sonible frei:raum Testbericht

12
SHARES
sonible frei:raum Testbericht

Drei EQs in einem - ausführlich beleuchtet im sonible frei:Raum Testbericht ...


anzeige


Was erwartet dich?

Auf den ersten Blick ist der sonible frei:raum ein gewöhnlicher Equalizer für die handelsübliche DAW deiner Wahl. Doch die Wunderwaffe aus dem Hause sonible kann mehr als den Frequenzgang des gesamten Signal mit schnöden Filtern zu modifizieren.

So stehen drei Modi für recht verschiedene Anwendungszwecke zur Wahl:

  • Hall reduzieren oder verstärken (Proximity EQ)
  • Verhältnis tonaler/inharmonischer Signalanteile ändern (Entropy EQ)
  • Automatische Klangoptimierung (Smart EQ)

In der Praxis

Was hier nicht ganz unkompliziert klingt, ist in der Anwendung denkbar einfach. Basierend auf der Optik eines typischen Equalizer-Plugins können die unterschiedlichen Modi ausgewählt und auf verschiedene Frequenzbereiche angewendet werden. Die Resultate sind durchaus erstaunlich, sie bieten für Klangtüftler neben ihrer praktischen Funktionalität ganz neue kreative Wege in Sachen Klangverbiegung.

sonible frei:raum Testbericht

Das im sonible frei:raum Testbericht inspizierte Plugin bietet einen sogenannten Smart EQ, …

Natürlich darfst Du keine Wunder erwarten, doch einiges lässt sich tatsächlich noch mit dem Plugin herausarbeiten. So kann der Smart EQ das Audiomaterial 10 Sekunden lang analysieren und bietet anschließend Verbesserungsmöglichkeiten auf drei der verfügbaren Bändern an. Das funktioniert recht gut und lässt die alte Aufnahme von der Kassette in Windeseile etwas aufpolieren.

sonible frei:raum Testbericht

…einen Proximity EQ …

Im Proximity EQ kannst Du einer Aufnahme etwas mehr Nähe bzw. Entfernung beibringen. Was beim Intensivieren des vorhandenen Nachhalls ziemlich gut funktioniert, ist in der häufiger benötigten umgekehrten Richtung leider nicht ganz so effektiv – aber bemerkbar.

sonible frei:raum Testbericht

… und den Entropy EQ.

Hier tritt schließlich auch der dritte Equalizer (Entropy EQ) auf den Plan, mit dem sich das Verhältnis atonaler und harmonischer Anteile eines Signals verändern lässt. Klingt zunächst etwas kompliziert, wirkt in der Verwendung aber so wie ein Transient Designer. In Kombination mit der Änderung am Nachhall lässt sich aus wirklich üblen Aufnahmen noch Einiges herausholen.

Bedienkomfort

Der Bedienkomfort ist traumhaft. Je nach ausgewähltem Modus färbt sich die Kurve des Equalizers farbig ein, wodurch immer klar ist, mit welchem der drei Tools man gerade arbeitet. Zudem kann ein ausgewähltes Frequenzband auf Solo geschaltet und somit einzeln abgehört werden. Eine bessere optische wie akustische Kontrolle kann man sich kaum wünschen.

Fazit im sonible frei:raum Testbericht

Der sonible frei:raum ist sicherlich eines der spannendsten Plugins, das mir seit langer Zeit begegnet ist. Er ist ein tolles Werkzeug zur Verbesserung und Optimierung bestehender Aufnahmen, bis zu einem gewissen Grad bietet es sich zur Restauration alter Aufnahmen an. Zwar kann es auch keine Wunder bewirken, doch die Eingriffsmöglichkeiten sind beeindruckend und hier in einem einzigen Plugin vereint.

Besonderes Interesse könnte dieses Werkzeug auch bei Sounddesignern wecken, denn hier lassen sich Sounds richtiggehend verbiegen. Update: Nach der gewaltigen Preisreduktion auf 279,- Euro (vormals 399,- Euro) dürften sich schon weitaus weniger Interessenten von einem Kauf abschrecken lassen. Stark!


Mehr zum Thema:
              

EXZELLENT

sonible frei:raum Testbericht am 08.12.2015

Produkt:      sonible frei:raum
Hersteller:  

Preis:  279,00 Euro
UVP:    279,00 Euro

Kurzfazit

Der frei:raum Equalizer ist Klangverbesserer und Kreativwerkzeug in einem. Das Unternehmen sonible hat mit dem frei:raum ein Tool geschaffen, mit dem Produzenten den Nachhall aber auch die verschiedenen Elemente eines Signals maßgeblich beeinflussen können.

Für wen

Professionelle Produzenten.

Wichtige Merkmale
  • 3-facher Equalizer
  • Plugin für Windows (VST, AAX) und Mac OS X (AU, VST, AAX)
  • Reduziert/verstärkt Hall (Proximity EQ)
  • Beeinflusst das Verhältnis tonaler Elemente zueinander (Entropy EQ)
  • Verbessert automatisch das Klangbild (Smart EQ)

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN