Tascam US-122MKII Testbericht

13
SHARES
Tascam US-122MKII Testbericht

Das Testobjekt im Landeanflug für unseren Tascam US-122MKII Testbericht


anzeige


Was ist es?

Das Tascam US-122MKII ist ein einfaches USB Audio Interface mit je zwei gleichzeitig nutzbaren Ein- und Ausgängen. Zur Verfügung stehen zwei XLR-Inputs für Mikrofone mit optionaler Phantomspeisung sowie ein Line- und ein wahlweise als Line oder Hi-Z (für E-Gitarren und E-Bässe) nutzbarer Eingang über große Klinkenbuchsen (6,3 mm). Ausgangsseitig finden sich ein Cinch-Buchsenpaar und ein Kopfhörerausgang (6,3 mm). Die Signalqualität reicht bis 24 Bit/96 kHz. Die Stromversorgung geschieht per USB-Anschluss. Für den Einstieg in Sachen DAW-Software liegt Cubase LE 5 bei.

Die etwas kostspieligere Variante Tascam US-144MKII bietet zusätzlich einen digitalen Stereo-Ein- und Ausgang (S/PDIF bzw. AES/EBU), separate Lautstärkeregler für den Haupt- und den Kopfhörerausgang.

Tascam US-122MKII Testbericht

Das Testobjekt im Landeanflug für unseren Tascam US-122MKII Testbericht

 

Tascam US-122MKII Testbericht

Eingänge

  • 2x Mic (XLR, symmetrisch)
  • Line (6,3 mm)
  • Line/Hi-Z (6,3 mm)
  • MIDI (DIN)

Ausgänge

  • Line (Cinch, unsymmetrisch)
  • Kopfhörer (6,3 mm)
  • MIDI (DIN)

Erster Eindruck

Nachdem wir von Kleinkalibern wie dem Focusrite Scarlett 2i2 oder dem MOTU MicroBook II verwöhnt sind, mutet das Tascam US-122MKII schon nicht mehr ganz so kompakt an. Positiv fallen jedoch gleich auf den zweiten Blick die Seitenteile aus Aluminium auf, die dem Gebilde Stabilität verleihen. Die Kunststoffverkleidungen der Oberseite, wo die meisten Handgriffe vor sich gehen, erweist sich als erfreulich kratzresistent. Auch nicht zu unterschätzen: Vier Gummifüße an der Unterseite sorgen dafür, dass das Gerät nicht wegrutscht.

Tascam US-122MKII Testbericht

Alle Bedienelemente auf einen Blick

Die Installation gestaltet sich nicht so einfach wie beim US-125M, ist aber ausreichend und verständlich dokumentiert. Hier ging alles glatt, ebenso wie bei der Firmware-Aktualisierung.

 

Vorderseite & Oberseite

Ganz links beginnen wir mit dem ersten XLR-Eingang, in das Du alle Arten von Mikrofonen stecken kannst, da sich auf der Oberseite ein kleiner Knopf befindet, mit dem Phantomspeisung zuschaltbar ist.

Es folgt die Klinkenbuchse für den Kopfhörer, flankiert von jenen für Line bzw. Line/hochohmige Geräte (E-Gitarre & E-Bass). Der Kopfhörerausgang ist nicht der Allerkräftigste, doch die Ausgangsleistung liegt ohrenscheinlich noch im Rahmen dessen, was den meisten Studiokopfhörern garantiert genug Futter gibt.

Für den linken und den rechten Eingang gibt es je eine zweifarbige LED, mit dem anliegende Signale (grün) bzw. Übersteuerungen dieser (rot) angezeigt werden. Kein wirklicher Ersatz für eine mehrstufige Pegel-LED (die wir in dieser Preisklasse auch nicht verlangen sollten), aber sehr willkommen, um gleich in der Eingangsstufe zu starke Pegel zu verhindern.

Tascam US-122MKII Testbericht

Die Front

Die drei Buchsen sind leider nicht fest mit dem Gehäuse verschraubt und wackeln leicht, wenn ein Stecker hineingestöpselt ist und leichter Druck ausgeübt wird. Da aber selbst zahlreiche Interfaces, die um ein Vielfaches kostspieliger sind, diesen Makel aufweisen, will ich hier nicht allzu streng darüber urteilen. Wer plant, viel mobil zu sein und oft neue Geräte an- und abstöpselt, geht aber ein größeres Risiko ein, als es bei einem Gerät mit verschraubten Buchsen der Fall ist.

Oftmals praktisch und nur bei wenigen Audio Interfaces am Start ist der Poti, mit dem Du das Mischverhältnis der Quellen für das Ausgangssignal bestimmen kannst. Nach rechts geschraubt wird nur das per USB angelieferte Signal aus deinem Audio Computer wiedergegeben, wohingegen ausschließlich die Inputs abgehört werden, wenn der Regler ganz nach links gedreht ist. Alle Positionen dazwischen sind für stufenlos einstellbare Mischungen der beiden Quellen geeignet.

Die Qualität der Potis ruft keine Begeisterungsstürme in mir hervor. Sie haben zwar einen großen Durchmesser von ca. 2 cm, doch sind sie flach, außerdem fehlt eine Riffelung und/oder Gummierung, wodurch sie nicht sehr griffig sind. Der Drehwiderstand ist mir eine Spur zu niedrig, außerdem sitzen die Kappen leider nicht wirklich fest, was das Bediengefühl schmälert. Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass ich damit keine Aussage über die darunterliegenden Drehgeber und die Zuverlässigkeit/Gleichmäßigkeit der Pegeljustierung getroffen habe – die Regelung der Ausgangs- bzw. Eingangslautstärken funktioniert einwandfrei.


Mehr zum Thema:
    

GUT

Tascam US-122MKII Testbericht am 21.09.2012

Produkt:      Tascam US-122MKII
Hersteller:  

Preis:  139,00 Euro
UVP:    159,00 Euro

Kurzfazit

Audio Interface für den Einstieg. Ein USB Audio Interface für Einsteiger, das zusätzlich noch MIDI-Buchsen bietet.

Für wen

Einsteiger, die ein Komplettpaket mit allen gängigen Ein- und Ausgängen benötigen.

Wichtige Merkmale
  • Audio Interface
  • USB 2.0
  • 24 Bit/96 kHz
  • 2 Eingänge, 2 Ausgänge
  • MIDI I/O
  • Cubase LE 5 enthalten

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN