Nowsonic Switcher Testbericht

6
SHARES
Nowsonic Switcher Testbericht

Voilà, das für den Nowsonic Switcher Testbericht zu untersuchende Objekt


anzeige


Was ist es?

Der Nowsonic Switcher ist ein Monitor-Controller, der für das Homerecording und Einzelarbeitsplätze in Projektstudios konzipiert wurde – mit ihm kannst Du zwischen zwei Boxenpaaren sofort umschalten und deren Lautstärke senken. Es handelt sich um einen passiven Monitor-Controller, er braucht also keinen Strom für den Betrieb und er kann auch das Signal nicht verstärken. Die Art der Anschlüsse und alle weiteren Spezifikationen findest Du wie üblich hier rechts im Infokasten.

Das Gerät ist zum Straßenpreis von 69,- Euro (inkl. MwSt. & Versandkosten) im deutschen Fachhandel erhältlich.

 

Nowsonic Switcher Testbericht

Erster Eindruck und Verarbeitung

Das Design dieses Geräts gefällt mir ausgesprochen gut. Nicht zuletzt zu iMacs und MacBooks passt das Crème-weiße Gehäuse mit seinen leicht abgerundeten vertikalen Kanten und dem großen silbernen Drehregler.

Der Nowsonic Switcher ist leicht, aber nicht zu leicht, zudem gibt es wie üblich vier Gummifüße, die die Tischoberfläche schonen und für einen rutschfesten Stand sorgen. Gerne hätte ich eine leichte Anwinkelung wie etwa beim Palmer Monicon [Testbericht] gesehen, aber letztlich ist das in puncto Ergonomie doch nicht so wichtig, wie ich dachte.

Die Verarbeitung ist weitestgehend gut, auch wenn ich mir fest mit dem Gehäuse verschraubte Klinkenbuchsen für mehr Stabilität beim Einstecken und Herausziehen der Kabel gewünscht hätte. Doch das steht ja beim einem Gerät dieser Klasse nicht so häufig an.

Nowsonic Switcher Testbericht

Die Rückseite des Nowsonic Switcher Testbericht

In der Praxis mit dem Nowsonic Switcher

Das vom Audio Interface oder Mixer kommende Signal kann in das XLR-Buchsenpaar eingespeist werden. Ausgangsseitig gibt es dann je ein XLR- und ein Klinkenpaar – eine gute Mischung, die das Gerät für die meisten Situationen im (semi-)professionellen Studioumfeld fit macht.

Ich bin ein großer Fan der Ein-Knopf-Lösung für das Wechseln der Lautsprecher. So kann ich superbequem mit einem Finger in einer Bewegung walten. Die meisten anderen Monitor-Controller bieten für jeden Ausgang einen separaten An/Aus-Schalter, was sich für das möglichst unterbrechungsfreie A/B-Hören einer Mischung nicht so gut eignet. Beim Nowsonic Switcher lassen sich dadurch zwar nicht beide Signalquellen gleichzeitig hören, aber mal ehrlich – wann braucht man das im ernsthaften Studiobetrieb? Eben.

Beim leichten Berühren oder Bewegen dieses Schalters entsteht ein deutliches Kratzgeräusch. Die erfreuliche Hauptsache ist, dass dieses im Ruhezustand nicht auftreten, doch beim A/B-Hören ist es bisweilen etwas irritierend.

Der Lautstärkeregler reicht von -∞ bis ±0 Dezibel, also der Originallautstärke. Der Clou ist, dass durch einen beherzten Druck auf den Regler die Stummschaltung der Ausgänge aktiviert werden kann. Er wackelt ein wenig, aber das tut der gleichmäßig weich laufenden Drehbewegung keinen Abbruch. Beim Regeln sind keinerlei Störgeräusche wie abrupte Ausschläge in der Lautstärke oder Links/Rechts-Schwankungen zu vernehmen. Der Klang wird praktisch unverfälscht weitergeleitet.

Da es sich beim Nowsonic Switcher um einen passiven Monitor-Controller handelt, braucht das Gerät keinen Strom – das ist ein Segen für chronisch überbelegte Verteilerdosen, den mobilen Einsatz und einen aufgeräumten Studiotisch. Ein weiterer Vorteil der passiven Bauweise ist, dass der Klang nicht durch aktive Elektronik verschlechtert werden kann. Gleichzeitig ist nur eine Absenkung des Pegels möglich, was durch die passive Bauweise bedingt wird.

Bei dem geforderten Preis finde ich es schade, dass es weder einen Dim-, noch einen Mono-Schalter gibt. Das Dimmen ist praktisch, um übergangslos zu checken, wie der Mix in leisen Lautstärken klingt, und die Monokompatibilität zu prüfen, sollte auch zum Repertoire jedes Mischers gehören.


Mehr zum Thema:
    

GUT

Nowsonic Switcher Testbericht am 17.02.2015

Produkt:      Nowsonic Switcher
Hersteller:  

Preis:  69,00 Euro
UVP:    82,11 Euro

Kurzfazit

Kompakter Monitor-Controller für zwei Lautsprecherpaare. Dieser Controller und Switcher für zwei Boxenpaare ist schick, recht gut gebaut und erlaubt das Umschalten der Ausgänge mit einem einzigen Knopf.

Für wen

Einsteiger und Fortgeschrittene, die einen immer betriebsbereiten Monitor-Controller für zwei Lautsprecherpaare suchen.

Wichtige Merkmale
  • Passiver Monitor-Controller
  • Eingang: 2 x XLR/6,3 mm (symm.)
  • Ausgänge: 2 x XLR (symm.) + 2 x 6,3 mm (symm.)
  • Großer Lautstärkeregler mit Stummschaltung nach Druck
  • Ausgangswahlschalter
  • Metallgehäuse
  • Maße: 170 x 50 x 87 mm
  • Gewicht: 0,38 kg

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN