König & Meyer Geräteständer 18825 Testbericht

19
SHARES
König & Meyer Geräteständer 18825 Testbericht


anzeige


Was erwartet dich?

Der König & Meyer Geräteständer 18825 ist ein in Breite und Höhe justierbarer sowie gänzlich einklappbarer Ständer für Keyboards, Mischpulte, Verstärker, Monitore und mehr – die Anwendungen sind vielfältig, doch vor allem dürfte die Vorrichtung als ein Keyboardständer taugen.

Das Gewicht von 6 kg erweckt Vertrauen in die Standfestigkeit, ist aber noch so niedrig, dass der Transport fast mühelos vonstattengeht. Zusammengeklappt misst der Ständer 395 x 700 x 102 Millimeter – der Knackpunkt ist die letzte Zahl, denn flach hingelegt ist die Vorrichtung nur gut 10 cm hoch und somit fast immer irgendwo in Kofferraum & Co. zu verstauen.

König & Meyer Geräteständer 18825 Testbericht

Ein schönes Detail, das mich an das Mikrofonstativ 25600 erinnert: Die teleskopartig ausziehbaren Auflagerohre sind »unverlierbar«, da es nicht möglich ist, sie vom Basisrohr zu lösen.

Die Verarbeitung ist herstellertypisch tadellos. Die Stahlkonstruktion verspricht Langlebigkeit und die Einzelteile sind gut verschweißt. Wie immer wird sich die Güte der Konstruktion erst im Langzeittest vollständig zeigen, doch meine Prognose ist schon mal sehr zuversichtlich.

Ab Werk kommt der Ständer bereits montiert daher, zudem sind Aufbau und Justierung ohne Werkzeug machbar. Dabei informiert das beigelegte Faltblatt über alle zu erledigenden Schritte und potentielle Gefahren, unterstützt durch verständliche Illustrationen. Die stark gerundeten Köpfe der Klemmschrauben zur Höhenverstellung lassen sich zunächst recht gut greifen, an zarteren Händen kneifen sie beim Lösen allerdings ein bisschen, wenn die Schrauben zuvor stark angebrummt wurden.

König & Meyer Geräteständer 18825 Testbericht

Die Auflagerohre können in sieben Stufen zwischen 660 mm und 915 mm höhenverstellt werden. Ein gutes Maß, wenn man bedenkt, dass die optimale Sitzhöhe eines Schreibtisches bei ca. 70 cm liegt. Und mit dem Spielraum von gut 25 Zentimetern ist sichergestellt, dass Du – sofern Du nicht extrem klein oder groß gewachsen bist – sowohl im Sitzen als auch im Stehen zu Werke gehen kannst. Zum Justieren spürst Du mit etwas Fingerspitzengefühl die Schraublöcher in den Teleskopstangen auf, bevor Du sie mit einem beherzten Dreh an den Flügelmuttern arretierst.

Die Breite reicht bis 840 mm, was locker für Stage-Pianos und sonstige Instrumente mit 88 Tasten ausreicht. Um die Vorrichtung bei einer gewissen Breite zu arretieren, stehen abermals Flügelmuttern bereit, die etwas kleiner und mandelförmig sind.

Eine der vier Gummikappen, die am Fußboden für einen rutschfesten, parkettschonenden Stand sorgen, ist wie folgt beschaffen: Sie ist an einer Seite etwas dicker, so dass Du nach einem kurzen Dreh an die richtige Stelle Unebenheiten ausgleichen und damit die Statik deutlich verbessern kannst. Ich liebe solche Details. Die vorderen oberen Gummiüberzüge, die auch sehr viel Grip haben, kannst Du entlang der Rohrachse nach innen schieben, um die gummierte Auflagefläche an schmalere Geräte anzupassen; gänzlich entfernen lassen sich sowohl die vorderen als auch die hinteren.

König & Meyer Geräteständer 18825 Testbericht

Was bleibt noch zu berichten? Die vor allem durch die Tiefe der Standrohre und das Gewicht der gesamten Vorrichtung bestimmte Statik ist überzeugend. Es muss schon gröbere Gewalt einwirken, bevor der Ständer mitsamt Keyboard & Co. umfällt. Mit festgezurrten Flügelmuttern sind keinerlei Wackler oder Scherungen festzustellen.

 

Fazit im König & Meyer Geräteständer 18825 Testbericht

Der König & Meyer Geräteständer 18825 ist leicht, aber nicht zu leicht, sehr kompakt zusammenfaltbar und bestens verarbeitet. Die Flexibilität ist in meinen Augen mehr als ausreichend, sowohl in der Breite als auch in der Höhe der Stellfläche. Die Flügelmuttern lassen sich sehr fest arretieren. Dank der Gummikappen ist für Fußbodenschonung und Rutschfestigkeit gesorgt. Mit einem der Überzüge (dem »Ausgleichsparkettschoner«) trotzt Du Bodenunebenheiten.

Nur mutwillige Zerstörungslust oder stark beschwipste Musiker werden in der Lage sein, die Vorrichtung mitsamt dem kostbaren Equipment darauf umzureißen. Selbst als der Ständer einmal bedenklich schaukelte und nach ein paar Sekunden zum Stehen kam, verrutschte mein Keyboard Controller dank der erwähnten Gummiüberzüge um keinen Millimeter.

Tatsächlich der einzige Kritikpunkt: Die Flügelmuttern lassen sich nicht sonderlich bequem drehen. Sie kneifen ein wenig, wenn Du nicht gerade die Hände eines Hufschmieds hast.

Der Preis wird den einen oder anderen Interessenten zögern lassen, ist angesichts der gebotenen Qualität aber weitestgehend gerechtfertigt. Diesen Geräteständer kann ich allen Musikern empfehlen.


Mehr zum Thema:
  

EXZELLENT

König & Meyer Geräteständer 18825 Testbericht am 24.04.2014

Produkt:      König & Meyer Geräteständer 18825
Hersteller:  

Preis:  95,00 Euro
UVP:    121,20 Euro

Kurzfazit

Geräteständer für Keyboards und mehr. Dieser Ständer ist sehr stabil, zur Genüge flexibel für alle Arten von Geräten und sehr gut verarbeitet. Qualität hat ihren Preis.

Für wen

Musiker an Keyboard, Digitalpiano & Co. sowie alle, die Equipment aller Art sicher abstellen wollen.

Wichtige Merkmale
  • Geräteständer aus Stahl
  • Für Mischpult, Monitor, Keyboard, Verstärker etc.
  • Scherenkonstruktion
  • Höhe: 660 - 915 mm
  • Breite: 250 - 840 mm
  • Tragkraft: 50 kg
  • Gewicht: ~6 kg

 


Lesermeinungen (1)

zu 'König & Meyer Geräteständer 18825 Testbericht: Keyboards & Co. aufstellen'

  • Jochen Erbacher   24. Apr 2014   13:11 UhrAntworten

    Aber hallo ;-) Danke Carlos für den schönen Bericht!

Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN