ťbersicht.

Warum sehe ich meine Dateien nicht?

Nicht nur Anf├Ąngern passiert es. Man sucht den Midifile und findet lediglich einen angeblich leeren Ordner mit Namen Midifiles vor. Die Ursache daf├╝r ist Fluch und Segen des Systems von Yamaha. Ein Dateityp wird nur angezeigt, wenn man sich ├╝ber eine bestimmte Taste ins Men├╝system begibt.

W├Ąhlst Du beispielsweise einen Style am Keyboard selbst aus, kannst Du auf allen Speicherorten nur Styles sehen. Das Display hat dann als Seiten├╝berschrift ┬╗STYLE┬ź. Midifiles oder Multipads werden demnach nicht angezeigt.

Ordner hingegen werden immer angezeigt. Dieses System erscheint zun├Ąchst verwirrend, ist jedoch logisch aufgebaut und hilft ├ťbersicht zu behalten. W├╝rden alle Dateitypen angezeigt werden, m├╝sstest Du viel mehr suchen, um die gew├╝nschte Datei zu finden.

Dateimverwaltung mit dem Tyros 5 - Seiten├╝berschrift

Wie Du die am h├Ąufigsten ben├Âtigten Dateitypen leicht finden kannst:

DateitypMain Display TasteAuswahloption 2
Midifile┬╗A┬źSong-Taste (I, II, III, IV)
Multipad┬╗E┬źTaste ┬╗Select┬ź in der Multipad Section
Style┬╗D┬źEinen Style am Keyboard ausw├Ąhlen
Registrations┬╗J┬źTaste ┬╗Regist Bank +┬ź und ┬╗-┬ź
gleichzeitig dr├╝cken (= Select)

Im Anschluss dann das Speichermedium (HD1, USB1) und den entsprechenden Ordner f├╝r den Dateityp ausw├Ąhlen.

Verschieben der Ordner

Im Gegensatz zu den Registrations, die Du beliebig verschieben und kopieren kannst, hat ein Verschieben aller anderen Dateien zur Folge, dass die ├╝bergeordnete Registration nicht mehr funktioniert, da der dort gespeicherte Dateipfad nicht mehr stimmt. Im ung├╝nstigsten Fall kann das zu einer vollst├Ąndigen Neuanlage der Registrations f├╝hren.

Backups

Backups helfen nicht nur Datenverlust vorzubeugen. Sie k├Ânnen auch ein nicht mehr funktionierendes System wieder herstellen. ├ťber den Storage Mode bekommst Du das Filesystem des Keyboards direkt am PC angezeigt und kannst im Explorer (Windows) oder Finder (Mac) den Festplatteninhalt vollst├Ąndig kopieren.

Es ist hilfreich die Backups auf dem Zielrechner in Ordner mit dem Datum als Namen zu sichern. Damit kannst du leichter einen Betriebszustand identifizieren und wieder herstellen.

zum Inhalt

Fazit

Es bedarf einer ausf├╝hrlichen Vorbereitung ein pers├Ânliches Dateimanagement aufzubauen. Hier solltest Du dir Zeit lassen und f├╝r dich verschiedene M├Âglichkeiten durchspielen. Diese zun├Ąchst auf Papier festzuhalten, hilft auf dem Weg zum Ziel. M├Âglicherweise merkst Du, dass die urspr├╝nglich geplante Architektur doch nicht zu deinem Workflow passt und musst von vorne beginnen.

Hast Du dann aber den optimalen Kompromiss f├╝r dich gefunden, wirst Du das erarbeitete System nicht mehr missen wollen. Nicht nur auf der B├╝hne, auch als Wohnzimmerspieler sind die Vorteile unabdingbar und rechtfertigen den Arbeitsaufwand. Hast Du dein System gefunden, macht es oft sogar richtig Spa├č Ordnung zu halten.

Das Anlegen von Ordnern, sowie die Dateiablage kann mit Hilfe eines Computers im Storage Mode noch effizienter als am Keyboard selbst gemacht werden. Ein optimal eingerichtetes, durchdachtes System sorgt nicht nur bei Neueinsteigern, sondern auch bei Umsteigern f├╝r ein entspanntes Musizieren und erh├Âht den Spa├čfaktor am Keyboard.

Wir freuen uns auf dein Feedback!

Ich hoffe, dir haben meine Praxistipps zum Dateimanagement am Tyros 5 geholfen. Jetzt bin ich auf dein Feedback gespannt: Mit welcher Sortierung arbeitest Du am liebsten? Hast Du selbst noch Praxistipps oder Anekdoten aus deiner Erfahrung, die Du mit uns teilen m├Âchtest? Dann schreib uns in die Kommentare!

zum Inhalt

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (6)

zu 'Tutorial: Dateimanagement am Yamaha Tyros 5'

  • Robert Stadler   05. Jul 2017   12:34 UhrAntworten

    Manfred Haderer hast du s'5er?

    • Manfred Haderer   05. Jul 2017   12:39 UhrAntworten

      N├ s'4er...

    • Robert Stadler   05. Jul 2017   12:41 UhrAntworten

      Manfred Haderer dann muast eikaufa ­čśë

  • Peter Schips   05. Jul 2017   14:49 UhrAntworten

    Der Nachfolger steht in wenigen Monaten am Start. Jetzt zu investieren ist nur Geld vernichtet.

  • Joe   05. Jul 2017   21:08 UhrAntworten

    @Peter, danke f├╝r die Info :-)

  • Moonrise   09. Jul 2017   20:57 UhrAntworten

    Sehr gut geschrieben. Ich hatte viel Spa├č beim Lesen. F├╝r mich als Anf├Ąnger absolut hilfreich und f├╝r andere Tyrosspieler, die sich noch nicht gut auskennen, absolut empfelhenswert. Dem Autor geb├╝hrt mein Dank.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN