MXR Super Badass Distortion Testbericht

7
SHARES
MXR Super Badass Distortion Testbericht

Das Objekt der Begierde im
MXR Super Badass Distortion Testbericht


anzeige


Was ist es?

Beim MXR Super Badass Distortion handelt es sich um ein Effektpedal für die E-Gitarre, das die volle Breitseite an verzerrten Sounds bieten soll. Hinein und hinaus geht es wie üblich über je eine Mono-Klinkenbuchse. Die Stromspeisung erfolgt wahlweise per Batterie oder Netzteil.

Egal ob nun Blues, Rock oder Metal: Die kleine, metallicsilber lackierte Kiste soll die entsprechenden Sounds dazu liefern. So ist neben den üblichen Reglern für Distortion und Volume eine 3-Band-Klangregelung an Bord. So sei es möglich, den Klang von sanft und bluesig bis hin zu »gescooptem« Metal zu biegen.

MXR Super Badass Distortion Testbericht

Das Objekt der Begierde im
MXR Super Badass Distortion Testbericht

Das Gerät ist zum Straßenpreis von 119,- Euro (inkl. MwSt.) im deutschen Musikalienfachhandel erhältlich.

 

MXR Super Badass Distortion Testbericht

Aufbau & Anschlüsse

Der vollanaloge Aufbau des Pedals bietet selbstverständlich eine True-Bypass-Schaltung: Solltest Du die MXR-Zerre also einmal nicht aktiviert haben, darf das Eingangssignal ohne jeglichen Verlust bzw. Klangfärbung passieren. Es wandert von rechts nach links durch die Silberbox, dort sitzen die Anschlussbuchsen, zusätzlich wartet an der rechten Seite unweit des Eingangs ein Netzanschluss auf Verbindung.

Ein Netzteil wird leider nicht mitgeliefert, ebenso wenig wie eine 9-Volt-Batterie, die sich auf der Unterseite nach dem Lösen von vier Schrauben einsetzen ließe. Der nötige Netzadapter entspricht aber der gängigen Ibanez/Boss-Norm und dürfte für unter 10,- Euro im Handel zu bekommen sein.

Schalter & Potis

Der Metallswitch an einem Effektpedal zählt zweifellos zu einem der meist gebrauchten und zugleich strapaziertesten Bauteile dieser Konstruktion. Beim Super Badass Distortion kann man sich auf seine Funktion verlassen, der Schalter wirkt sehr solide und dürfte etliche Tausend Tritte mühelos verkraften.

MXR Super Badass Distortion Testbericht

Ein ähnlich überzeugendes Bild geben die Potis ab, die sich nicht zu weich drehen lassen und mit den ihren Kappen auch im Eifer des Gefechts gut zu regeln sind. Sie weisen keine Kennstriche oder sonstige Anzeigen des jeweiligen Parameterstands. Es gibt also keine visuelle Orientierung, stattdessen musst Du allein nach Gehör schrauben.

Sound

Im Test wurde das Gerät vor einem Röhrencombo von Engl eingesetzt. Wie üblich bei dieser Kategorie Bodentreter erwacht der Super Badass Distortion nach dem Einstecken des Kabels – eine in kräftigem Rot strahlende LED informiert darüber. Der Grundsound des Pedals ist deutlich amerikanisch geprägt und erinnert an Amps vom Schlage eines MESA/Boogie oder Soldano. Das betrifft aber nicht ausschließlich die High-Gain-sounds, auch die nur leicht angezerrten Klänge überzeugen von Beginn an das Ohr.

Überzeugend arbeitet dabei auch die 3-Band-Klangregelung, die tatsächlich ein Spektrum von warmen und bluesigen Sounds, über kernig-knackige Rockriffs bis hin zum heftigen Shred bereitstellt.

Ab 3 Uhr wird´s kritisch!

Über den gesamten Regelweg des Distortion-Potis herrscht zudem stets eine wunderbare Dynamik im Ton, was der Interaktion mit der Gitarre und ihrem Spieler sehr förderlich ist – jede angeschlagene Note ertönt sauber artikuliert. Zumindest bis zu einem gewissen Verzerrungsgrad, denn ab ca. ¾ des Regelwegs neigt der Sound dann doch zum Matschen, was natürlich auch von der benutzten Gitarre und der Qualität ihrer Pickups abhängt.

Auch das Rauschspektrum steigt mit der Erhöhung des Gain-Pegels deutlich an, doch dann ist in puncto Verzerrung wahrhaftig das Ende der Fahnenstange erreicht. Bis dahin herrscht eitel Sonnenschein in Form von griffigen und dynamisch spielbaren Distortion-Sounds, die zusammen mit der sehr effektiv arbeitenden Klangregelung ein breites Einsatzgebiet finden.

Und das nicht nur als Verzerrer, auch als Booster vor dem Röhren-Amp könnte der Super Badass Distortion einen guten Job machen, denn schon sein Grundsound klingt einfach unglaublich gut und besitzt zudem die nötige Portion Charakter!

Klangbeispiele im MXR Super Badass Distortion Testbericht


Mehr zum Thema:
              

SEHR GUT

MXR Super Badass Distortion Testbericht am 29.01.2016

Produkt:      MXR Super Badass Distortion
Hersteller:  

Preis:  119,00 Euro
UVP:    141,00 Euro

Kurzfazit

Distortion-Pedal mit 3-Band-Equalizer und True Bypass. Ein robustes Verzerrerpedal aus dem Hause MXR mit einem ausgesprochen breiten Soundangebot und reichhaltig Gainreserven für alle Lebenslagen.

Für wen

Alle, die auf der Suche nach einem Verzerrerpedal mit amerikanischer Klangfärbung sind und hohe Gain-Reserven benötigen.

Wichtige Merkmale
  • Verzerrer als Bodeneffektgerät für Gitarre
  • 3-Band-EQ mit Bass, Middle und Treble
  • Solide Potis und Schalter
  • True-Bypass-Funktion
  • Batterie- oder Netzbetrieb möglich

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN