Plantronics BackBeat PRO Testbericht

15
SHARES
Plantronics BackBeat PRO Testbericht

Der Kandidat im Plantronics BackBeat PRO Testbericht stammt von einem Hersteller, der in Musikerkreisen nicht so bekannt ist - wie sich herausstellte, ist er jedoch für Musikhörer aller Couleur attraktiv. Lies mehr ...


anzeige


Was ist es?

Der Plantronics BackBeat PRO ist ein ohrumschließender Kopfhörer, speziell für Musikliebhaber, Filmfreaks oder Spieleverrückte, die bequem kabellos lauschen wollen. Ob über ein Smartphone, ein Tablet, einen aktuellen Fernseher oder sonstige Bluetooth-Sendegeräte. Hinzu kommen Extras wie aktive Geräuschunterdrückung (»Noise Cancelling«) und der optionale Kabelbetrieb mit integrierter Fernbedienung.

Die Spezifikationen und den Lieferumfang findest Du im Infokasten.

Dieser Kopfhörer war beim Verfassen des Testberichts zum Preis von rund 166,- Euro (inkl. MwSt. & Versand) exklusiv bei Amazon erhältlich.

 

Plantronics BackBeat PRO Testbericht

Lieferumfang

Unter der Stützkonstruktion für den Kopfhörer, die mich an ein geographisches Höhenrelief erinnert, findet sich der Nylonbeutel. Er erscheint in dezent glänzendem Schwarz und inwendig mit violettem Samt ausgekleidet. Ziemlich schnieke, auch gut genäht.

Darin befinden sich zwei Kabel: Ein Klinkenkabel mit integrierter Fernbedienung und ein Micro-USB-Kabel zum Aufladen der Batterie per Computer oder USB-Netzteil.

Plantronics BackBeat PRO Testbericht

Der Lieferumfang – nicht abgebildet: das Handbüchlein und die Schnellstartanleitung im Daumenkinoformat

Erster Eindruck & Verarbeitung

Das Gerät selbst ist fast durchweg schwarz, während das Design recht modern und gleichzeitig in nüchtern-funktionalem Chic daherkommt – das wird alle glücklich machen, die den knallbunten Accessoire-Kopfhörern der jüngeren Vergangenheit nichts abgewinnen können. Mich zum Beispiel. :)

Verarbeitungstechnisch ist im Rahmen der Verhältnisse alles bestens. Natürlich kann in dieser Preisklasse nicht die alleredelste Fertigung und Materialwahl erwartet werden, beispielsweise ist leichtes Knirschen beim Drehen/Klappen der Ohrmuscheln zu hören. Was wiederum überhaupt nichts über die tatsächliche Langlebigkeit aussagt. Ich bin zuversichtlich.

Tragekomfort

Im Hinblick auf den Komfort schafft es das Modell nicht ganz auf das Siegertreppchen im Wettbewerb der rund zwei Dutzend ohrumschließenden Kopfhörer, die ich kenne. Gutes oberes Mittelfeld, würde ich nach einigen Stunden kontinuierlichen Tragens mit wenigen Pausen sagen.

Der Anpressdruck ist weder zu stark, noch zu schwach (Letzteres würde den Halt unsicher machen). Die Ohrpolster sind weich und mit einem auf Dauer hinreichend angenehmen Kunstleder bespannt. Ab und zu meldete sich der Kopfbügelpolster mit leichtem Kneifen.

Das Gewicht des Plantronics BackBeat PRO ist überdurchschnittlich hoch – kein Wunder bei all der darin versammelten Technik und dem eingebauten Akku. Dramatisch ist das keineswegs und wer sich im Sessel, im Flugzeugsitz oder auf der Wiese zurücklehnt, wird das ohnehin nicht merken.

Bluetooth

Eines der großen Kaufargumente ist natürlich Bluetooth – will heißen das ungebundene, kabellose Hören über geeignete Geräte wie Smartphones und Tablets. Sofort gab es gute Nachrichten: Die Paarung mit einem iPhone 5 wurde nach einer gefühlten Sekunde etabliert und blieb stabil, bis ich sie beendete. Genauso gut klappte das auch mit zwei Android-Smartphones.

Entfernungen von bis zu 100 m sollten kein Problem sein, zumindest bei Geräten mit Bluetooth der Klasse 1. Testen konnte ich diese Extremsituation mangels eines solchen Geräts nicht, aber der normale Anwendungsfall (Sendegerät im selben Zimmer mit 40 Quadratmetern) hat stets einwandfrei funktioniert.

Achtung, wichtig: Alle der nachfolgend beschriebenen Funktionen kannst Du laut Handbuch nur mit Apple-Geräten erwarten. Bei Android-Geräten hängt es vom konkreten Smartphone/Tablet ab.

  • Starten/Fortsetzen & Pausieren – große Schaltfläche der linken Ohrmuschel
  • Lautstärke regulieren – Drehkranz der rechten Ohrmuschel
  • Zum vorigen/nächsten Stück oder spulen – Drehkranz der linken Ohrmuschel
  • Anrufe entgegennehmen – große Schaltfläche der linken Ohrmuschel
Plantronics BackBeat PRO Testbericht

Diese naheliegende Kombination haben wir im Plantronics BackBeat PRO Testbericht natürlich auch getestet.

… oder Kabelanbindung

Du bist nicht auf Bluetooth angewiesen, somit auch nicht auf einen vollen Akku. Stattdessen kannst Du das mitgelieferte Klinkenkabel anstecken. Es ist etwa 1,30 Meter lang, ausreichend dick ummantelt und dank Stutzen an den Enden knicksicher. Zudem dürfte der angewinkelte Stecker für die meisten Zuspielgeräte praktischer als ein gerader sein.

Fein: An der Ohrmuschel findest Du eine normale Miniklinkenbuchse. So kannst Du jedes x-beliebige Miniklinkenkabel nutzen, zur Not auch eines mit TRS-Stecker zur Stereoübertragung, falls Du die Headset-Funktionalität nicht benötigst.

Fernsteuerung des Plantronics BackBeat Pro

À propos Headset: Nach etwa zehn Zentimetern vom Ohrmuschelseite aus gesehen findet sich eine Kabelfernbedienung. Damit hängt sie ungefähr am Halsansatz – genau richtig für meinen Geschmack. Die Fernbedienung ist leicht und klein, aber groß genug, um die Bedienbarkeit der drei Tasten (Lautstärke hoch und runter sowie Play/Pause) nicht in Mitleidenschaft zu ziehen.

Der im Bluetooth-Kapitel erwähnte Ohrmuschel-Drehkranz zur Lautstärkeregelung funktioniert auch im kabelgebundenen Betrieb. Nicht schlecht! Nur ein Hinweis: Drehst Du ihn zu weit herunter und das Ausgabegerät wiederum sehr stark auf, greift eine Pegelbegrenzung (Limiter), die schnell zu unangenehmen Verzerrungen führt.

Schade, dass kein Steckeradapter zur Übersetzung von 3,5 auf 6,3 mm mitgeliefert wird.


Mehr zum Thema:
  

SEHR GUT

Plantronics BackBeat PRO Testbericht am 16.10.2015

Produkt:      Plantronics BackBeat PRO
Hersteller:  

Preis:  ~165,00 Euro
UVP:    165,00 Euro

Kurzfazit

Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung. Der drahtlose Betrieb funktioniert hervorragend, der Sound macht Spaß und die Fülle der Zusatzfunktionen sucht ihresgleichen. Die aktive Geräuschunterdrückung könnte noch besser funktionieren.

Für wen

Musikhörer auf der Suche nach kabellos übertragenem, sattem Sound und Extras für alle Eventualitäten.

Wichtige Merkmale
  • Dynamischer Kopfhörer
  • Geschlossen und ohrumschließend
  • Ohr- und Bügelpolster aus Kunstleder
  • Bluetooth 4.0 + EDR - A2DP für Audio
  • Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)
  • Akku für Bluetooth & ANC hält ~24 h
  • Kabelbetrieb ohne Akku möglich
  • Kabel
    • ~1,3 m lang
    • glatt
    • 3,5-mm-Stecker beidseitig
    • Fernbedienung (Play/Pause, Lautstärke)
  • Micro-USB-Kabel
    • Aufladen des Akkus
    • Firmware-Updates

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN