Line 6 Mobile Keys 25 Testbericht


Was ist es?

Das Line 6 Mobile Keys 25 ist ein MIDI-Keyboard mit 25 anschlagsdynamischen Tasten. Es lässt sich nicht nur mit einem Windows-PC oder einem Mac, sondern auch mit iOS-Geräten, also iPhone, iPad oder iPod Touch nutzen. Die obligatorischen Rädchen für das Pitch-Bending und die Modulation sind auch hier vorhanden. Dazu kommen Regler für Lautstärke und Panning, außerdem zwei Oktavwahltaster (+ und -) und einen Shift-Knopf für die Aktivierung weiterer Funktionen. Vervollständigt wird die Ausstattung durch Anschlüsse für ein Sustain- und ein Expression-Pedal.

Das Line 6 Mobile Keys 25 verfügt lediglich über alle grundlegenden Funktionen, die ein USB-MIDI-Keyboard haben muss, um damit arbeiten zu können. Das bedeutet keine neuartigen oder außergewöhnlichen Features. Das bedeutet aber auch, dass Line 6 sich auf das Wesentliche konzentriert hat, um die Energien zu fokussieren, derer es bedarf, um ein gutes Produkt für wenig Geld herzustellen.

Line 6 Mobile Keys 25 Testbericht

Haltung angenommen für unseren Line 6 Mobile Keys 25 Testbericht

 

Line 6 Mobile Keys 25 Testbericht

Verarbeitung

Das Gerät ist komplett aus Kunststoff gefertigt. Daher ist es sehr leicht, aber nicht sonderlich widerstandsfähig. Dass Du es nicht auf den Boden werfen solltest, ist wohl selbstverständlich.
Die Drehregler und Knöpfe des Line 6 Mobile Keys fühlen sich gut an und haben einen angenehmen Widerstand. Unter dem Produkt findest Du Kunststoffböckchen, die ein Verrutschen des Keyboards unmöglich machen sollen. Das weist schon darauf hin, das Line 6 es ganz eindeutig für den Betrieb auf dem Schreibtisch entwickelt hat.

 

Anschlüsse

Das Line 6 Mobile Keys 25 wird nur über USB oder die iPhone-Schnittstelle mit Strom versorgt. Es lassen sich außerdem jeweils ein Sustain- und Expression-Pedal anschließen. Klassische MIDI-Anschlüsse fehlen komplett. Daher lässt sich das Gerät auch nur mit einem Computer oder iPhone betreiben. Ärgerlich ist jedoch, dass kein USB-Kabel mitgeliefert wird. Das Kabel für die Apple-Schnittstelle ist hingegen enthalten.

Line 6 Mobile Keys 25 Testbericht

Die Rückseite

 

Inbetriebnahme

Mit dem Rechner verbinden. Mehr brauchst Du nicht, um loszulegen. Keine Softwareinstallation ist nötig, lediglich die Konfiguration der MIDI-Ein- und Ausgänge innerhalb deiner Musiksoftware musst Du wahrscheinlich noch erledigen. Auch die Stromversorgung funktioniert direkt über das USB-Kabel. Und sollte dir das noch nicht einfach genug sein, kannst Du das Keyboard auch einfach mit deinem iPhone verbinden und es für eine Synthesizer App verwenden, auch ohne zusätzliche Stromzufuhr. Perfekt, um es überall hin mitzunehmen und spontan etwas aufzunehmen.

 

Tasten

Das Spielgefühl ist vergleichbar mit anderen MIDI-Keyboards aus dem unteren Preissegment. Die 25 anschlagsdynamischen Tasten lassen sich noch verhältnismäßig angenehm spielen, da ihr Gegendruck nicht allzu groß ist. Das Gerät eignet sich gut für die Komposition und das Produzieren von Songs und Beats, wenn Du aber ein Keyboard führ den Live-Betrieb brauchst, solltest Du woanders suchen. Trotz der Anschlüsse für Expression- und Sustain-Pedal ist das Line 6 Mobile Keys 25 nicht wirklich für Pianisten geeignet, durch die kompakte Bauweise dafür umso mehr für DJs und Produzenten.

 

Bedienung

Hier besticht das Gerät durch seine Schlichtheit – drei Knöpfe, zwei Regler, Pitch- und Modulationsrad. Dennoch lassen sich damit alle Funktionen des Geräts steuern. Mithilfe des Shift-Knopfes wird die Tastatur zu einem Eingabefeld, mit dem Du von MIDI-Belegung bis hin zu Anschlagsdynamik viele weitere Funktionen direkt an der Hardware einstellen kannst, ohne erst den Umweg über eine Software gehen zu müssen; ein beigelegter Aufkleber zeigt dir genau, welche Taste für welche Funktion zuständig ist. Im Handumdrehen hast Du alle Einstellungen vorgenommen und das, ohne dich durch 20 Untermenüs zu klicken.

 

Lesermeinungen (1)

zu 'Line 6 Mobile Keys 25 Testbericht: Einstecken und los'

  • Helmut Mayer
    23. Okt 2013 | 11:30 Uhr Antworten

    Habe das Mobilekey25 mit USB-Kabel an den Computer angeschlossen . Das war aber auch . Es ist nicht zugebrauchen kein Ton nichts ist zu hören nur die Octave- Taste ist an und leuchtet.Gruß Mayer

Sag uns deine Meinung!