TC Electronic Hall Of Fame Testbericht

11
SHARES
TC Electronic Hall Of Fame Testbericht

Die Bedienelemente im TC Electronic Hall Of Fame Testbericht

Was ist es?

Das Effektpedal TC Electronic Hall Of Fame ist ein Hall/Reverb, der aus der Toneprint-Reihe stammt. Es handelt sich hierbei um einen handlichen Bodentreter, der Platz auf dem Pedalboard eines Gitarristen finden soll.

Die aktuelle Serie wird ab und an erweitert und bringt erstmalig die geschätzten Effekte der 19-Zoll-Geräte des Herstellers in eine kompakte und bezahlbare Version.


anzeige


 

TC Electronic Hall Of Fame Testbericht

Einleitung

Keine Frage, die Effektgeräte des dänischen Herstellers gehören schon seit langem zu den begehrteren auf dem Gitarrenmarkt und so ist es kein Wunder, dass diese häufig auch in den Effektracks berühmter Gitarristen auftauchen.

Für eine lange Zeit waren die klanglich hochqualitativen Effekte nur den Besitzern der Multieffektgeräte wie G-Major, G-System oder G-Force vorbehalten. Doch mit der im vergangenen Jahr neuen Serie mit Toneprint-Effektpedalen kommen diese nun endlich auch zu erschwinglichen Preisen in den Fachhandel.

Für diesen Testbericht liegt mir jetzt der Bodentreter TC Electronic Hall Of Fame vor, der einen Halleffekt in kompakter Form bietet.

TC Electronic Hall Of Fame Testbericht

Die Bedienelemente im TC Electronic Hall Of Fame Testbericht

Anschlüsse und Stromversorgung

Auch dieser Bodentreter ist als Stereoeffekt ausgelegt und so finden sich an den Seiten zwei Eingänge und zwei Ausgänge. Mit diesen kannst Du das Pedal in den Effektweg deines Gitarrenverstärkers einschleifen.

Das TC Electronic Hall Of Fame kann mithilfe einer 9V-Blockbatterie oder einem entsprechenden Netzteil betrieben werden. Letzteres ist allerdings nicht Teil des Lieferumfangs, sondern muss zusätzlich erworben werden.

Eine Besonderheit der Toneprint-Pedale ist die USB-Schnittstelle, die sich direkt neben dem Stromanschluss befindet. Über diese lassen sich die so genannten Toneprints in das Gerät laden (siehe unten mehr dazu). Ein USB-Kabel ist im Lieferumfang enthalten.
Bühnentauglichkeit

Wenn eines sofort ins Auge fällt, dann ist es die Verarbeitung des TC Electronic Hall Of Fame Bodentreters. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und auch der Fußschalter ist massiv aus Metall gefertigt. Das ganze Gerät macht den Eindruck, als könne es vielen, vielen Gigs und Tritten und sonstigen Unwegsamkeiten locker standhalten.

Ich finde, dass dies besonders herausgestellt gehört, da viele andere Hersteller immer mehr Teile aus Kunststoff fertigen. Gerade im harten Live-Einsatz führt dies spätestens mittelfristig zu Problemen. Nicht so beim dänischen Hersteller, der achtet hier ganz klar auf die Bühnentauglichkeit.

 

Die Regler

Auf der Oberfläche befinden sich vier Drehregler, die übersichtlich angeordnet und gut zu bedienen sind. Letzteres mag ob der kompakten Abmessungen vielleicht verwundern.

Oben links befindet sich das Decay, mit dem die Länge der Hallfahne (in Abhängigkeit des gewählten Reverbs) bestimmt wird. Mit Tone kannst Du die Klangfarbe heller oder dunkler gestalten und mit FX Level wird der Effektanteil festgelegt. Dabei bleibt die Lautstärke des Originalsignals gleich.Dann ist da noch der vierte Knopf, der dazu dient, den entsprechenden Halltyp einzustellen.

Zwischen den beiden oberen Knöpfen findet sich schließlich noch ein kleiner, fester Schalter, mit dem zwischen einer kurzen bzw. einer langen Pre-Delay-Zeit umgeschaltet werden kann.


anzeige

Elf Reverb-Typen in einem Pedal

Ganze elf unterschiedliche Halleffekte sind im TC Electronic Hall Of Fame eingebaut. Hier findest Du Room, Hall, Spring, Plate, Church, Mod, LoFi, Tile, Ambient, Gate und Toneprint (siehe weiter unten). Der Klang der einzelnen Effekte findet auf einem hohen Niveau statt, wie man es nicht anders von diesem Hersteller kennt.

Im Modus Church (Kirche) findest Du beispielsweise einen wirklich großen Hall, der gut für Texturen verwendet werden kann. Ambient ist ein interessanter Effekt, der nur subtil zu hören ist, aber für das Recording sehr gut passt, um den Gitarrensound etwas zu vergrößern.

Beim Modus Gate bleibt der Effekt relativ leise, während Du spielst, wird dann aber lauter, sobald Du aufhörst. In diesem Modus lässt sich ein großer Effektanteil hinzufügen, ohne das eigentliche Spiel zu sehr in den Hintergrund zu rücken. Interessant, keine Frage.

Auch die anderen Halleffekte kommen in sehr guter Qualität daher und können für den einen oder anderen Einsatz gut helfen. Insgesamt würde ich sagen ist für jeden Sound der richtige Hall mit dabei und schnell – ohne lange Einstellorgien – einsatzbereit.

 

True-Bypass

Genau wie auch die anderen Pedale aus der Toneprint-Reihe hat auch das TC Electronic Hall Of Fame eine so genannte True-Bypass-Funktion und ein Analog-Drive-Through. In einfachen Worten bedeutet das, dass das Gitarrensignal nur dann durch die Elektronik des Bodentreters gejagt wird, wenn der Effekt auch eingeschaltet wurde. In allen anderen Fällen wird das Signal einfach zwischen Eingang und Ausgang durchverbunden.

Der Vorteil ist, dass das trockene Signal im Bypass-Betrieb des Hall Of Fame weitestgehend unberührt bleibt und keine Klangeinbußen zu erwarten sind. Alles in allem bietet das Gerät dadurch einen wirklich hochqualitativen Sound – mit oder ohne angeschalteten Effekt.

 

Die Toneprint-Funktion

Wer die bisher beschriebenen Funktionen noch nicht als ausreichend empfindet, kann noch den letzten Trick auspacken: die Toneprints. Bei diesen handelt es sich um so etwas wie vorprogrammierte Presets, die von der Herstellerwebseite heruntergeladen werden können.

Der Clou dabei ist nicht nur, dass dieser kleine Tausendsassa noch mehr Effekte dadurch greifbar hat, Du kannst dir auch den Sound deines Gitarrenhelden holen. So wurden einige der Toneprints durch so bekannte Musiker wie Ron »Bumblefoot« Thal, John Petrucci, Steve Morse, Paul Gilbert, Steve Stevens, Guthrie Govan uvm. zusammengestellt.

Zur Übertragung dieser Presets ist dann auch der USB-Anschluss da. Einfach anschließen und dann auf das Gerät übertragen. Laut Aussagen des dänischen Herstellers wächst die Liste beständig und es gibt diverse unterhaltsame Videodokumentationen über die Entstehung sowie Erstellung der Toneprints.

Übersicht TC Electronic Hall Of Fame Review

PRO

  • Hochqualitative Effekte
  • Robuste Verarbeitung
  • True-Bypass und Analog-Drive-Through
  • Toneprints
  • Fairer Preis (129 €)

anzeige


Fazit zum TC Electronic Hall Of Fame Test

Wer ein Halleffektgerät in kompakten Abmessungen für das Floorboard sucht, wird mit dem TC Electronic Hall Of Fame fündig. Die Hardware ist robust gebaut und macht einen sehr wertigen Eindruck. Das Gerät ist ohne Zweifel für die Straße, die Bühne oder den Bandproberaum gebaut und braucht keinen Fuß zu fürchten.

Mit insgesamt elf Effekten (10 x Hall, 1 x Toneprint) an der Hand ist auch genügend Variation vorhanden, selbst für die experimentierfreudigsten Gitarristen unter uns. Die innovative Toneprint-Funktion ist hoffentlich zukunftsweisend auch für andere Hersteller und die kostenlosen Downloads von Promi-Presets über die Herstellerwebseite kommen noch oben drauf.

Das TC Electronic Hall Of Fame ist für einen aktuellen Straßenpreis von 129,- Euro zu haben, was ich selbst als absolut fair empfinde. Der Batterieverschleiß ist natürlich ein Thema, doch die meisten Gitarristen werden das Gerät ohnehin an einem Floorboard mit eigener Stromversorgung befestigen.

Von meiner Seite aus vergebe ich (selten genug) die volle Punktzahl, also fünf von fünf möglichen Punkten in diesem TC Electronic Hall Of Fame Testbericht.

Inhaltsverzeichnis // TC Electronic Hall Of Fame

  1. Was erwartet dich?
  2. Review
  3. Pro & Contra
  4. Fazit
  5. Wertung

Mehr zum Thema:
      

EXZELLENT

TC Electronic Hall Of Fame Testbericht am 12.04.2012

Produkt:      TC Electronic Hall Of Fame
Hersteller:  

Preis:  129,00 Euro
UVP:    165,00 Euro

Kurzfazit

Robustes Halleffektpedal. Kompaktes Effektpedal mit elf Halleffekten für das Gitarristen-Floorboard.

Für wen

Gitarristen auf der Bühne oder im Tonstudio

Wichtige Merkmale
  • 10 Halleffekte
  • Toneprint-Funktion
  • Stereoeffekt
  • True-Bypass

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN