iZotope RX 3 Advanced Testbericht

8
SHARES
iZotope RX 3 Advanced Testbericht


anzeige


Was ist es?

Bei iZotope RX 3 Advanced handelt es sich um eine Sammlung von Werkzeugen für Windows & Mac OS X (Standalone bzw. VST, AU & AAX) zur Entfernung von Störgeräuschen. Die Software stellt dir Module wie Decliper, Declicker, Decrackler, Hum Remover, Denoiser und Spectral Repair zur Verfügung. In der erweiterten Version 3 Advanced kommen noch der Dialogue Denoiser und der Dereverb hinzu. Zum Lieferumfang gehört ebenso die Metering Software »Insight« zur Visualisierung des Audiosignals in mehreren Arten.

Das Software-Paket ist zum Straßenpreis von 859,- Euro (inkl. MwSt.) erhältlich.

 

iZotope RX 3 Advanced Testbericht

Erster Eindruck

Die Installation verlief rasch, ebenso die Registrierung und Aktivierung. Bei Letzterer gibt es neben der Möglichkeit via iLok eine Offline-Option, allerdings ist dafür ein zweiter Rechner mit Internetverbindung vonnöten.

Das frische Design weiß zu gefallen, eine deutliche Verbesserung gegenüber der Vorgängerversion. Die klare Struktur und das Farbkonzept werden konsequent umgesetzt, eingängige Symbole und ein logisch aufgebautes Interface haben mir einen schnellen Einstieg in die Software ermöglicht.

In der Mitte befindet sich die Wellenform- und Spektralansicht. Sehr nützlich: Du kannst bestimmen, in welchen Anteilen beide Darstellungen angezeigt werden sollen. Unter dieser Ansicht befinden sich die Zoom- und Markierungswerkzeuge, darunter wiederum Pegel- und Zeitanzeigen. An der Seite findest Du das wichtigste: die Tools zum Säubern deines Audiomaterials.

 

Declip

Ein sehr einfaches, aber effektives Tool. Speziell bei Live- oder Filmaufnahmen kann es schnell zu Pegeln über 0 dBFS kommen. Mit dem Declip kannst Du Übersteuerungen beseitigen und das Signal retten. Dieses Modul gibt es nur in der Standalone-Version, da es nicht in Echtzeit arbeiten kann.

iZotope RX 3 Advanced Testbericht

 

Declick & Decrackle

Das Knistern einer Vinyl-Platte erzeugt bei mir immer wieder Gänsehaut. Was ist aber, wenn man für eine Plattenfirma Schallplatten oder Tapes digitalisieren soll? Bei solchen Aufträgen sind diese Geräusche ungewünscht. Der Declick schafft hier Abhilfe.

iZotope RX 3 Advanced Testbericht

Wähle, ob periodische, unregelmäßige oder Single-Band-Klicks vorliegen. Neu in dieser Version ist, dass Du die Klick-Arten wählen kannst, die entfernt werden sollen. Sehr nützlich, um noch präziser zu arbeiten. Decrackle entfernt den Rest der störenden Klänge. Im Zusammenspiel funktionieren beide Module einwandfrei.

 

Hum Remover

Bei Live-Veranstaltungen kann es leider dazu kommen, dass sich ein lästiges 50-Hertz-Brummen in die Aufnahmen einschleicht. Mit dem Hum Remover lässt sich solch ein Brummen in der Postproduktion relativ einfach entfernen. Egal ob 50 Hz, 60 Hz oder eine beliebige andere Frequenz, das nervende Geräusch lässt sich samt zugehöriger Obertöne gut entfernen. Eine flexible Filtergüte und die Einstellung, ob die Filter phasenlinear sein sollen, sorgen für die nötige Präzision. Auch ist ein Hoch- oder Tiefpass zuschaltbar.

iZotope RX 3 Advanced Testbericht

Eine kleine, aber sein feine Option findest Du unter »Slope«. Hinter diesem Paramater verbirgt sich die Stärke des Hum Remover, mit der die Obertöne abgesenkt werden. Mit »link harmonics« kannst Du noch bestimmen, ob die geraden, ungeraden oder alle Obertöne abgesenkt werden. Hier wurde an alles gedacht.

 

Denoiser

Der Standard-Denoiser ermöglicht das manuelle oder das adaptive Entfernen von Rauschen. Im manuellen Modus kannst Du dir ein Stück aus deinem Audioclip suchen, wo es still ist und somit nur Rauschen zu hören ist. Das Plugin erstellt einen Fingerabdruck des Rauschens und entfernt genau diesen Typ von Rauschen. Bei adaptiver Rauschentfernung arbeitet der Denoiser automatisch und entfernt alle möglichen Arten von Rauschen.

iZotope RX 3 Advanced Testbericht

Eine Neuerung der Advanced Suite stellt der Dialogue Denoiser dar. Er soll unschönes Rauschen in Sprachaufnahmen entfernen. Er ist sehr einfach zu bedienen und auf Wunsch vollautomatisch, wie beim Standard-Denoiser. Das Ganze funktioniert in Echtzeit. Die Ergebnisse meines intensiven Tests gefallen mir sehr gut – weiter unten findest Du ein Klangbeispiel.


Mehr zum Thema:
        

GUT

iZotope RX 3 Advanced Testbericht am 12.11.2013

Produkt:      iZotope RX 3 Advanced
Hersteller:  

Preis:  859,00 Euro
UVP:    859,00 Euro

Kurzfazit

Werkzeugsammlung zur Restauration von Audiomaterial. Klar und übersichtlich gestaltete Tools mit sehr guten Restaurationsergebnissen für professionelles Arbeiten; einzig die CPU-Last beim Metering ist recht hoch.

Für wen

Fortgeschrittene und Profis in der Postproduktion für Film- und Fernsehton, anspruchsvolle Musikproduzenten.

Wichtige Merkmale
  • Werkzeuge zur Entfernung von Störgeräuschen
  • Windows & Mac OS X
  • Standalone, AU, VST, AAX
  • Metering Suite enthalten

 


Lesermeinungen (6)

zu 'iZotope RX 3 Advanced Testbericht: Tools zur Restauration von Audiomaterial'

  • Airo   12. Nov 2013   10:09 UhrAntworten

    Ich besitze bereits RX2 und hatte RX3 ebenfalls getestet. Arbeite unter Windows und finde dass die neu GUI leider um einiges langsamer geworden ist, bzw. nicht mehr so flüssig reagiert wie bei RX2. Die neuen features mögen nett sein, der workflow hat sich m.E. durch die GUI jedenfalls eher verschlechtert. Denoising - was ich am häufigsten benötige - hat auch unter RX2 schon sehr gut funktioniert. Das Upgrade lohnt sich für mich nicht.

  • Bony   12. Nov 2013   17:17 UhrAntworten

    Hallo Airo,

    danke für deinen Kommentar! So können Geschmäcker unterschiedliche sein. Bei mir hat RX3 soweit flüssig reagiert. Die GUI gefällt dem einen, dem anderen spricht sie weniger an.

    Im Endeffekt kann sich jeder die Meinung seine eigene Meinung bilden. Deswegen finde ich es, fast schon notwendig, dass die Hersteller Demo-Versionen anbieten.

    Herzliche Grüße aus Berlin,
    Bony

  • Jay   16. Nov 2013   11:11 UhrAntworten

    Tja, so wie diese Gui würde ich mir mal Cubase wünschen...klar, funktional, übersichtlich. Ansonsten kenn ich nur RX 2, und die ist schon sehr gut. Falls ich upgrade, berichte ich.

  • Airo   16. Nov 2013   11:57 UhrAntworten

    Die GUI ist an sich auch übersichtlich und recht hübsch, reagiert zumindest unter Windows aber eben etwas träger als in RX 2. Das ist aus meiner Sicht ein Rückschritt.

  • Jay   16. Nov 2013   14:13 UhrAntworten

    na an der schnelligkeit kann man basteln.

  • bonsche   19. Nov 2013   09:28 UhrAntworten

    Komisch, bei mir ist es genau anders herum: RX2 war relativ träge, dafür funzt RX3 jetzt deutlich besser; das Ganze läuft unter Win 8.1 in 64bit. Die Ergebnisse des RX3 sind für mich auch durchweg besser als bei RX2, vor allem die Geschwindigkeit hat drastisch zugenommen: Decrackling von 100 min Audiomaterial (alter Spielfilm) - RX2: ca. 4,5 Stunden, RX3: nahezu Echtzeit (also ca. 100 min). Wenn das nicht auch ein Kaufargument ist...!

Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN