Shure SRH1840 Testbericht

20
SHARES
Shure SRH1840


anzeige


Was ist es?

Der Shure SRH1840 ist ein dynamischer Kopfhörer, der in offener Bauweise gestaltet wurde und deine Ohren umschließt. Der Hersteller nennt eine Impedanz von 65 Ohm, so sollte dieser Kopfhörer auch ohne zusätzliche Verstärkungsreserven mit den meisten Wiedergabegeräten laut genug erklingen. Das zweiseitig befestigte glatte Kabel misst 2,1 Meter und lässt sich abnehmen, wobei der Hersteller hierfür die gleichen Steckverbindungen wie bei den hauseigenen In-Ear-Modellen nutzt. Der Bügel ist an der Unterseite gepolstert, die abnehmbaren Ohrpolster mit Velours bespannt.

Mitgeliefert wird eine stabile Kiste sowie eine schaumstoffgepolsterte Tragetasche mit Reißverschluss, in der noch eine kleine Innentasche eingearbeitet ist. Zudem finden sich ein Ersatzkabel und ein zusätzliches Paar Velours-Ohrpolster in der Packung. Wie es allgemein üblich ist, liegt auch ein Schraubadapter zum Anstöpseln an große Klinkenbuchsen bei, welcher wie der Miniklinkenstecker vergoldet ist.

Shure SRH1840 Testbericht

Das Objekt der Begierde in unserem Shure SRH1840 Testbericht

 

Shure SRH1840 Testbericht

Verarbeitung & Tragekomfort

Konstruktionstechnisch und die Qualität der Materialien betreffend kann der Shure SRH1840 glänzen. Alles sitzt fest und macht einen hervorragend verarbeiteten Eindruck. Dabei ist dieses Modell noch ein ganzes Stück eleganter und schlanker als der kleine Bruder. Die Gabeln sind aus einer aus dem Flugzeugbau stammenden Alulegierung gefertigt und wesentlich filigraner, auch der zweigeteilte Kopfbügel ist sehr minimalistisch gehalten. Der Kopfhörer lässt sich, ähnlich wie der AKG K 271 MK II, stark biegen und knautschen, ohne dass ich den Eindruck hatte, dass er auch nur annähernd gefährdet wäre. Sehr fein.

Abnehmbare Kabel sehe ich immer gern. Und beim 1840er werden die Stecker nicht fest arretiert – stattdessen gleiten sie gefahrlos heraus, wenn die Zugwirkung am Kabel zu hoch wird. Schön, denn so ist es kaum noch wahrscheinlich, dass das Kabel versehentlich zerreißt.

Die Ohrpolster mit ihrer Velourbespannung sitzen prima, wobei die Wärmeentwicklung bescheidener als bei Vinyl- oder (Kunst-)Lederüberzügen ausfällt; die offene Konstruktion sorgt bei Kopfhörern ja ohnehin für eine gute Luftzirkulation. Den Anpressdruck halte ich für sehr ausgewogen – straff genug, um gut zu sitzen und dennoch so locker, dass er nicht stört. Dabei kannst Du den Druck mit der Größenverstellbarkeit noch an deine Bedürfnisse anpassen: Die Bügelenden lassen sich um jeweils knapp vier Zentimeter herausziehen. Das ist zwar etwas weniger als bei den meisten Modellen der Mitbewerber, dürfte aber locker ausreichen, um allen Kopfgrößen mit Komfort zu beherbergen.

Die Polsterung an der Unterseite der Bügel ist glatt, schmal und den doppelten Streben des Kopfbügels entsprechend zweigeteilt. Sie fühlt sich angenehm an, wenn auch ein Fünkchen deutlicher spürbar als die sonst üblichen breiteren Polster. Das Gewicht von 268 Gramm (ohne Kabel) ist außerordentlich niedrig, vor allem im Vergleich zum SRH1440. Auch nach langem Hören fühlt sich der Kopfhörer sehr leicht an, ausgedehnten Sessions steht nichts im Weg. Prima.


Mehr zum Thema:
    

EXZELLENT

Shure SRH1840 Testbericht am 08.05.2012

Produkt:      Shure SRH1840
Hersteller:  

Preis:  549,00 Euro
UVP:    549,00 Euro

Kurzfazit

Gelungenes Premiummodell. Dieser Kopfhörer macht praktisch alles richtig, ob klanglich, konstruktions- und komforttechnisch oder mit seinem umfangreichen Zubehör.

Für wen

Alle, die einen hochwertigen Kopfhörer zum Mixing & Mastering benötigen

Wichtige Merkmale
  • Offener Kopfhörer
  • Ohrumschließend
  • Nennimpedanz: 65 Ohm
  • Beidseitige Kabelführung
  • Kabel abnehmbar
  • Ersatzkabel, Ersatzohrpolster, Tragetasche

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN