Session Ecoline 19 Zoll Rack Testbericht

8
SHARES
Session Ecoline 19 Zoll Rack Testbericht

Es folgt unser Session Ecoline 19 Zoll Rack Testbericht


anzeige


Was ist es?

Die Serie Session Ecoline 19 Zoll Rack besteht aus tragbaren Gehäusen mit 19-Zoll-Racks, in denen entsprechend dimensionierte Geräte verschraubt und transportiert werden können. Dabei stehen Varianten mit 24 oder 35 cm Einbautiefe bereit, die sich noch einmal in Versionen für zwei bis sechs Höheneinheiten aufteilen.

Die Seitenwände bestehen aus 6,5 mm dickem Birkenmultiplexmaterial, während das metallene Gerüst an allen Ecken mit einem runden, 30 mm durchmessenden Kantenschutz versehen ist. Ein Trageriemen und vier Schnappschlösser zum Abnehmen der Vorder- und Rückseitenteile sind selbstverständlich auch befestigt worden.

Für diesen Testbericht haben wir uns exemplarisch das Modell Session Music Ecoline 19 Zoll Rack DD 4 HE 240 geschnappt, also die Variante mit 4 Höheneinheiten und 24 cm Einbautiefe.

Session Ecoline 19 Zoll Rack Testbericht

Es folgt unser Session Ecoline 19 Zoll Rack Testbericht

 

Session Ecoline 19 Zoll Rack Testbericht

Robuste Wände & Metallrahmen

Alle sechs Seitenwände sind aus sogenannten Multiplex-Platten gefertigt worden, wobei man Birkenholz als Ausgangsmaterial wählte. Mit dem Begriff »Multiplex« werden Sperrholzplatten bezeichnet, die aus mindestens fünf gleichstarken Furnierlagen bestehen. Diese einzelnen dünnen Schichten werden miteinander verleimt. Multiplex-Platten werden überall da eingesetzt, wo es auf Formstabilität und Robustheit ankommt – genau richtig also für Rack-Gehäuse, die den Widrigkeiten des Bühnenbetriebs, der Tour und des Studioumzugs trotzen müssen.

Beim Session Ecoline 19 Zoll Rack sind die Seitenwände lackiert worden. Dadurch ist diese dunkelbraune Oberfläche wasserabweisend – wichtig, um das kostbare Equipment im Inneren vor Regen oder verschütteten Getränken zu schützen.

Die lackierten Multiplex-Seitenteile sind mit zahlreichen Nieten am Metallrahmen befestigt. Dieses Aluminiumgerüst macht einen robusten Eindruck und verleiht dem Rackcase die nötige Stabilität.

An den Ecken ragt jeweils ein mit drei Nieten befestigter runder Kantenschutz leicht über das Profil des Rahmens heraus. Diese kugeligen Kantenschützer sorgen für eine Extraportion Robustheit, bewahren die acht Ecken des Gehäuses vor unliebsamen Stößen und halten den Abstand zu benachbarten Transportbehältern bzw. dem Boden. Der Kugeldurchmesser von drei Zentimetern ist im Vergleich mit anderen Cases nicht der größte, dennoch wird hier ausreichend Schutz geboten werden.

Einzig ein Winkelelement war etwas unsauber aufgesetzt, was der Stabilität aber keinen Abbruch tut und in der getesteten Preisklasse nur normal ist.

 

Gummifüße, Schnappschlösser & Riemengriff

Um das Gehäuse auf der Bühne abstellen und rutschfest stapeln zu können, wurden vier große Hartgummifüße mit einem Durchmesser von etwa vier Zentimetern an die vorgesehene Unterseite genietet. Sie stellen das Case gut anderthalb Zentimeter höher, als wenn es flach aufliegen würde. Praktische Angelegenheit und oberflächenschonend.

Die Vorder- und Rückseitenteile (bzw. »Deckel« und »Boden« in aufrechter Position) können mit je zwei Schnappverschlüssen am Rumpf des Gehäuses befestigt werden. Sie wurden mit je drei Nieten befestigt und bieten eine Öse, um sie mit einem Schloss vollends sichern zu können. Wer lieber Butterfly-Verschlüsse möchte, muss schon etwas tiefer in die Tasche langen als bei der hier getesteten Ecoline. Die hier verwendeten Verschlussmechanismen schließen jedenfalls für die meisten von uns fest genug und erfüllen ihren Zweck.

Das Rackcase ist vergleichsweise leicht und die Kanten des Gummitragegriffs sind sanft abgerundet, so dass Du dich nicht unnötig abschleppen musst, wenn die darin steckenden Geräte sowieso schon Einiges auf die Waage bringen. Der Transport ist somit alles in allem recht bequem.

 

Einbau von Geräten

Prima: Je 12 Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben aus Kunststoff sind im Lieferumfang enthalten. Fehlt nur noch ein Kreuzschraubendreher und es kann losgehen:

Session Ecoline 19 Zoll Rack Testbericht

Zur Befestigung deiner Rack-Geräte müssen zunächst die Muttern in die zwei Schienen geschoben werden, welche übrigens mit zwei starken Nieten und einem Stift zur Stabilisierung befestigt sind. An der Unterseite dieser Schiene befindet sich ein Gummistreifen, so dass die Mutter sanft eingeklemmt wird und dabei gerade beweglich genug bleibt, um sie leicht in die gewünschte Position schieben zu können. Nun platzierst Du gegebenenfalls noch die Unterlegscheiben auf der Oberseite der Schiene, steckst dein Gerät hinein und schraubst es fest. Funktioniert sehr gut, das Equipment sitzt sicher.

Positiv zu vermerken ist zudem, dass der »Deckel« so geräumig ist, dass sämtliche Bedienelemente deines Gerätes, die weit über das Profil der Frontplatte herausragen, in diesem Rackcase locker genug Platz finden.


Mehr zum Thema:
  

SEHR GUT

Session Ecoline 19 Zoll Rack Testbericht am 07.06.2012

Produkt:      Session Ecoline 19 Zoll Rack
Hersteller:  

Preis:  87,00 Euro
UVP:    119,00 Euro

Kurzfazit

Gelungenes Rackcase. Dieses Rack-Gehäuse ist verhältnismäßig leicht und dennoch robust.

Für wen

Musiker, die ihre 19“-Geräte sicher schützen wollen.

Wichtige Merkmale
  • Rackcase für 19-Zoll-Geräte
  • 4 HE / 24 cm Einbautiefe
  • 4 Schnappverschlüsse
  • Trageriemen
  • Inkl. Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN