PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper Testbericht

31
SHARES
PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper

Mit dem PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper analoge Konsolensounds in Studio One zaubern - viel aufregender ist aber die dahintersteckende Technologie der DAW ...


anzeige


Was bekommst Du?

Der PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper ist ein virtueller Effekt, der die Klänge von drei klassischen Mischkonsolen mit unterschiedlichen Charakteren nachbildet: »Classic British«, »Vintage Tube« und »Custom analog console«. Details findest Du im übernächsten Kapitel.

Das Plugin vom Typ »Mix FX« kann ausschließlich in der hauseigenen DAW-Software PreSonus Studio One Professional verwendet werden. Gleich im Anschluss erfährst Du mehr zu dieser exklusiven Technologie und ihren neuartigen Mixing-Möglichkeiten.

Der PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper verspricht eine authentische Modellierung der Sättigung durch höhere Eingangsverstärkung, des Grundrauschens und des Übersprechens (Crosstalk) zwischen mehreren Kanälen. Außerdem profitierst Du bei Bedarf von einer automatischen Gain-Kompensation, also einer Reduzierung des Outputs je nach Eingangsverstärkung – auf Einzelkanal- oder Bus-Ebene.

Was sind Mix FX?

Effekte, die auf diese neuartige Technologie bauen, können ausschließlich auf einem Bus oder dem Hauptkanal in Studio One Professional verwendet werden. Der Knackpunkt: Anders als gewöhnliche Insert- und Send-Effekte mit den Schnittstellen VST, AU, AAX & Co. sind Mix FX in der Lage, das Signal jedes einzelnen Kanals, der auf den Bus geroutet wird, separat zu bearbeiten. Es wirkt also nicht einfach nur ein Effekt auf dem Summensignal des Busses, vielmehr gehen Mix FX zu den Wurzeln zurück und sorgen quasi dafür, dass die Einzelkanäle »voneinander wissen«.

So können vor allem in puncto Übersprechen (»crosstalk«) überzeugende Effekte kreiert werden. Übersprechen bedeutet, dass aus allen Kanälen eine kleine Portion von deren Signalen in alle anderen Kanäle »herüberschwappt«. Am deutlichsten wird das bei direkt nebeneinanderliegenden Kanälen.

PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper Review - Ein weiterer Mix FX: Softube Tape

Softube Tape – einer der ersten Mix FX von einem Dritthersteller

Bis vor kurzem gab es nur einen hauseigenen Effekt dieser Art – den PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper. Mittlerweile wurde mit Softube Tape aber ein Mix FX von einem Dritthersteller veröffentlicht – dabei wird eine Bandmaschine simuliert, die sich dieses »echte« Übersprechen zu eigen machen kann. Zudem arbeiten Slate Digital und weitere Hersteller an neuen Mix FX. Wir dürfen gespannt sein.

PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper

Die emulierten Konsolen

  • Classic British – wirkt eher dezent, aber bringt Punch in den Sound
  • Tube – Sound wirkt sofort direkter, hinzugefügte Obertöne sind deutlich zu hören
  • Custom – Kompromiss aus den Erstgenannten für Punch ohne allzu präsente Obertöne

Du kannst mit einem Klick direkt zum gewünschten Konsolenmodus springen, die Einstellungen der Parameter (siehe folgende Abschnitte) bleiben dabei erhalten. So werden A/B-Vergleiche zwischen den klanglichen Geschmacksrichtungen zum Kinderspiel.

PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper Testbericht - Drei emulierte Geschmacksrichtungen

Welcher Nuance des PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper ist nach deinem Geschmack?

Drive & Boost

Diese Parameter bestimmen die Stärke der Sättigung (Obertonanreicherung). Schließlich sorgen sie für eine Eingangsverstärkung nach Maß und dadurch irgendwann für non-lineare Verzerrungen qua Übersteuerung (Clipping). Das klingt bis zu moderaten Einstellungen richtig rund, aber wenn es in die höheren Regionen geht, gefällt mir beispielsweise der Softube Saturation Knob besser.

Noise

Füge bei Bedarf Rauschen hinzu, um den Eindruck von gutem altem Analog-Equipment noch zu verstärken. Es gibt fünf Stärken: von praktisch unhörbar bis sehr deutlich (nicht nur im Leerlauf). Das Audiomaterial wird dadurch mehr oder minder dezent verdichtet und erhält noch etwas mehr Charakter.

Crosstalk

In geringer Dosis sorgt das eingangs beschriebene Crosstalk oft für einen homogeneren, angenehmeren Sound mit mehr Zusammenhang. Übertriebene Einstellungen klingen naturgemäß sehr unsauber (eben wie starkes akustisches Übersprechen schon durch die Mikrofonierung) und erschweren den gezielten Einsatz anderer Mixing-Maßnahmen.

Übrigens: Je nach der Platzierung bestimmter Spuren nebeneinander kann sich der Sound dramatisch ändern. Das Übersprechen tritt eben wie eingangs erwähnt besonders stark zwischen direkten »Nachbarn« auf. So macht das Umsortieren der Mixerkanäle bei ordentlich aufgedrehtem Crosstalk-Regler Laune!

Character

Weiterhin findest Du mit »Character« einen Regler, der wie ein subtiler Niveau-Equalizer (manchmal auch »Tilt-EQ« genannt) wirkt. Er funktioniert je nach gewählter Konsolenemulation ein bisschen anders und eignet sich sehr gut zum Feintuning der Klangfarbe.

Klangbeispiele

Drums | unbearbeitet

Drums | Classic British – Drive, Noise, Crosstalk & Character moderat

Drums | Tube – Drive, Noise, Crosstalk & Character moderat

Drums | Custom – Drive, Noise, Crosstalk & Character moderat

Fazit: PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper & Mix FX

Der PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper überzeugt grundsätzlich mit seinen drei emulierten Konsolen und deren klar unterscheidbaren Charakteren in Sachen Klangfarbe, Obertongehalt & Co. Alle Parameter sind stufenlos regelbar, teils durch An/Aus-Buttons bequem zu (de-)aktivieren und für die Eingangsverstärkung gibt es eine automatische Gain-Kompensation.

Das spannendste Feature dieses Pionierprodukts in der Kategorie »Mix FX« ist die Nachbildung des elektronischen Übersprechens zwischen den Einzelkanälen, ganz wie bei den analogen Vorbildern. Die dahintersteckende Technologie, bei der alle in einen Bus geführten Kanäle abgegriffen und separat beeinflusst werden, ist eine spannende Neuerung im DAW-Zirkus. Hoffen wir, dass sehr bald noch mehr Dritthersteller auf den Zug aufspringen und eigene Plugins bzw. Plugin-Varianten veröffentlichen, die sich dieses Feature zunutze machen.

Bis dahin bekommst Du einen Effekt, der in den angestammten Disziplinen einer Konsolenemulation (vor allem Sättigung) nicht besonders hervorragt, doch mit der auf Einzelkanalebene umgesetzten Crosstalk-Emulation ist der Preis durchaus gerechtfertigt.

So verbleibe ich im PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper Test bei sehr guten viereinhalb von fünf Punkten.


Mehr zum Thema:
            

SEHR GUT

PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper Testbericht am 28.06.2017

Produkt:      PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper
Hersteller:  

Preis:  86,72 Euro
UVP:    86,72 Euro

Kurzfazit

Emulation analoger Mischkonsolen als Plugin für Studio One mit neuartiger Mix-Technologie. Der PreSonus CTC-1 Pro Console Shaper bildet den analogen Sound von zwei klassischen und einer hybriden Konsole überzeugend nach. Dabei unterscheiden sich Sättigung, Klangfarbe und Dynamik klar voneinander. Der eigentlich spannende Aspekt: Die hier genutzte Studio-One-Technologie »Mix FX« erlaubt es dem Plugin, auf alle Einzelkanäle des Projekts zuzugreifen. Das ist in diesem Fall vor allem zur Nachbildung von Übersprechen (Crosstalk) genial.

Für wen

Nutzer von Studio One Professional, die analogen Sound und eine mächtige neue Mixtechnologie zur Hand haben wollen.

Wichtige Merkmale
  • Plugin für Studio One Professional (ab Version 3.3.1)
  • Emulation von drei analogen Konsolen
  • Sättigung, Rauschen, Übersprechen und Klangfarbe stufenlos regelbar
  • Zugriff auf alle Einzelspuren des Projekts mit der Technologie »Mix FX«

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN