dDAW 2012: Maus & Tastatur für den Audio Computer

Maus & Tastatur für den Audio Computer – Digital Audio Workstation

Wer wie ich die meiste Zeit an der Digital Audio Workstation ohne DAW-Controller arbeitet, braucht einige zusätzliche Tasten, um bestimmte Aufgaben und Makros darauf zu legen. Deswegen nutze ich seit Jahren Tastaturen des Herstellers Logitech aus dem Gaming. Für die zweite Version des Audiorechners fiel unsere Wahl erneut auf eine solche Tastatur, die Logitech G110.

Im Gegensatz zum Keyboard, das wir für die erste Version genutzt haben, ist dieses bereits für knapp 60,- Euro im Fachhandel erhältlich und damit etwas erschwinglicher geraten. Dafür finden sich auch nur zwölf (statt 16) frei programmierbare Makrotasten an der linken Seite. Weiterhin hat die Logitech G110 kein eigenes Display, auf dem diverse Informationen dargestellt werden könnten. Dieses vermisse ich allerdings überhaupt nicht für die Arbeit an der Musikproduktion.

Tastatur Audio Computer Logitech G110

Tastatur Audio Computer Logitech G110

Die Makrotasten sind über drei Bänke verteilt, so dass Du insgesamt 36 eigene Belegungen verknüpfen kannst. Diese werden über die mitgelieferte Software G-Series Key Profiler angelegt, wo Du zwischen Tastendruck, Makro, Funktion, Verknüpfung, Textblock oder Skript wählen darfst. Für uns Musiker sind vor allem die Verknüpfungen interessant, mit denen Du Programme deiner Wahl auf einen einfachen Tastendruck hin öffnen kannst. Ich verwende die erste Bank ausschließlich, um meine Anwendungen zu starten und das spart mir eine Menge Zeit über den Tag hinweg. In der zweiten Bank habe ich einige Tastaturkürzel hinterlegt, die für die Verwendung in meiner DAW-Software gedacht sind und sonst den Einsatz zweier Hände benötigen würden.

Aber auch das Nutzen von Makros kann sich in einer Zeitersparnis bzw. mehr Komfort in der alltäglichen Arbeit auszahlen. Es wäre recht einfach sich mehrere aufeinander folgende Arbeitsschritte in eine der Makrotasten zu programmieren. Hierzu wird einfach einmal auf die Taste MR gedrückt, um das Recording zu beginnen und die gewünschte G-Taste ausgewählt. Dann führst Du die Arbeitsschritte aus und am Ende bestätigst Du das Makro durch erneutes Drücken der Taste MR. Jetzt sind diese Arbeitsschritte über einen Druck auf die entsprechende G-Taste abrufbar.

Die Tastatur von vorne

Die Tastatur von vorne

Zu den weiteren Features an der Tastatur gehört die Hintergrundbeleuchtung, auf die kein Tonstudio mit gedimmten Licht verzichten darf. Mehr als nur ein Gimmick ist dann noch, dass Du selbst die Farbe der Beleuchtung wählen kannst. Wir haben für jede der drei Bänke eine eigene Farbe angelegt, so dass bereits auf den ersten Blick klar ist, was auf den Tasten gerade liegt. Auf der Rückseite der Logitech G110 ist noch ein USB2.0 Anschluss angebracht, an dem sich ein Dongle sehr gut macht und der sich auch sonst als überaus nützlich erweist.

Andere Merkmale wie das integrierte Audio Interface und die Transportsteuerung für Multimediaanwendungen sind eine nette Dreingabe, die wir gerne mitnehmen.

 

Die Maus: Logitech G700

Was die Maus für unsere Digital Audio Workstation angeht, sind die Anforderungen recht ähnlich: Wir möchten gerne etwas mehr Funktionalität als das, was der Standard mitbringt. Gerade die Mäuse für Gamer sind von Haus aus sehr präzise, was ich sehr zu schätzen gelernt habe. Ich mag, wenn ich die Maus einen einzelnen Pixel auf dem Bildschirm nach oben oder unten bewegen kann. Zugegeben, brauchen tut man das eher selten.

Viel spannender sind aber die vielen Zusatzfunktionen – bzw. Tasten – an der Logitech G700. Über die mitgelieferte Software lässt sich auch so richtig viel machen. Beispielsweise kannst Du die oben beschriebenen Tastenkürzel auch auf eine der elf Tasten legen. Auch Makros sind mit dieser Maus möglich, so dass sie eine tolle Ergänzung zur Tastatur wird.

Maus für Audio Computer

Maus für Audio Computer

Natürlich möchte ich heute nicht mehr auf eine kabellose Maus verzichten und auch das kann die Logitech G700 bieten. Sie hat auf der Unterseite einen herkömmlichen AA-Akku, der schnell ausgetauscht werden kann. Das Aufladen geschieht über ein mitgeliefertes USB-Kabel, das im Übrigen auch dazu dient, die Maus kabelgebunden am Rechner zu verwenden. Ein schönes Gimmick ist sicherlich der mitgelieferte Adapter für die Steckdose. Mit diesem kannst Du die Maus auch dann noch aufladen, wenn der Audio Computer über Nacht ausgeschaltet wird. Sehr nice.

 

Video Digital Audio Workstation

Damit sind wir am Ende der Artikelreihe zum delamar Audio Computer angekommen, wir haben alle Teile für das High-End Modell 2012 nun besprochen. Wenn Du dir auch einen delamar Audio Computer 2012 zusammenstellst, lass uns das doch in den Kommentaren oder via Email wissen.

Lesermeinungen (3)

zu 'dDAW 2012: Maus & Tastatur für den Audio Computer'

  • Man8ter
    21. Mai 2012 | 13:36 Uhr Antworten

    Die Tastatur nutze ich auch und habe Shortcutsauf die Gs gelegt

  • Clemens
    28. Mai 2012 | 19:37 Uhr Antworten

    Kann man die g700 auch auf dem Mac nutzen?

    • Carlos San Segundo (delamar)
      28. Mai 2012 | 23:45 Uhr Antworten

      Ja, die Makros musst Du allerdings auf einem Windows PC programmieren.

Sag uns deine Meinung!