MixVibes U-Mix Control Pro Testbericht

9
SHARES
MixVibes U-Mix Control Pro Testbericht

Der Prüfkandidat in unserem MixVibes U-Mix Control Pro Testbericht


anzeige


Was ist es?

Der MixVibes U-Mix Control Pro ist ein sehr kompakter DJ-Controller für zwei Decks. Als einer der wenigen Entwickler liefert der französische Hersteller mit diesem Gerät auch eine hauseigene DJ-Software mit – »Cross DJ«. Naturgemäß geht die Integration von Hard- und Software bei diesem Produkt sehr tief und sollte reibungslos funktionieren, was wir im Test überprüft haben.

Dank integriertem Audio Interface kannst Du zwei Zuspieler (Plattenspieler oder Line-Geräte wie CD- und MP3-Player), ein Mikrofon und einen Kopfhörer anschließen. Ausgangsseitig sind zwei Cinch-Outputs (per Software getrennt regelbar) und zwei Kopfhörerbuchsen (große und kleine Klinke) zu verzeichnen.

MixVibes U-Mix Control Pro Testbericht

Der Prüfkandidat in unserem MixVibes U-Mix Control Pro Testbericht

 

MixVibes U-Mix Control Pro Testbericht

Erster Eindruck

Sofort auffällig: Der DJ Controller MixVibes U-Mix Control Pro ist, gemessen an den Funktionen, die er beherbergt, sehr klein. Einerseits wird das dadurch erreicht, dass die Bedienelemente bis dicht an den Rand heran gebaut wurden, zweitens sind die Jog-Wheels verhältnismäßig klein. Schließlich kommt ein cleverer Design-Kniff zur Anwendung, den ich weiter unten im Abschnitt »Effekte, Loops & Cue-Punkte« beschreibe.

Nach etwas gründlicherer Betrachtung fällt der robuste Unterbau positiv ins Auge. Hier wurde eine Aluminiumbasis verwendet, die üblichen vier Gummifüße zur Erhöhung der Rutschfestigkeit sind auch zu finden. Auf die Verarbeitungsqualität und die Haptik der einzelnen Bedienelemente komme ich in den nächsten Abschnitten noch zu sprechen.

Die Installation der Treiber und der Software gingen reibungslos vonstatten. Allerdings hätte die Prozedur gerne etwas einfacher gestaltet werden können. Für den Download der aktuellen Version von Cross DJ muss nämlich erst ein Account auf der Website von MixVibes angelegt werden. Dann ist es erforderlich, die Seriennummer, die auf der Papierhülle der mitgelieferten CD prangt, in die Profildaten deines Accounts einzutragen. Zusätzliche Verwirrung stiftet dabei der Umstand, dass es getrennte Logins für das Forum und die Website an sich gibt – nur mit dem Foren-Login findet man den entsprechenden Abschnitt zum Eintragen der Seriennummer.

In puncto Klangqualität muss sich das Teil nicht verstecken. Der Output ist klar, dynamisch und auch bei relativ hohen Lautstärken sind keine deutlichen Verzerrungen zu hören. Alles gut.

 

Bedienelemente

Ich beginne gerne damit, an den Potis zu schrauben. Und hier macht das Laune – die Drehregler des MixVibes U-Mix Control Pro sitzen fest genug, um ein solides Bediengefühl zu hinterlassen, dazu kommt der starke Drehwiderstand und das ungewöhnlich feste Einrasten in der 12-Uhr-Stellung. Obwohl sie nicht mit einer Gummischicht überzogen wurden, sind sie dank der Riffelung griffig gelungen. Wie etwa auch beim Reloop Digital Jockey 2 lassen sich die Potis drücken, um den EQ-Kill auszulösen. Sehr schön.

MixVibes U-Mix Control Pro Testbericht

Hier ist gut zu sehen, wie kompakt das Teil tatsächlich ist

Wie gewöhnlich sind die Pitch- und die Kanal-Fader deutlich schwergängiger als der Crossfader. Letzterer lässt sich leider nicht austauschen, dafür gibt’s an der Geräterückseite einen Mini-Drehregler zum stufenlosen Überblenden zwischen zwei Crossfader-Kurven (normal und fürs Scratchen).

Die Laufwege der Kanal-Fader sind zwar etwas kürzer als bei voll ausgewachsenen DJ-Controllern, aber locker noch lang genug, um sanfte Ein- und Ausblendungen bequem vornehmen zu können. Beim Crossfader sind es recht kurze 4,5 cm, so wird schnelles Scratchen einfacher, auf der anderen Seite der Medaille aber das gemächliche Einblenden des nächsten Stückes schwerer. Bei den Pitch-Fadern sind die Laufwege sehr kurz: Auch hier sind es viereinhalb Zentimeter. Da könnte es schnell mal schwierig werden, exakt zu pitchen.

Bei den transparenten Knöpfen gibt es nichts zu meckern. Ihr fester Druckpunkt verrät eindeutig, wann eine Funktion getätigt wird. Die Hintergrundbeleuchtung – linkes Deck grün, rechts Deck rot – hilft bei der Orientierung und strahlt hell.

Aufgrund der kompakten Abmessungen ist die Bedienoberfläche nicht allzu geräumig, dennoch ist gerade noch genug Platz zwischen allen Regler, Knöpfen und Fadern, so dass es nicht zu eng wird.


Mehr zum Thema:
          

SEHR GUT

MixVibes U-Mix Control Pro Testbericht am 10.08.2012

Produkt:      MixVibes U-Mix Control Pro
Hersteller:  

Preis:  199,00 Euro
UVP:    355,81 Euro

Kurzfazit

Feines Komplettpaket. Ein bemerkenswertes Gesamtpaket aus DJ-Controller und DJ-Software zum attraktiven Preis.

Für wen

Anspruchsvolle Einsteiger und Fortgeschrittene DJs, die ein Komplettpaket wollen.

Wichtige Merkmale
  • DJ-Controller
  • 2 Decks
  • Kontrollen für Effekte, Loops & Cue
  • Berührungssensitive Jog-Wheels
  • Stufenlos einstellbare Crossfader-Kurve (zwei Formen)
  • Eingänge: 2x Phono/Line, 1x Mic
  • Ausgänge: 2x Cinch, 1x Kopfhörer
  • Für ein DVS einsetzbar
  • DJ-Software MixVibes Cross DJ mitgeliefert

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN