König & Meyer AMP-Ständer 28130 Testbericht

1
SHARES
König & Meyer AMP-Ständer 28130 Testbericht

Kurz & knackig: Der König & Meyer AMP-Ständer 28130 Testbericht auf delamar ...


anzeige


Was erwartet dich?

Der König & Meyer AMP-Ständer 28130 dient zum Abstellen eines Combo-Gitarrenverstärkers (oder Bass-Amp) – mit Winkelung nach oben (von 15° – 28°). So erreicht der Klang der Lautsprecher deine Ohren auf direktem Wege. Außerdem kannst Du die Regler besser bedienen und es wird ein Respektabstand zum womöglich nassen, schmutzigen Boden gewahrt. Ein Gewindeanschluss für Mikrofonschwenkarme ist integriert.

Der positive Nebeneffekt: Weil der Schall direkt in Richtung Ohren strahlt, muss die Lautstärke nicht ganz so aufgefahren werden.

Der Ständer ist zum Straßenpreis von 44,- Euro (inkl. MwSt.) im deutschen Fachhandel erhältlich.

Verarbeitung und Handhabung

Bei der Verarbeitungsqualität des König & Meyer AMP-Ständer 28130 bestätigt sich, was ich in Tests zu K&M-Produkten bisher stets feststellen konnte: Sie liegt auf einem hohen Niveau. Trotz der Wandlungsfähigkeit zu einem schlanken, leichten, bestens transportablen Gebilde hinterlassen alle Einzelteile und deren Zusammensetzung einen langlebigen Eindruck.

Nach drei Handgriffen steht das Teil ausgeklappt auf der Bühne, im Proberaum oder im Studio. Die Standfestigkeit überzeugt. Bei leichten bis moderaten Stößen kippt der Ständer nicht um, sondern wackelt nur einmal gemütlich. Einen Freifahrtschein für wilde Pogo-Action möchte ich aber keinesfalls ausstellen. Nach wie vor ist eine gewisse Vorsicht geboten. Gerade sehr große, ausladende Amps (beispielsweise mit 2×12“ Lautsprecher) solltest Du stärker nach oben neigen.

Für Rutschfestigkeit sorgen die Gummiaufsätze an den Standbeinen des König & Meyer AMP-Ständer 28130. Weiterhin steht auch der Amp selbst dank der gummierten Klapparme ziemlich sicher und wird schonend behandelt.

Winkelung

Grundsätzlich ist eine angewinkelte Positionierung sinnvoll, wenn eine erhöhte Aufstellung des Verstärkers nicht (vernünftig) möglich ist. Dann hörst Du die verbauten Lautsprecher auf direktem Wege. Der Schall erreicht geradewegs deine Ohren und lässt nicht nur deine Hosenbeine flattern. Der Sound ist transparenter, unmittelbarer, höhenreicher und nicht zuletzt lauter. So muss das Master-Volumen nicht mehr ganz so stark aufgedreht werden .

König & Meyer AMP-Ständer 28130 Testbericht

Mit maximalem Neigungswinkel

Weitere Vorteile: Du bist vor Bodennässe und Schmutz gefeit. Zudem hört dein Nachbar die Bässe nicht mehr so heftig. Schließlich steht der Amp nicht mehr in unmittelbarem Kontakt mit dem Fußboden. Dennoch bleibt der sogenannte Coupling-Effekt weitgehend erhalten, durch den die Bässe ein wenig akzentuiert werden.

Beim König & Meyer AMP-Ständer 28130 geschieht die Winkelung über das Heraus- oder Hereindrehen einer langen, mit Gummifuß versehenen Schraube am hinteren Standbein. Das i-Tüpfelchen wäre noch gewesen, wenn sich diese Schraube nicht komplett aus dem Standbein drehen ließe. So würde sie zu einer »unverlierbaren« Komponente. Der Stand ist wie erwähnt in den meisten Fällen so sicher, wie es mit einem solchen Ständer eben geht. Flexibilität ist gegeben, denn 15° bis 28° Neigung dürften genug Spielraum für alle Situationen bieten.

Auch die dicksten Boliden stehen recht sicher auf dem Gestell. Selbst bei meinem 35-Kilo-Marshall (das entspricht genau der maximal empfohlenen Belastungsgrenze) war das der Fall.

Ein Extra zur Mikrofonierung

An dem Gewindeanschluss des König & Meyer AMP-Ständer 28130 kannst Du einen Mikrofongalgen zur Abnahme befestigen. Will heißen einen schwenkbaren Fortsatz, der normalerweise auf die Basis eines ausgewachsenen Mikrofonstativs geschraubt wird.

So gelingt die Abnahme des Amps platzsparender als mit der Aufstellung eines separaten Mikrofonstativs. Beim Recording in beengten Umgebungen kann das sehr praktisch sein. Auch gibt es dann eine Stolperfalle weniger auf kleineren Bühnen mit bewegungsfreudigen Musikern.

Ebenfalls bemerkenswert: Gegebenenfalls muss kein ganzes Stativ gekauft (und zum Spielort transportiert) werden, sondern eben nur ein Galgen.

König & Meyer AMP-Ständer 28130 Testbericht

Feines Extra: Schraube einen Schwenkarm zur Mikrofonierung an

Einschränkungen bei der Abnahme per Mikrofon

Abhängig von der Länge des Schwenkarms und der Bautiefe des Amps kann das Mikrofon unter Umständen nicht nah genug auf den Lautsprecher ausgerichtet werden. Oder nur in einem akustisch ungünstigen Winkel.

Es handelt sich hier also nicht um eine endgültige Lösung zur Abnahme eines Gitarrenverstärkers. Stattdessen ist es ein meist hinreichend gut funktionierendes Extra.

Fazit im König & Meyer Amp-Ständer 28130 Testbericht

Dieser Ständer vereinigt die Tugenden der kompromisslosen Portabilität mit der weitgehend kippsicheren, rutschfesten Aufstellung deines Amps. Die Flexibilität ist mit stufenlos verstellbarem Neigungswinkel und variabler Auflagenbreite mehr als zufriedenstellend.

Das Ganze ist herstellertypisch fein verarbeitet. Als Bonus gibt es die Möglichkeit der Amp-Abnahme über einen angeschraubten Mikrofonschwenkarm.

Gewiss, es gibt einige günstigere Ständer für Gitarrenverstärker, aber die sind meiner Erfahrung nach nicht so robust gebaut und weniger standfest. So lande ich im König & Meyer AMP-Ständer 28130 Testbericht bei einem überaus positiven Resümee. Wer sich nicht scheut, zehn bis zwanzig Euro mehr für ein Produkt auszugeben, bekommt hiermit eines der besten (wenn nicht das beste) Helferlein auf diesem Gebiet.


Mehr zum Thema:
            

EXZELLENT

König & Meyer AMP-Ständer 28130 Testbericht am 15.07.2015

Produkt:      König & Meyer AMP-Ständer 28130
Hersteller:  

Preis:  44,00 Euro
UVP:    53,90 Euro

Kurzfazit

Portabler Ständer für Gitarren- und Bassverstärker. Dieses Helferlein überzeugt in puncto Verarbeitung, Standfestigkeit und Flexibilität, zudem kannst Du einen Mikrofonschwenkarm befestigen.

Für wen

Alle, die einen kompakten und leichten Ständer für Amps brauchen und eventuell noch eine platzsparende Mikrofonierung vornehmen wollen.

Wichtige Merkmale
  • Ständer für Combos und Lautsprecher
  • Neigungswinkel: 15 – 28°
  • Belastbarkeit: max. 35 kg empfohlen
  • Auflagenabstand: 350 – 530 mm, stufenlos
  • Auflagentiefe: 280 - 385 mm empfohlen
  • Zusammenklappbar
  • Gewicht: 1,58 kg
  • Maße (eingeklappt): 122 x 86 x 602 mm
  • Höhe: 570 - 990 mm, stufenlos
  • Gewindeanschluss für Mikrofonschwenkarme (3/8" bzw. 5/8")

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN