König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430 Testbericht

32
SHARES
König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430 Testbericht

Ist elegant, leistet aber Schwerstarbeit: Erfahre im König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430 Testbericht auf delamar, wie dieser Mikrofonständer überzeugen kann ...


anzeige


Was erwartet dich?

Das König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430 ist für Überkopfaufnahmen mit schweren Mikrofonen konzipiert. Dank der drei (feststellbaren) Rollen am Sockel ist es fahrbar. Die Rohrkombination lässt sich stufenlos ausziehen.

Am Schwenkarm steckt ein Ausgleichsgewicht (3 kg), während am anderen Ende ein zusätzlicher Mini-Schwenkarm zu finden ist. Er lässt sich stufenlos und unabhängig vom Hauptschwenkarm anwinkeln, um noch mehr Flexibilität zu gewährleisten.

König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430 Testbericht

Alles Details – hier im König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430 Testbericht

Dieses fahrbare Überkopfstativ ist zum Straßenpreis von 239,- Euro (inkl. MwSt. & Versand) im deutschen Musikalien-Fachhandel erhältlich.

Aufbau und erste Schritte

Der Aufbau gestaltet sich denkbar einfach: Das Basisrohr des Gestänges muss lediglich von oben in das Gewinde des Sockels geschraubt und von unten mit einer Unterlegscheibe plus Klemmschraube fixiert werden. Zur sauberen Kabelverlegung stecken im Auslieferzustand bereits drei kleine Kabelschellen am Gestänge, prima.

Der 10 kg schwere, spacig aussehende Sockel aus Gusseisen sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt und damit hohe Standsicherheit. Drei Rollen an seinen »Auslegern« ermöglichen den bequemen Positionswechsel auf der Bühne und im Studio. Ist die richtige Stelle gefunden, dienen die Feststeller zur Arretierung. Das funktioniert prima, weil diese Rollen nicht »bockig« sind wie bei manchen billigen Bürostühlen.

Rohre

Blicken wir aufwärts, finden wir die 3 cm durchmessende stählerne Stativstange, die sich auf eine für praktisch alle Situationen ausreichende Höhe ausziehen lässt – etwa 2,20 Meter. Der große Schwenkarm kann ja auch noch nach oben angewinkelt werden, was dein Mikrofon im Extremfall noch gut einen weiteren Meter in den Himmel ragen lässt.

König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430 Testbericht

Zum Lösen und Arretieren des Innenrohres dient eine Flügelmutter. Für große Hände ist sie vielleicht etwas zierlich geraten, aber bei beherztem Zupacken dürfte es locker klappen.

Gesagt, getan – auch auf seiner Maximalhöhe steht dieses Stativ wie eine Eins. Wirklich stark, mit welch geringem Spiel das obere Stativende schwankt. Ebenso eindrucksvoll ist, wie passgenau das Innen- im Außenrohr steckt, hier wackelt gar nichts. Hervorragende Verarbeitung, wie man es von König & Meyer erwarten darf.

Schwenkarm

Am Rohrende sitzt das per Hebel fixierbare Gelenk, das die Neigung des Schwenkarms um 180° erlaubt. Nach festem Anbrummen des Hebels konnte ich den Schwenkarm nur mit extremer Gewalt verstellen. So muss ein gutes Overhead-Stativ sein.

Nach dem Lösen der geriffelten, gut greifbaren Spannmuffe lässt sich der Schwenkarm ausziehen – auf bis zu zwei Meter, wenn das Außenrohr komplett durch das Neigegelenk geschoben wird (so dass auf der anderen Seite nur noch ein gut 10 cm langer Abschnitt mit dem 3-kg-Gewicht sitzt). Mein Test mit einem gut anderthalb Kilo schweren Röhrenmikro ließ hier keinerlei Schwächen zutage treten. Für optimale Stabilität solltest Du in dieser Stellung tunlichst darauf achten, dass der Schwenkarm immer genau über einer der drei Fußrollen liegt.

Last, but not least: der rund 25 cm lange Mini-Schwenkarm. Dessen Drehgelenk lässt sich auf das 5/8″-Gewinde schrauben. Dieses Gelenk erlaubt Schwenks von beinahe 180° und das Durchschieben des Mini-Schwenkarms. An dessen zwei Enden findest Du unterschiedliche Anschlussgewinde (5/8″ und 3/8″) und auf diesen stecken ab Werk bereits Rändelschrauben. So bist Du auf alles vorbereitet.

Fazit im König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430 Testbericht

Der Kandidat von König & Meyer beschreitet den für mich idealen Mittelweg – er ist nicht der günstigste Mikrofonständer seiner Klasse, aber bei weitem auch nicht der teuerste. Aufbau, Handhabung und natürlich die Stabilität in allen Lagen liegen auf hohem Niveau. Befolgst Du alle Gebrauchshinweise des Herstellers und ziehst Du alle Spannmuffen, Klemmschrauben etc. straff genug, erwartet dich ein sehr, sehr zuverlässiger Helfer.

Mit dem Ultimate MC-125 und dem Atlas Sound SB-36WE gibt es zwei sehr ähnliche Ständer in der moderaten Preisregion. Beide kosten lediglich 189,- Euro – nach meinen kurzen Erfahrungen mit ihnen empfinde ich den Aufpreis für den Vertreter von König & Meyer als gerechtfertigt. Er ist leichter justierbar und standfester.


Mehr zum Thema:
        

EXZELLENT

König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430 Testbericht am 24.11.2015

Produkt:      König & Meyer Overhead Mikrofonstativ 21430
Hersteller:  

Preis:  239,00 Euro
UVP:    291,90 Euro

Kurzfazit

Zuverlässiges, einfach handhabbares Overhead-Mikrofonstativ. Ob Verarbeitung, Handhabung oder Standfestigkeit, dieser Overhead-Ständer punktet in allen Belangen. So ist auch der Preis zu 100% angemessen.

Für wen

Studio- und Bühnenausstatter, die einen bewährten und komplett ohne Werkzeug nutzbaren Overhead-Mikrofonständer suchen.

Wichtige Merkmale
  • Overhead-Mikrofonstativ
  • Sockel
    • Material: Gusseisen
    • 3 Lenkrollen mit Feststellern
  • Stativ ausziehbar: 1.340 - 2.200 mm
  • Schwenkarm
    • Ausziehbar: 1.100 - 2.000 mm
    • Anschlussgewinde: 5/8″
    • Ausgleichsgewicht: 3 kg
    • Klemmung per Knebel
  • Mini-Schwenkarm
    • 290 mm lang
    • Anschlussgewinde: 5/8″ und 3/8″
  • Aufstellmaß: ø 660 mm
  • Gewicht: ~17 kg (Stativ + Sockel)

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN