Drum Recording Tutorial: Video Workshop Schlagzeug aufnehmen

Video Workshop Schlagzeug aufnehmen: Drum Recording Tutorial

 

Details zum Drum Recording Video Tutorial / Workshop

Wie geht das denn mit dem Schlagzeug aufnehmen? Die Aktion des Herstellers voller Drum Recording Mikrofone fanden wir bei delamar von Anfang an sehr gut und deswegen wollen wir dir helfen, das Maximum aus ihr herauszuholen. Du kannst dir einen Shure Beta Tester Koffer, wie aus unserem Video, bei einem von 39 Musikalienhändlern in Deutschland für kurze Zeit ausleihen und selbst testen, wie die Mikrofone an deinem Schlagzeug klingen – und dabei Preise in Höhe eines Gesamtwerts von 5.700,- Euro gewinnen.

Wir haben uns einen solchen Koffer beim Hersteller ausgeliehen und haben ein ausführliches Drum Recording Video Tutorial für dich produziert. In diesem Video verraten wir dir, wie Du ein Schlagzeug richtig mikrofonierst. Erfahre, welches Mikrofon Du für welche Trommel einsetzen kannst und wie es dort klingt. Sieh die Mikrofon-Position für Kick Drum, Snare Drum, Hihat, Toms und Overheads.

Am Ende des Artikels findest Du zudem einen Link, über den Du dir die von uns gemachten Aufnahmen herunterladen kannst. Weitere Informationen zu diesem Drum Recording Tutorial bekommst Du auch am kommenden Montag im Rahmen der 117. Folge des delamar Podcasts.

Wir möchten uns bei Shure Deutschland für die freundliche Unterstützung bei der Produktion des Videos bedanken. Unser Dank gilt auch Heinz Hess aus den Art of June Studios in Frankfurt am Main, bei dem wir die Aufnahmen machen durften und schliesslich auch Oliver “Himmi” Himminghofen, der das Schlagzeug für das Video gespielt hat.

 

Aufnahmen aus dem Drum Recording Tutorial

Hier kannst Du den Mix der Schlagzeugaufnahmen hören, so wie er aus dem Mischpult in den Art of June Studios herauskam. Was genau daran getan wurde, erfährst Du natürlich im Video Tutorial oben.

Hier ist der Download der Einzelspuren:
Download Dateien Drums Recording Tutorial

Wenn dir dieses Drum Recording Tutorial gefallen hat, dann hilf uns und empfiehl uns deinen Freunden und Bekannten auf Twitter, Facebook, YouTube oder in deinem Lieblingsforum weiter. Vielen Dank!

Lesermeinungen (24)

zu 'Drum Recording Tutorial: Video Workshop Schlagzeug aufnehmen'

  • Lars von Jula-Entertainment
    15. Mai 2011 | 11:11 Uhr Antworten

    Macht weiter so !

  • Dominic
    15. Mai 2011 | 14:35 Uhr Antworten

    Na also es geht doch wiso denn nicht gleich erst müssen wir auf die Straße und Demonstrieren das man uns auch mal ernst nimmt und dann geht es doch BRAV Carlos !!!!! LOB !!!! Weiter sooooo aber denk drann am Montag kann ich leider nicht habe Spätschicht sonnst würde ich da auch mit helffen !!!! Vielleicht verschiebst du es auf nächsten Montag … Wäre LIEB !!
    Gruß vom D(R)UMMERCHEN :-) Dominic .

  • Myeman
    15. Mai 2011 | 14:58 Uhr Antworten

    Klasse Tutorial! Danke!

  • finaltune
    15. Mai 2011 | 17:39 Uhr Antworten

    Sehr gutes Tutorial, danke! Zu den Mikrofonen: Klasse Klang und alles nötige was man zum Drum recorden braucht.

  • Michael
    15. Mai 2011 | 21:45 Uhr Antworten

    Danke für das Video. Die Sounds klingen wirklich gut. Wäre natürlich super, die noch mit den üblichen Verdächtigen zu vergleichen…

  • Peter
    16. Mai 2011 | 12:53 Uhr Antworten

    Top Video! Finde den Tipp klasse mit der Standtom und dem Mikrofon, das etwas weiter weg als bei den anderen Toms ist. Da hätte ich auch mal drauf kommen können.

  • PeeDeeSan
    16. Mai 2011 | 13:22 Uhr Antworten

    Durch Tutorials in dieser Form macht das Wissen erweitern echt Spass :)

  • Klopfer
    16. Mai 2011 | 23:54 Uhr Antworten

    wieder eine fantastische aktion bei euch vor allem der download der files ist hammer! danke!

  • HAedit
    17. Mai 2011 | 16:34 Uhr Antworten

    Also die kleinen Mikrofone sind ja echt mal interessant. Manchmal hab ich ja das Problem meine MD421 Mikros an die Toms zu stellen. Mit der Halterung echt ne super Sache….

  • Tobias
    19. Mai 2011 | 18:35 Uhr Antworten

    Klasse…danke!

  • Patrick
    19. Mai 2011 | 19:56 Uhr Antworten

    hi,
    ich hab mir mal die sounds runtergeladen und festgestellt, dass die kick2 und das tom2 nicht, also schon da sind, aber da is nix drauf bzw die Dateien sind viel kleiner (tom2 0kb, kick 1209kb)… schade.

    • Thomas “thommytulpe” Nimmesgern
      25. Mai 2011 | 14:31 Uhr Antworten

      Hallo!

      Ich kann Patricks Meldung bestätigen. Es geht dabei um die folgenden Dateien:
      “tom2_shure_beta_98ampc_.aif” -> 0 bytes und
      “kick_drum_shure_beta 27_01.aif” -> 1.237.258 bytes

      Bei beiden Dateien höre ich nichts uznd bekommen auch keinen Lautstärkeausschlage aungezeigt, wenn ich sie abspiele.

      • thepoison606
        25. Mai 2011 | 21:30 Uhr

        same here,
        eine datei ist nur ganz kurz und die andere etwas länger..
        haben jedoch beide nichts drauf.

        wäre cool, wenn ihr das noch austauscht :)

    • Carlos (delamar)
      26. Mai 2011 | 11:32 Uhr Antworten

      Ich habe gerade die Dateien überprüft und eine neue, korrigierte Version hochgeladen. Vielen Dank für eure Hinweise!

  • Thorsten
    27. Mai 2011 | 15:19 Uhr Antworten

    Bei mir scheint Tomspur 2 und 3 das gleiche File zu sein… das tiefste Tom fehlt! Bei euch auch?

  • Patrick Pierson
    27. Mai 2011 | 15:48 Uhr Antworten

    cool die “neue” kick, die jetzt dabei ist, ist echt der Hammer. Leider ist die “neue Tom” die Tom3…., merkt man aber nur in der Mitte, wo er mal über tom2 und tom3 geht.

    ciao pat

  • Lucas
    03. Jun 2011 | 19:09 Uhr Antworten

    Vielen Dank für das Video, hab mir gerade den Koffer bestellt und bin gespantn, ob ich das auch so hinbekomme.

  • kamiddl
    18. Jul 2011 | 10:32 Uhr Antworten

    Geniale Aktion! Danke, habe mir gerade die Dateien heruntergeladen und werde mich mal daran versuchen

  • Micky the Mic
    21. Feb 2012 | 10:44 Uhr Antworten

    Hui, das wäre ja eine Revolution, wenn es Mikrofone mit eingebautem VORverstärker geben würde. Nix gegen die Mädels und Jungs von Shure, aber ich glaube nicht, dass sie die technische Revolution ausgerufen haben. Ich finde, wenn man schon ein Tutorial veröffentlicht, sollten die Protagonisten vor der Kamera wenigstens über grundlegende Technik-Basics verfügen. Bei den angesprochenen Mikrofonen, wie auch bei anderen Mikros, handelt es sich um einen eingebauten Mikrofonverstärker, nicht VORverstärker. Vereinfacht gesagt ist der Verstärker für die Kapselvorspannung zuständig – ein VORverstärker (Preamp) ist etwas völlig anderes. Wenn schon ein solches Unwissen per Video publiziert wird (da es ja auch mehrmals genannt wird, wird es wohl auch kein Versprecher sein), kann man sich über den Restnutzen des Filmchens wohl selber seine Gedanken machen.

  • Thomas “thommytulpe” Nimmesgern
    11. Apr 2012 | 15:38 Uhr Antworten

    Hallo!

    Als diese Anleitung veröffentlicht wurde, hab’ ich mich auch mal daran gemacht, die Aufnahmen selber abzumischen (äh…”abzumischen” meine ich, denn richtig gutes Abmischen ist das, was ich da fabriziert habe, eger nicht ;-) ).

    In einem der aktuelleren Podcasts ist das nochmal erwähnt worden, und da fiel mir mein Abmischversuch von damals wieder ein.

    Hat noch entfernte Ähnlichkeit mit dem Original – immerhin. :-) Von einem Bettroomproducer wie mir kann man ja auch ned immer Welthitqualität erwarten. :-)

    • IrgendeinThomas
      11. Apr 2012 | 19:17 Uhr Antworten

      Hui nachdem ich jetzt “Withering Flowers” von dir per Kopfhörer gehört habe ist mir noch ganz schummrig im Kopf, der Panning-Effekt hat es in sich.:-)
      Beim schnellen reinhören klingt die Snare viel heller (man hört das Nachschwingen nicht so sehr) aber das könnte ja evtl. wieder für den Gesamtmix gut sein wenn gerade dort wo du was weggenommen hast ein paar Instrumente Platz brauchen.;-)

  • Sebbl
    30. Jul 2012 | 11:08 Uhr Antworten

    der download link geht bei mir nicht?! was ist da los?
    mef sebbl

    • Felix Baarß (delamar)
      30. Jul 2012 | 11:16 Uhr Antworten

      Schwer zu sagen – eine Ferndiagnose kann ich nicht stellen. Von Serverseite aus ist alles okay, bei meinem Test funktioniert der Download.

    • Thomas “thommytulpe” Nimmesgern
      30. Jul 2012 | 17:30 Uhr Antworten

      Hallo!

      Bekommst Du eien sbtimmte Fehlermeldung, wenn Du den Download-Link öffnest? Was wird dir nach dem Anklicken angezeigt?

      Ich habe hier auf der Arbeit *hüstel* folgende Beobachtung gemacht: Wenn ich den Link linksklicke, dann öffnet sich eine Textdatei (beziehungsweise wird die RAR-Datei in einer Art Hex-Editor angezeigt), was natürlcih nicht Sinn der Sache ist.
      Das ist -soweit ich das verstehe- allerdings von den Konfigurationen im Browser abhängig (bei mir: Firefox 3.6.28 unter Windows XP).

      Ich kann die Datei allerdings anders herunterladen: Rechtsklick auf den Link, dann “Ziel speichern unter…” wählen – dann kann ich die Datei manuell herunterladen.

Sag uns deine Meinung!