König & Meyer Piccolino 14010 Testbericht

13
SHARES
König & Meyer Piccolino 14010 Testbericht

Darum geht's im König & Meyer Piccolino 14010 Testbericht auf delamar ...


anzeige


Was erwartet dich?

Der König & Meyer Piccolino 14010 ist ein höhenverstellbarer Drumhocker. Er wurde speziell für Kinder bzw. Drummer, die eine tiefe Sitzposition bevorzugen, konzipiert. Durch den kleinen Fußkreis ist er insbesondere für beengte Platzverhältnisse geeignet. Alle Maße und sonstige Kennzahlen findest Du im Infokasten.

Das runde Sitzpolster ist drehbar, wobei sich der Widerstand per Flügelmutter von leicht- bis schwergängig justieren lässt.

Erster Eindruck & Aufbau

Die Materialien und die Art und Weise, wie die Komponenten zusammengesetzt sind, machen einen guten bis sehr guten Eindruck. So schätze ich, dass der König & Meyer Piccolino 14010 viele Jahre brav seinen Dienst tun wird. Eng verbunden mit der Verarbeitung ist die Stabilität der Höhenverstellung – weiter unten habe ich diesem wichtigen Punkt einen eigenen Abschnitt spendiert.

Die klar bebilderte, stichpunktartig formulierte Anleitung erleichtert den Aufbau – ganz Findige werden sie nicht brauchen, aber sicher ist sicher.

Das Spreizen des Dreifußes gelingt schnell, danach wird dessen Mittelrohr in die Klemme an der Unterseite des Polstersitzes geschoben. Das gelingt ziemlich smooth, genau wie die Arretierung der gut greifbaren Flügelmutter. Sie sorgt durch mehr oder minder festes Anziehen auch für mehr oder minder leichtgängiges Drehen des Polstersitzes um die eigene Achse. Für Flexibilität bin ich immer zu haben.

Höhenverstellung

Die bis zum Anschlag gespreizten Füße können dauerhaft in ihrer Position verharren, denn zur Höhenverstellung dient ein kleines Teleskoprohr, das sich in sechs Höhenstufen (1,5-cm-Schritte) einrasten lässt – diese resultieren in einer Gesamthöhe des König & Meyer Piccolino 14010 von 363 bis 453 Millimeter.

In der Praxis bedeutet das trotz Fokus auf Kinder und vergleichsweise kleine Drummer ausreichend Flexibilität. Innerhalb dieser Grenzen ist nach einer kurzen Höhenanpassung ein bequemes, dauerhaft gesundes und musikalisch optimales Spiel möglich.

Stabilität des König & Meyer Piccolino 14010

Das Einrasten in den sieben Rohrlöchern erscheint sicher, jedenfalls nach der Fixierung mit dem entsprechenden Klemmhebel. Meine Stabilitätsprobe bestand in unruhigem Herumrutschen, Kippeln, schnell wiederholtem »Fallenlassen« aus 10 cm über dem Sitzpolster und dergleichen. All das ist bereits deutlich beanspruchender für den Hocker als der normale Gebrauch.

Das Ergebnis? Stets verharrte das Rohr an seiner vorgesehenen Position. Ich habe keinerlei übergebührliche Wackler festgestellt. Ein gewisses Spiel gibt es immer bei dieser Konstruktionsweise, doch das gibt keinen Anlass zu Bedenken. Beunruhigende Geräusche habe ich auch nicht vernommen. Ergo: Höchstens mutwillige Zerstörungssucht könnte zur Instabilität des eingerasteten Rohrs führen.

Die Standfestigkeit an sich ist ebenfalls lobenswert – die drei geriffelten Gummifüße sorgen für einen sehr guten, sicheren Stand auf praktisch allen Böden.

Sonstiges aus der Praxis

Das Polster hat genau die richtige Konsistenz – alles andere als hart, aber eben auch nicht zu kuschelig, was der Spieldisziplin wohl nicht zuträglich wäre. :)

Die eingangs erwähnte, mit stufenlosem Widerstand einstellbare Rotationsmöglichkeit des Polstersitzes ist sehr praktisch. So kann man sich einerseits schnell in die richtige Position drehen, um etwa ein selten gebrauchtes, abseits liegendes Becken anschlagen zu können.

Komplett arretieren lässt sich die Drehbewegung nicht, jedenfalls war ich beim Festdrehen der Mutter irgendwann am Ende meiner Kräfte…und er bewegt sich doch, ohne dass eine große Kraftanstrengung nötig ist.

Fazit im König & Meyer Piccolino 14010 Testbericht

Der König & Meyer Piccolino 14010 hat mich überzeugt. Nach meiner Recherche gibt es keine Alternativen mit so niedriger Sitzhöhe – wer seine Steppkes ans Schlagzeug lassen will, selbst von kleiner Statur ist oder einfach gerne »tiefergelegt« trommeln will, kann hier zugreifen.

Warum? Ganz einfach: Die Verarbeitung ist tadellos. Der Stand ist ungeachtet des kleinen Fußkreises stabil und rutschfest. Außerdem rastet die Höhenverstellung sicher ein. Ganz so komfortabel wie bei den Modellen mit pneumatischer Höhenverstellung geschieht das nicht, aber das ist für mich kein Muss, schließlich verstelle ich nicht alle Nase lang die Sitzhöhe.

Mit fest angebrummter Flügelmutter könnte die Drehbewegung des Polstersitzes ruhig noch ein wenig schwergängiger sein, auch eine Vorrichtung zur vollständigen Arretierung wäre schön gewesen. Abgesehen davon ist alles bestens und so beschließe ich meinen König & Meyer Piccolino 14010 Testbericht mit einem sehr positiven Fazit.


Mehr zum Thema:
    

SEHR GUT

König & Meyer Piccolino 14010 Testbericht am 09.10.2015

Produkt:      König & Meyer Piccolino 14010
Hersteller:  

Preis:  71,00 Euro
UVP:    86,90 Euro

Kurzfazit

Kompakter Drumhocker für »tiefergelegtes« Spiel. Gut verarbeitet, standsicher, mit fest einrastender Höhenverstellung und vor allem einer der wenigen (oder gar der einzige?) Drumhocker, mit dem eine derart niedrige Sitzhöhe möglich ist.

Für wen

Kinder, die Schlagzeug lernen und spielen wollen oder alle Drummer, die eine tiefe Sitzposition wünschen.

Wichtige Merkmale
  • Drumhocker
  • Für Kinder & Drummer, die tiefe Sitzpositionen bevorzugen
  • Aufstellmaß (Fußkreis): ø 430 mm
  • Höhe: 363 - 453 mm (15-mm-Schritte)
  • Rohre und Fußstreben aus verchromtem Stahl
  • Polstersitz: ø 300 mm, Kunstlederbezug
  • Sitzdrehung leicht- bis schwergängig
  • Maximalbelastung: 80 kg
  • Gewicht: 2,6 kg

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN