Function Loops Vocals Bundle Vol.2 Testbericht

31
SHARES
Function Loops Vocals Bundle Vol.2 Testbericht

Function Loops Vocals Bundle Vol.2 Testbericht


anzeige


Was erwartet dich?

Das Bundle vereint drei Sample-Pakete des Hauses – »Vocal Sessions with Sasha«, »VOX: Vocal Cuts 2« und »Vocal All Stars«. Insgesamt sind’s 1,4 GB in 683 Dateien für Pop, House, Techno, Trance, Dubstep, Drum & Bass und mehr. Die Stems von 14 kompletten Tracks sind enthalten, zu den Vocal-Parts kommen also auch zahlreiche Instrumente; zum Zusammenbasteln dieser Baukästen gibt es jeweils die passenden MIDI-Dateien.

Die Sängerinnen verstehen ihr Handwerk. Hier und da hört man bei den durchweg auf Englisch gesungenen Phrasen einen kleinen Akzent heraus, doch das macht die Aufnahmen sogar etwas sympathischer.

Die eingesungenen Aufnahmen wurden vielfach wiederverwertet, so liegen beispielsweise die längeren Passagen jeweils »trocken« (unbearbeitet) und mit einer gutklingenden Mischung aus Hall und diffusem Delay Hall vor. Dann wurden noch einmal dieselben Quell-Vocals mit einem Chorus versehen und diese Versionen wiederum durch einen Hall gejagt.

Pro Track gibt es drei bis fünf dieser Quell-Vocal-Spuren (jeweils ca. 8 Sekunden lang), der Rest besteht aus den erwähnten Effektvariationen und den Stems für die Instrumente. Unerwartet für ein »Vocals Bundle«, andererseits muss ich Function Loops zugutehalten, dass in der Produktbeschreibung ausdrücklich von »female singing, glitched loops, FX loops, spoken phrases and sentences, single words & snippets, […] basslines, synths, drums« die Rede ist.

À propos »single words & snippets«: Die Aufnahmen wurden in viele kleine Stücke zerhackt, aus denen Du zackige, treibende Sequenzen für zeitgenössische Tanzmusik basteln kannst. Ja, auch das ist wieder Recycling, aber auch die Grundlage für sehr bequemes Basteln, ohne dass die Schere angesetzt werden muss. Zudem wurden diese Bruchstücke dann noch zu mehreren Spuren zusammengesetzt, in denen auch Hall, Reverse-Effekte und Ähnliches zum Einsatz kommen. Manchmal sind die Vocals komplett unkenntlich und können auch in experimentellen Produktionen eingesetzt werden. Durchaus nice.

Nur kurz zu den Instrumentenspuren. Diese sind sehr poppig, teils trancig, manchmal der hibbelig bratzelnden EDM verhaftet und immer mainstream-kompatibel. Naja, okay. Gut produziert und punchy ist das allemal!

 

Fazit zum Funtion Loops Vocals Bundle Vol.2 Testbericht

Die Vokalistinnen machen ihre Sache gut. Für die Weltklasse reicht es nicht ganz, aber mit diesen schönen Stimmen lässt sich zweifellos arbeiten. Das Material wird sich wohl in die meisten Genres gut einpassen – vorausgesetzt, es handelt sich um zeitgenössische elektronische Mainstream-Produktionen.

Restlos überzeugt hat mich das Bundle auch aus dem Grund nicht, dass die 1,4 GB mit ziemlich viel Krimskrams gefüllt wurden; ein paar mehr tatsächliche Vocal-Passagen wären schön gewesen. Stattdessen gibt es all die FX- und Instrumenten-Samples, aber auch viele Snippets und Glitch-Loops auf Vocal-Basis. Zugegeben, Letztere sind gekonnt produziert.

Vor allem dann, wenn Du einen Großteil des Materials fix und fertig angeliefert bekommen möchtest und noch zahlreiche Samples abseits der Vocals suchst, kannst Du mit diesem Paket glücklich werden.


Mehr zum Thema:
    

ÜBERDURCHSCHNITTLICH

Function Loops Vocals Bundle Vol.2 Testbericht am 13.06.2013

Produkt:      Function Loops Vocals Bundle Vol.2
Hersteller:  

Preis:  24,00 Euro
UVP:    24,00 Euro

Kurzfazit

Vocal Samples. In 14 kompletten Tracks mit Vocals und allem Drumherum gibt es viele schmissige Sounds – ein paar tatsächliche Vocals hätten es aber sein dürfen.

Für wen

Produzenten elektronischer Tanzmusik mit Vocals, die ein paar fertige Tracks durchforsten möchten.

Wichtige Merkmale
  • 683 Samples
  • 1,4 GB
  • Lizenzfrei verwendbar
  • WAV
  • 24 Bit / 44,1 kHz

 

EMPFEHLUNGEN