Magix Vandal Video: Guter Gitarrenklang & Presets zum Download

7
SHARES
MAGIX Vandal

MAGIX Vandal

anzeige

Magix Vandal Video: Guter Gitarrenklang & Presets zum Download

Ein guter Gitarrenklang besteht aus vielen unterschiedlichen Komponenten. Auf das Spielvermögen des Gitarristen oder die verwendete Gitarre kann ein Plugin wie der MAGIX Vandal sicherlich keinen Einfluss nehmen. Aber auf den Klang. Wurden diese Vestärkeremulationen vor einiger Zeit noch belächelt, so sind sie in der Zwischenzeit derart ausgereift, dass es vielen Profis schwer fallen würde, den Unterschied noch zu hören.

MAGIX Vandal schickt sich an, den Markt für Gitarrenplugins gehörig aufzuräumen. Ein grossartiger Klang, ein volles Arsenal an unterschiedlichen Amps und vor allem eine Menge Dynamik machen den MAGIX Vandal zu einem ernst zu nehmenden Kandidaten. Wir haben dieses Plugin unter die Lupe genommen und sprechen über seinen Klang und seine Möglichkeiten.

Als besonderes Gimmick zu Weihnachten gibt es für alle User heute einen Download mit 10 kostenlosen Presets für MAGIX Vandal. In den Gitarrensounds sind von sanften, bluesigen Klängen über jazzig angehauchte Einstellungen bis zur echten Heavy-Gitarre alle Presets mit dabei.

Mir persönlich hat es der MAGIX Vandal vor allem in den cleanen bis angezerrten Sounds sehr angetan. Er entwickelt hier eine schöne Dynamik und Wärme, die ich in der Vergangenheit bei einigen anderen Modellen stark vermisst habe.

Natürlich sollst Du auch einen guten Überblick darüber bekommen, wie dieses Plugin denn klingt und so habe ich einige der Presets für dich kurz angespielt. Wer den MAGIX Vandal mal selbst zuhause antesten und nicht mehr bis zur Veröffentlichung der VST-Pluginversion warten möchte, der kann sich zur Zeit auch eine kostenlose 30-Tage Version von Samplitude herunterladen.

 

MAGIX Vandal Übersicht & Testbericht

 

Übersicht MAGIX Vandal Video Testbericht

In diesem MAGIX Vandal Video werden folgende Punkte angesprochen, die auch für Anwender anderer Gitarrenverstärker-Simulationen (oder Bass Amp-Simulationen) interessant sein könnten:

  • Das Gate sowie Input / Output Regelungen in MAGIX Vandal
  • Der Tuner
  • Die verschiedenen Gitarrenverstärkertypen und -kanäle
  • Übersicht über die Bassverstärker
  • Die Sektion mit Cabinets und Speakern in MAGIX Vandal
  • Die Mikrofonierung der Klänge
  • Stomp-Effekte und Effektsektion in Vandal
  • Die besten Klänge im MAGIX Vandal

Viel Spass beim Schauen dieses Videos!

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (10)

zu 'Magix Vandal Video: Guter Gitarrenklang & Presets zum Download'

  • Andi   26. Dez 2009   12:58 UhrAntworten

    Leider ist hier ein falsches Video eingebunden!

  • Carlos (delamar)   26. Dez 2009   13:08 UhrAntworten

    oops, geändert :)

  • Tropper   26. Dez 2009   19:47 UhrAntworten

    Klingt echt gut, gibs da schon Info oder Gerüchte über den Preis von dem Ding als Plugin?

  • Ralle   27. Dez 2009   12:45 UhrAntworten

    Hau mich jetzt zum Vergleich mit Line6 nicht wirklich um, dass das jetzt so den hype macht ganz ehrlich. Finde jetzt den POD X3 eher besser als schlechter. Was ist Eure Meinung dazu.

    Und Carlos noch ne Frage, wenn Du Dir ne DAW kaufen würdest, würdest Du eher Cubase 5 nehmen oder Saplitude?

    Viele Grüße

    • Carlos (delamar)   27. Dez 2009   19:49 UhrAntworten

      Ich habe den neuesten Pod nicht ausführlich getestet. Die älteren Varianten fand ich allerdings nicht gerade dynamisch.

  • finaltune   28. Dez 2009   02:09 UhrAntworten

    Also vom Sound und GUI design finde ich Amp Designer/ Pedalboard in Logic besser. Wie es "dynamisch" reagiert kann ich natürlich nicht vergleichen, da ich Vanal nie ausprobiert habe ;).

    Aber grundsätzlich finde ich es gut, dass nun fast jedes große DAW ein Gitarren Amp plugin mitliefert.

  • Funatyc   01. Jan 2010   04:20 UhrAntworten

    @Ralle: die Le Version von Vandal gibt es bei Samplitude Music Studio 16 schon neben sehr vielen anderen sehr hochwertigen Plugins dazu und das ganze für noch nicht mal 70 €. Und um auf deine Frage im Bezug auf die DAW´s zu kommen ist es schwer zu sagen Sam oder Cubase. Es ist eine Frage der persönlichen Gewohnheiten. Jeder entwickelt mit der Zeit seine eigenen Techniken und Vorlieben beim arbeiten. Beide Programme sind wirklich "High End". Was den Preis angeht ist MAGIX mit Samplitude Music Studio 16 für 70 € unschlagbar trotz der Einschränkungen wie max. 4 VST Slots pro Spur und 8 Sendkanäle. Ich glaube Cubase Essential 5 kostet so um die 140 €. Ich habe schon mit einem Atari 1040 StFM mit einer externen 20 MB Fetsplatte und Cubasis 1.x Le gearbeitet. Heute benutze ich Samplitude 11 und obwohl ich beim Cubase Update incl. Yamaha Motif Piano Sample, VST 3 usw. gelesen habe schon etwas neidisch war kann ich es mir nicht mehr vorstellen fremd zu gehen:). Sowohl Sam 11 sowie Cubase stehen sich in nichts nach. Beide sind sehr hochwertig und ausgereift. Teste am besten und entscheide selbst.

    LG Marek

  • Ecki   24. Feb 2010   11:46 UhrAntworten

    Nach den Klangbeispielen aus dem Video zu urteilen kann ich Deine Begeisterung absolut nicht teilen, finde daß die Sounds einfach billig und unecht klingen. Es gibt einfach wesentlich bessere Ampsimulationen auf dem Markt. Das hier hört sich jedenfalls einfach nur grausam an...

  • Carlos (delamar)   26. Feb 2010   10:45 UhrAntworten

    Das Video hat ja auch eine hörbare Kompression in MP3 abbekommen. Ich jedenfalls freu mich auf die Plugin-Version, die zur Musikmesse herauskommen soll und bei mir wird der MAGIX Vandal sicherlich in der ein oder anderen Produktion Verwendung finden.

  • xenestix   21. Sep 2010   22:51 UhrAntworten

    ich habe mit pod farm eine breitere Auswahl an Presets....die auch relativ einfacher (grade für einsteiger) zu erstellen sind...

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN