Miktek ProCast SST Testbericht

6
SHARES
Miktek ProCast Testbericht

Für den Miktek ProCast Testbericht in Positur gebracht - erfahre, wie diese Station mit Audio Interface, Schwenkarm und Mikrofon sich in Sachen Podcasting, Streaming und mehr schlägt


anzeige


Was ist es?

Das Miktek ProCast SST besteht aus einem kleinen Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik und Schaumstoff-Popschutz, einem Schwenkarm sowie einer Basiseinheit mit Mischkontrollen und USB Audio Interface (24 Bit & 96 kHz). Es eignet sich für professionelles Podcasting, Interviews, Videovertonungen bei Let’s Plays etc. oder zum Homerecording für Singer/Songwriter.

Die Eingänge: einmal XLR (via Adapterkabel) für ein externes Mikrofon sowie zwei Klinkenbuchsen. Letztere sind gleichermaßen für E-Gitarre/E-Bass und Line-Geräte geeignet. So kannst Du a) zwei Mikrofone, b) ein Mikro und ein Monoinstrument oder c) ein Stereoinstrument aufnehmen. Zum Abhören gibt es zwei Kopfhörerbuchsen.

Das Miktek ProCast SST ist zum Straßenpreis von 299,- Euro (inkl. MwSt.) im deutschen Fachhandel erhältlich.

 

Miktek ProCast SST Testbericht

Erster Eindruck vom Miktek ProCast

Alle Komponenten sind gut bis sehr gut verarbeitet – das Metallchassis der wunderbar schwergewichtigen, äußerst standfesten Basisstation ist robust gefertigt. Da wackelt nichts im Geringsten und die Spaltmaße sind durchweg sehr klein. Vier Gummifüße sorgen für einen rutschfesten, oberflächenschonenden Stand des ganzen Gebildes. Einzig die nicht fest mit dem Gehäuse verschraubten Klinkenbuchsen trüben das Gesamtbild leicht.

Die Beschriftung der Bedienelemente ist ausreichend groß, zudem dank Weiß auf Schwarz klar zu erkennen. Das gilt auch für die zur Genüge kräftig beleuchteten Buttons, die den Status der Phantomspeisung und Stummschaltung kennzeichnen.

Das Paneel ist für eine bessere Ergonomie am Schreib- oder Studiotisch leicht angewinkelt. Die Fader-Kappen sitzen ausreichend fest und ich genieße den außerordentlich schwergängigen Lauf dieser Schieberegler. Eine erfrischende Abwechslung zu so einigen anderen Geräten.

Mikrofon

Tadellos gefertigt sind der dreigelenkige Mikrofonarm und das sehr kompakte, in eloxiertes Aliminium gehüllte Mikro. Als wie stabil und flexibel sich der Arm in der Praxis erweist, liest Du weiter unten.

Für das Mikrofon liegt dem Lieferumfang ein Schaumstoff-Popschutz bei. Das USB-Kabel ist großzügige drei Meter lang, sehr schön. Für die Mini-XLR-Buchse an der Basisstation wird ein ebenfalls drei Meter langes Adapterkabel zur Übersetzung auf XLR geliefert, so dass hochwertige Mikrofone aller Art verwendet werden können.

Miktek ProCast Testbericht

Die Rückseite, u.a. mit Mini-XLR (Adapterkabel auf normales XLR liegt bei)

Was kann ich damit aufnehmen?

Das Miktek ProCast ist für die verschiedensten Aufnahmeszenarien geeignet: Kanal 1 speist sich durch das Mikrofon des Geräts (s.u.) oder die rückseitige Klinkenbuchse 1 für alle Arten von Instrumenten – auch hochohmige wie E-Bass und E-Gitarre.

Kanal 2 lässt sich dank schaltbarer Phantomspeisung mit externen Mikrofonen oder über Klinkenbuchse 2 mit Instrumenten (auch hier bei Bedarf hochohmig) versorgen. Zum Umschalten der Klangquelle stehen die beiden Mic/Line-Schalter bereit, übersichtlich angeordnet (wie auch alle anderen Bedienelemente) direkt über den Fadern.


Mehr zum Thema:
      

SEHR GUT

Miktek ProCast SST Testbericht am 17.06.2015

Produkt:      Miktek ProCast SST
Hersteller:  

Preis:  249,00 Euro
UVP:    355,81 Euro

Kurzfazit

Komplettlösung aus Kondensatormikrofon, Schwenkarm und Audio Interface. Eine gelungene Kombination guter Komponenten, sofort startklar für Podcasts, Internetradio, Interviews, Videovertonungen, Streaming und mehr.

Für wen

Anspruchsvolle Podcaster, Streamer und Singer/Songwriter im Homerecording, die ein einfaches Komplettsystem suchen.

Wichtige Merkmale
  • Mikrofon + Schwenkarm + Interface & Mixer
  • Kondensatormikrofon mit Großmembran, Schaumstoff-Popschutz mitgeliefert
  • USB Audio Interface: 24 Bit, 2 x 2 Kanäle
  • Eingänge: Line/Hi-Z (2 x 6,3 mm Mono L/R) + Mic (Mini-XLR)
  • Phantomspeisung (+48 Volt) zuschaltbar
  • Ausgänge: 2 x Line (3,5 mm Stereo), separat regelbar
  • Abhören in Mono möglich
  • Input- und USB-Audiosignale stufenlos mischbar
  • Lieferumfang: USB-Kabel (3 m) + Mini-XLR-zu-XLR-Kabel (3 m)

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN