Sennheiser MK 4 digital Testbericht

6
SHARES
Sennheiser MK 4 digital Testbericht

Das Sennheiser MK 4 digital ist mit Vorschusslorbeeren ins Rennen gegangen, schließlich bietet dieses Lightning- und USB-Mikrofon Vorverstärker und Wandler von Apogee - wie gut die zum Sound beitragen, erfährst Du hier in Text und Ton ...


anzeige


Was ist es?

Das Sennheiser MK 4 digital ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik. Es zählt (auch) zur Kategorie der USB-Mikrofone – für die proprietäre Buchse liegt ein Kabel bei, das in einem USB-Anschluss mündet, außerdem noch eines mit Lightning-Stecker zum Anschluss an ein iPhone, iPad oder iPod touch.

Unsere Erkenntnisse zum Klang vorwegnehmend, können wir die von Sennheiser gemachten Angaben zu den möglichen Einsatzfeldern bestätigen:

  • Stimme / Gesang
  • Akustikgitarre
  • Gitarrenverstärker
  • Piano
  • Streichinstrumente
  • Blasinstrumente
  • Schlagzeug & Perkussion

Du kannst das Mikrofon an Rechnern mit Windows oder Mac OS oder wie erwähnt an mobilen Apple-Geräten nutzen. In letzterem Fall etwa mit der App »Apogee MetaRecorder«, für die eine Lizenz mitgeliefert wird.

Wie bei jedem USB-Mikrofon sind ein Vorverstärker und ein Wandler integriert. Hier stammen sie vom renommierten Hersteller Apogee, der sich insbesondere mit seiner Wandlertechnik einen Namen gemacht hat. Die Analog-Digital-Wandlung erfolgt mit maximal 24 Bit & 96 kHz.

Im deutschen Fachhandel für Musikalien bekommst Du das Sennheiser MK 4 digital zum Straßenpreis von 399,- Euro (inkl. MwSt. & Versandkosten).

 

Sennheiser MK 4 digital Testbericht

Ausstattung

An Bord ist eine handgefertigte, 24-Karat-vergoldete Echtkondensator-Großmembrankapsel mit einem Durchmesser von einem Zoll. Als fest eingestellte Richtcharakteristik wurde der Klassiker gewählt: die Niere. Damit werden Geräusche von hinten fast gänzlich und von den Seiten teilweise ausgeblendet – der Fokus liegt auf dem, was direkt vor der Kapsel passiert. Typische Hintergrundgeräusche des Alltags beim Homerecording, Podcasting & Co. bleiben außen vor.

Puristisch gehalten

Der Hersteller hat das Modell auf das Wesentliche reduziert. So wurde auf einen Kopfhörerausgang verzichtet, eher unüblich bei USB-Mikrofonen. Ich kann verstehen, dass man sich aufs Wesentliche konzentrieren wollte (simplere Schaltkreise sind klangqualitativ oft im Vorteil). Dennoch wäre ein Kopfhörerausgang, um mich selbst beim Einsingen und -spielen abzuhören, fein gewesen. So könnte man auch das Argument »Du brauchst kein Audio Interface mehr« noch dicker unterstreichen.

Vorverstärker & Wandler

Was das Sennheiser MK 4 digital von der Masse der USB-Mikrofone abhebt, ist das Renommee des Hauses, aus dem der Vorverstärker und der Wandler stammen – Apogee. Dieser Hersteller fertigt seit vielen Jahren einige der besten Geräte in puncto Audio Interface, Wandler & Co. So ist zu erwarten, dass ein feines analoges Audiosignal von einem hochklassigen Wandler gebührend ins Digitale übersetzt wird.

Nur dieses Zusammenspiel führt zu einem wirklich guten Sound. Angesichts der eher geringen Aufmerksamkeit, die den Wandlern bei vielen USB-Mikrofonen geschenkt wird, weckt dieses Modell hohe Erwartungen.

Sennheiser MK 4 digital Testbericht

Das Sennheiser MK 4 digital kommt mit einem proprietären Buchsenformat (»Hirose ST«) daher

Anschluss

Anders als bei allen anderen mir bekannten Mikrofonen mit internem Wandler ist hier weder eine USB-, noch eine Lightning-Buchse integriert. Stattdessen hat das Sennheiser MK 4 digital eine Buchse vom Typ »Hirose ST«. An diese kann je nach Bedarf eines der zwei mitgelieferten Kabel angeschlossen werden:

  • USB-Stecker für Windows-PCs & Mac
  • Lightning-Stecker für iPhone, iPad oder iPod touch

Erster Eindruck und Inbetriebnahme

Das Sennheiser MK 4 digital kommt in einer einfachen, aber zweckmäßigen und gut gepolsterten Packung daher. Die Verarbeitung ist über jeden Zweifel erhaben – alle Gehäuseteile sind superakkurat gefertigt und zusammengesetzt. Auch der Mikrofonkorb ist sehr fest. Das dezent champagnerfarbene Chassis gefällt mir gut.

Ob bei Windows, Mac OS oder iOS – hier heißt es stets »Anstecken und los«. Ein Treiber ist entweder nicht nötig (Mac OS & iOS) oder wird automatisch installiert (Windows). Auf meinem Testrechner mit Windows 7 war das nach wenigen Sekunden erledigt.

Sennheiser MK 4 digital Testbericht

Multitalent: Das Sennheiser MK 4 digital funktioniert unter Windows, Mac OS und iOS

Klang des Sennheiser MK 4 digital

Jens Bender – Gitarre & Vocals

Grundrauschen

Das Sennheiser MK 4 digital rauscht so gut wie gar nicht. Die herstellerseitige Angabe erfolgt sinnvollerweise in dBFS – in deiner DAW oder beliebigen Audio-Applikationen liegt der Rauschpegel bei -117 Dezibel. Selbst zarteste, flüsterleise Klänge können damit eingefangen werden, ohne dass sie vom Rauschen übertüncht werden. Stark, was die Apogee-Technik hier abliefert.

Maximaler Schalldruck

Der maximale Schalldruck wird mit 141 dB angegeben. Wie hoch dabei die gesamte harmonische Verzerrung bzw. der Klirrfaktor ist, gibt der Hersteller nicht an. Doch selbst wenn es 1% wären, ist eines klar: In der Praxis kannst Du sehr laute Schallquellen wie einen Gitarrenverstärker oder Blasinstrumente abnehmen, ohne dass es zu nennenswerten Klangverzerrungen kommt.

Frequenzgang

Eine gewisse Akzentuierung der oberen Mitten und der Höhen ist zu vernehmen. Gerade Stimmen werden dadurch präsenter und durchsetzungsfähiger. In einem Mix setzen sie sich meist auf Anhieb gut durch.

Natürlich passt das nicht in gleichem Maße zu jeder Stimme, falls es überhaupt erwünscht ist. Bei Instrumenten sind Musiker, Toningenieure und Recording-Engineers meist noch etwas stärker auf Neutralität aus. Der Effekt ist hier allerdings längst nicht so drastisch wie bei vielen anderen Mikrofonen. Alles in allem begrüße ich diesen leichten Boost, gerade mit Blick auf die Nutzung als Vocal-Mikrofon. Zudem lässt sich das Klangbild mit einem gut dosierten Nahbesprechungseffekt (siehe unten) ohnehin noch etwas ausbalancieren.

Abgesehen davon ist das Klangbild weitestgehend neutral, wie auch die Darstellung des Frequenzgangs erahnen lässt. Fein.

Sennheiser MK 4 digital Testbericht

Der Frequenzgang des Sennheiser MK 4 digital – weitestgehend ausgewogen bis hin zu den Höhen

Nahbesprechungseffekt

Aufgrund der Richtwirkung der Nierencharakteristik tritt der sogenannte Nahbesprechungseffekt auf – der Bassanteil wird stärker, je näher sich die Klangquelle zum Mikrofon befindet. Beim Sennheiser MK 4 digital ist der Effekt nicht zu stark und nicht zu schwach ausgeprägt. So kannst Du ihn schön nutzen, um zartere Stimmen oder Gitarren, die nicht »bauchig« genug klingen, kräftiger zu machen.

Off-Axis-Verhalten

Leichtere Positionsänderungen wirken sich vergleichsweise wenig auf die Klangfarbe und die Lautstärke aus. Mitwippen und Kopfnicken ist definitiv drin, ohne dass es zu spürbaren klanglichen Inkonsistenzen in einem Take kommt.

Mehr zu den klanglichen Auswirkungen verschiedener Positionierungen und Entfernungen erfährst Du in unserem Tutorial für Singer-Songwriter – klicke auf den folgenden Link zum Artikel, um diverse Aufnahmen mit dem Sennheiser MK 4 in Aktion zu hören. Immer wieder spannend, wie wichtig die Aufnahmebedingungen sind:

Gitarre und Gesang mit EINEM Mikrofon aufnehmen »

Impulsverhalten

Auch hier ist alles in Butter – die Feindynamik von sehr kurzen, impulsiven Klängen wird annähernd originalgetreu umgesetzt (das Signal weist entsprechend zackige Pegelanstiege und -abfälle auf). Das ist wohl der wichtigste Faktor für die Fähigkeit des Sennheiser MK 4 digital, sehr transparente und detailreiche Aufnahmen machen zu können.


Mehr zum Thema:
        

SEHR GUT

Sennheiser MK 4 digital Testbericht am 03.02.2017

Produkt:      Sennheiser MK 4 digital
Hersteller:  

Preis:  399,00 Euro
UVP:    474,81 Euro

Kurzfazit

USB-Mikrofon mit hochwertigen Komponenten für PC, Mac und mobile Apple-Devices. Das Sennheiser MK 4 digital ist ein erstklassig klingendes USB-Mikrofon für Windows & Mac OS – dem Vorverstärker und Wandler von Apogee sei Dank. Per Lightning-Kabel funktioniert es auch am iPhone, iPod und iPod Touch. Der Sound ist detailtreu, impulsfest und durchsetzungsfähig.

Für wen

Singer-Songwriter, Podcaster, YouTuber und Synchronsprecher.

Wichtige Merkmale
  • Großmembran-Kondensatormikrofon
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Plug & Play unter Windows, Mac OS und iOS
  • Vorverstärker und Wandler von Apogee
  • Sample-Raten: 44,1 / 48 / 88,2 / 96 kHz
  • Bitrate: 16 / 24 Bit
  • Übertragungsbereich: 20-20.000 Hz
  • Max. Schalldruckpegel: 141 dB SPL @ 1 kHz
  • Empfindlichkeit, Übertragungsfaktor: -61 dBFS @ 80 dB SPL bei 1 kHz
  • Rauschpegel: -117 dBFS (A)
  • Verstärkung: 0-50 dB
  • Anschlüsse
    • USB (Typ A)
    • Lightning
    • Maße: 160 x 57 mm
  • Gewicht: 485 g
  • Lieferumfang
    • Sennheiser MK 4 digital
    • USB-Kabel
    • Lightning-Kabel
    • Mikrofonklammer
    • Beutel
    • Bedienungsanleitung

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN