Stairville MH-100 Beam Testbericht

9
SHARES
Stairville MH-100 Beam Testbericht

Kopf hoch im Stairville MH-100 Beam Testbericht auf delamar! Denn was dieser Moving Head leistet, ist durchaus stattlich für den aufgerufenen Preis ...


anzeige


Was ist es?

Der Stairville MH-100 Beam ist ein klassischer Beam-Moving Head mit 36 LEDs à 3 Watt – diese stammen vom Markenhersteller CREE und werden auch in deutlich teureren Scheinwerfern verbaut. Durch die Zusammenstellung der LEDs in RGBW-Anordnung kannst Du nicht nur die Grundfarben Rot, Gelb und Blau mischen, sondern auch echtes Weißlicht durch die separaten Weiß-LEDs erzeugen. Die Farbtemperatur lässt sich von Warm- bis Kaltweiß verändern.

Mit 630° (Pan) sowie 220° (Tilt) kannst Du den 8° engen Lichtstrahl in alle Richtungen drehen und neigen. In Verbindung mit den 108 Watt an LED-Leistung können auch mittelgroße Bühnen und Clubs ausgeleuchtet werden.

Der Stairville MH-100 Beam ist zum Straßenpreis von 333,- Euro (inkl. MwSt.) im deutschen Fachhandel erhältlich.

 

Stairville MH-100 Beam Testbericht

Verarbeitung

Wie jeder Moving Head besteht auch der Stairville MH-100 Beam aus drei Komponenten: Sockel, Bügel und Kopf. Alle drei sind mit robustem schwarzem Kunststoff verkleidet – in dieser Preisklasse Standard.

Natürlich bieten dir Alugehäuse einen deutlich besseren Schutz im harten Bühnenalltag, insbesondere wenn Du deine Scheinwerfer nicht fest installiert hast, sondern häufig transportierst. Allerdings musst Du in diesem Fall auch ein höheres Gewicht sowie einen höheren Preis in Kauf nehmen.

Ausstattung des Stairville MH-100 Beam

Generell gibt die Verarbeitung des Stairville MH-100 Beam keinen Anlass zur Kritik, von minimalen Spaltmaßen am Sockel einmal abgesehen. Da der Moving Head jedoch rein für die Verwendung in Innenräumen konzipiert ist, fällt auch dies nicht weiter ins Gewicht.

À propos Gewicht: Aufgrund der verbauten Elektronik & Motorsteuerung sind Moving Heads stets etwas schwerer als einfache Effektscheinwerfer. Aufgrund der kompakten Maße ist der Stairville MH-100 Beam mit 5,8 kg jedoch angenehm leicht und einfach zu transportieren bzw. im Lichtrig oder auf dem Bühnenboden unterzubringen.

Stairville MH-100 Beam Testbericht

Die Rückseite des Stairville MH-100 Beam

An Anschlüssen hält das Gerät die Grundausstattung bereit: DMX In/Out, Power In/Out (für die Spannungsversorgung zum nächsten Gerät), Quick-Lock-Montagehalterungen für die Anbringung an Decken und Wänden sowie ein auch in hellen Umgebungen sehr gut ablesbares LC-Display.

Über vier Taster am Sockel kannst Du zwischen den Modi DMX, Master/Slave, Auto und Musik wechseln, die Startadresse einstellen, Pan und Tilt umkehren sowie diverse System-Einstellungen vornehmen. Sehr schön: vier ausreichend helle LEDs rund um das Display geben Dir Auskunft, in welchem Modus sich der Scheinwerfer gerade befindet.

Alles drin, alles dran also? Nicht ganz. Wie bei den meisten anderen (auch deutlich teureren) Moving Heads frage ich mich, warum keine DMX/XLR-Buchsen mit Verriegelungsmechanismus verwendet werden. Sicherlich besteht im Lichtbereich seltener die Gefahr vor versehentlichem Herausziehen, ganz auszuschließen ist dies gerade bei am Boden platzierten Scheinwerfern jedoch nicht. Und so teuer und platzfressend sind die Dinger nun auch wieder nicht.

Stairville MH-100 Beam Testbericht

Ein paar der Farben, die der Stairville MH-100 Beam darstellen kann

Funktionen & Praxis

DMX

Lassen wir die Automatik- und Musikshows einmal außen vor und gehen direkt in die Vollen – die DMX-Steuerung. Schließlich kannst Du mit einem Moving Head aufgrund seiner namensgebenden Beweglichkeit wesentlich detaillierter arbeiten als mit einfachen PAR- oder Effektscheinwerfern.

Zwei DMX-Modi stehen Dir zur Verfügung: 9 und 14 Kanäle. Die wesentlichen Unterschiede liegen in der Feinjustierung der Pan- und Tilt-Bewegung sowie der wählbaren Farbtemperatur der Weiß-LEDs im 14-Kanal-Modus. Zudem kannst Du hier über einen einzigen Kanal sämtliche LEDs ausschalten.

Auf diese Weise programmieren sich Lightshows viel komfortabler, da Du nicht auf den Dimmerkanal oder die RGB-Kanäle ausweichen musst und die dort vorgenommenen Einstellungen beibehalten kannst. In jedem DMX-Modus hast Du zudem die volle Kontrolle über die roten, grünen und blauen LEDs, so dass der individuellen Farbmischung nichts im Wege steht.

Pan & Tilt

Die Steuerung der Pan- und Tilt-Bewegung verläuft flüssig, besonders im 14-Kanal-Modus lässt sich der Kopf exakt positionieren. Natürlich darfst Du bei einem Gerät dieser Preisklasse keine Dreh- und Neigegeschwindigkeiten der absoluten Profiklasse erwarten.

Was ich mir jedoch gewünscht hätte: separat anwählbare Automatikmodi und die Möglichkeit, die einzelnen Auto-Shows über DMX wechseln zu können. Denn gerade im Amateurbereich scheuen viele Anwender den Aufwand, Lichtshows zu programmieren und greifen gerne auf die vorprogrammierten Auto-Shows zurück. Zwar wird die DMX-Steuerung des Musik-Modus‘ auf einem separaten Kanal geboten, doch leider keine komplett unabhängigen Auto-Shows.

Stroboskop

Kaum eine Lichtshow kommt heutzutage ohne Stroboskop-Effekt aus. Insbesondere in Discotheken gehört der Strobe zum absoluten Effektstandard. Dementsprechend verfügen beinahe alle Beam- und Washlights über diese Funktion, so auch unser Prüfling. In beiden DMX-Modi kannst Du die Geschwindigkeit regeln oder zufällig bestimmen lassen.

Im Praxistest funktioniert das »Stotterlicht« bestens; besonders habe ich mich dabei über die Möglichkeit gefreut, echtes Weißlicht in verschiedenen Farbtemperaturen zur Verfügung zu haben. Meiner Meinung nach erzeugt Weißlicht immer noch die beste Stroboskop-Wirkung – vor allem auf Tanzflächen.


Mehr zum Thema:
    

GUT

Stairville MH-100 Beam Testbericht am 19.03.2015

Produkt:      Stairville MH-100 Beam
Hersteller:  

Preis:  299,00 Euro
UVP:    299,00 Euro

Kurzfazit

Moving Head mit RGBW-LEDs. Dieser kompakte Moving Head überzeugt insbesondere durch seine Leuchtkraft und die separaten Weißlicht-LEDs mit variabler Farbtemperatur.

Für wen

Ausstatter kleinerer und mittlerer Veranstaltungen, DJs und Alleinunterhalter.

Wichtige Merkmale
  • 36 LEDs mit je 3 Watt (8x rot, 10x grün, 10x blau, 8x weiß)
  • Abstrahlwinkel: 8°
  • 630° Pan / 220° Tilt
  • Ansteuerung über 9 oder 14 DMX-Kanäle
  • Master/Slave-Modus
  • Stroboskop-Effekt
  • Maße: 304 x 262 x 169 mm
  • Gewicht: 5,8 kg

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN