Logic Tutorial 9: Audio Recording

7
SHARES
Logic 9 Tutorial: Soundkarte Audio Interface einstellen

Logic 9 Tutorial: Soundkarte Audio Interface einstellen

anzeige

Audio Recording – Logic Tutorial 9

Soundkarte / Spuren anlegen / Record Ready / Click / Cue Mix

In diesem Tutorial geht es darum, wie Du ein oder mehrere Audiosignale in Logic aufnehmen kannst. Wir werden das Programm soweit vorbereiten bis zu dem Zeitpunkt, bei dem Du auf Record drücken kannst. Anschließend nehmen wir noch zwei Aufnahmetechniken unter die Lupe.

Soundkarte / Audio Interface

Um ein Audiosignal in Logic 9 aufnehmen zu können, benötigst Du zuerst einmal eine geeignete Soundkarte bzw. ein so genanntes Audio Interface. Dieses sollte mit mindestens einem Eingang für Musikinstrumente oder Mikrofone ausgestattet sein, durch den das Audiosignal in den Computer gewandelt wird. Das Audio Interface schließt Du an deinen Mac an und installierst bitte stets die neusten Treiber!

Wenn Du mit einer mobilen Lösung arbeitest, dann schließ das Audio Interface bitte an BEVOR Du Logic startest. Ich halte mich zwar selbst selten daran und meistens geht es trotzdem, aber ich habe mir auch schonmal damit eine Aufnahme zerschossen, da nur noch digitaler Müll aufgezeichnet wurde. Du machst das aber mit Sicherheit besser :-)

Logic 9 Tutorial: Soundkarte Audio Interface einstellen

Logic 9 Tutorial: Soundkarte Audio Interface einstellen

Im Normalfall erscheint nach dem Start von Logic 9 ein Fenster, dass mitteilt, dass das Musikprogramm ein Audio Interface gefunden hat. In diesem wird abgefragt, ob die gefundene Hardware nun benutzt werden soll. Klick bitte auf „Ja“. Wenn dieses Fenster nicht erscheint, dann schau mal unter „Logic Pro / Einstellungen / Audio“ Im Reiter „Geräte / Core Audio“. Dort kannst Du als „Output Gerät“ deine Soundkarte oder dein Audio Interface auswählen. Nach einer kurzer Initialisierung sind nun die Ein- und Ausgänge der gewählen Hardware in Logic 9 verfügbar.

anzeige

Audiospuren anlegen in Logic 9

Eine neue Audiospur erstellst Du durch Klicken auf das „+“ Zeichen, das sich neben Globale Spuren befindet. Damit eröffnen sich die Optionen, Software-Instrumente und externes MIDI, sowie deren In- und Outputs zu erstellen. Jetzt geht es uns erst einmal um eine reine Audiospur. Die Inputs bezeichnen die Eingänge deiner Soundkartek, an denen dein Mikrofon, Instrument oder Mischpult angeschlossen sein sollten.

Ist dein Mikrofon zum Beispiel an Eingang 3 des Audio Interfaces angeschlossen, so wählst Du entsprechenderweise Input 3 in Logic 9. Hiermit erstellst Du eine neue Audiospur in deinem Projekt. Ganz einfach!

Die Outputs (oder deutsch: Ausgänge) sind die Kanäle, die zur Abhöre führen. Gibt es mehr als zwei Ausgänge (also ein Stereoausgang), dann kannst Du weitere Boxenpaare als Referenz anschließen oder sogar Surround abhören. Für deine Hauptabhöre in stereo bieten sich natürlich die Ausgänge 1 und 2 an. Das ist bei den meisten ohnehin der Standard und damit ist der Aufwand beim Routing am geringsten. Wer nur zwei Ausgänge zur Verfügung stehen hat, der hat eine leichte Wahl.

Spur in Logic anlegen

Spur in Logic anlegen

Ganz wichtig: Wenn Du nur einen Kanal aufnimmst, also beispielweise Vocal Recording mit nur einem Mikrofon, dann wählst Du eine Monospur. Nimmst Du beispielsweise einen Chor mit zwei Mikrofonen auf, dann wählst Du respektive stereo. Mit der Bestätigung der Auswahl hast Du schließlich eine neue Audiospur erstellt.

 

Kopfhörer-Mix / Cue-Mix in Logic 9

Man kann eigentlich nicht oft genug betonen, wie wichtig ein guter Kopfhörer-Mix für den Musiker ist. Stimmt der Mix im Kopfhörer und fühlt sich der Musiker wohl, dann spielt er auch besser. Das Feeling und die Performance kannst Du mit keinem Plugin mehr nachholen!

Kopfhörer Mix in Logic 9 Tutorial

Kopfhörer Mix in Logic 9 Tutorial

Jeder Musiker braucht einen individuellen Kopfhörer-Mix, da hilft kein Einheitsbrei, wenn Du wirklich gute Ergebnisse möchtest. Der Gitarrist will sich selbst noch lauter als der Drummer hören und dem Bassisten stören die Keyboards. Doch auch bei gesonderten Vocalaufnahmen ist es wichtig, wie sich der Sänger selbst hört. Wenn die Stimme nämlich schon im Kopfhörer „fett“ klingt, dann macht auch das Singen mehr Spaß und die Performance wird merklich besser. Probier das doch mal selbst aus, um dich zu überzeugen!

Um den Wünschen der einzelnen Musiker gerecht werden zu können, machst Du am besten einen von der Regie unabhängigen Kopfhörer-Mix. Bei Live-Band-Aufnahmen natürlich auch gleich mehrere. Die Frage ist natürlich: Wie gehst Du dabei in Logic 9 vor?

Vorraussetzung sind mindestens vir Mono-Ausgänge an deinem Audio Interface. Von diesen benötigst Du zwei für die Abhöre in deiner Regie und zwei weitere können für den Kopfhörer-Mix eingesetzt werden. Wir erstellen als erstes einen Aux-Bus. In diesem Beispiel nehmen wir Aux 1. Eingang/Input ist Bus 1 und als Ausgang/Output nutzen wir 3-4.

Weiterführende Literatur

„Logic Profi Guide“ von Moritz Maier
Umfangreiche Lektüre und Einstieg in Logic Studio & Express

Logic DVD von Addison Wesley
Die beste DVD mit Video Tutorials zu Logic, allen anderen überlegen.

Jetzt öffnen wir den Send für Bus 1 in jeder Spur, die der Musiker hören möchte (oder hören muss). Mit dem Kreis daneben steuerst Du die Lautstärke der einzelnen Audiosignale. So kannst Du einen individuellen Mix für den Musiker erstellen, der deinen eigenen Mix in der Regie in keinster Weise beeinflusst. Beim Einstellen des Mixes solltest Du aber dringend selbst in den Kopfhörer-Mix hineinhören, um böse Überraschungen zu vermeiden. Beispielsweise indem Du dir selbst den Kopfhörer aufsetzt.

 

Im nächsten Teil geht es dann weiter mit dem Thema Audio Recording und die benötigten Einstellungen im Logic 9 Tutorial hier auf delamar.

Mehr zum Thema:
  


Lesermeinungen (4)

zu 'Logic Tutorial 9: Audio Recording'

  • Daniel Wolf   06. Aug 2013   11:45 UhrAntworten

    Danke für die Beschreibung. Aber dann ist der Kopfhörermix trocken. Und die Effektkanäle haben ihrerseits keine Sendregler. Wie krieg ich den Hall auf den Kopfhörer-Gesang?

  • Daniel Wolf   06. Aug 2013   11:49 UhrAntworten

    Ich nochmal! hab die Lösung in einem anderen Eurer Tutorials gefunden. Die Einstellung Pre/post im Send-Regler ist die Lösung ( hätt ich auch selbst drauf kommen können).

  • simonh   09. Jan 2014   17:48 UhrAntworten

    hi, ich versuche schon zum zigsten mal mein mikrofon in der audiospur zu hören, aber das geht nicht. gerade alles frisch bei music store eingekauft! Ich kann zwar mein Elec. Piano sehr gut hören, alles kein ding, aber eine audio aufnahme geht nicht. kann mir jemand helfen? komischerweise blinkt die R-Taste, also scharfstellen-Taste. Ich verstehs leider nicht. um Antwort danke ich sehr… denn was ist musik ohne audi-aufnahme ?=)

    • Theo   15. Mrz 2015   20:30 UhrAntworten

      Habe genau das gleiche Problem! Kann mich zwar auf´m Kopfhörer HÖREN, aber kann nicht AUFNEHMEN. Das ist natürlich bissl frustend. :D
      Vielleicht liegt es daran, dass ich beim erzeugen der Audiospur bei "Input" nicht Input I auswählen kann, sondern nur "Bus I". Wie kann ich das eventuell ändern? Wäre auch sehr erfreut an einer Antwort. :(

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN