Denon DN-HP500 Testbericht

3
SHARES
Denon DN-HP500 Testbericht

Da ↓ entlang für unseren Denon DN-HP500 Testbericht


anzeige


Was ist es?

Der Denon DN-HP500 ist ein dynamischer DJ-Kopfhörer in geschlossener Bauart. Die Ohrpolster aus Kunstleder sind aufliegend gestaltet. Dem Standard für DJ Headphones entsprechend sind die Ohrmuscheln dreh- und klappbar, wodurch das einseitige Abhören und ein platzsparender Transport ermöglicht werden.

Die Nennimpedanz liegt bei 48 Ohm, der maximale Schalldruckpegel beträgt 102 dB und der Frequenzgang reicht laut Hersteller von 15 bis 28.000 Hz.

Das einseitig an der linken Ohrmuschel befestigte Spiralkabel ist in ausgezogenem Zustand 3 Meter lang und nicht abnehmbar. Auf den vergoldeten kleinen Klinkenstecker kann ein im Lieferumfang befindlicher Adapter (ebenfalls vergoldet) geschraubt werden.

Mit dem Denon DN-HP500S bietet der Hersteller zudem eine in weißer Farbe gestaltete Variante an, welche über ein 1,2 Meter langes glattes Kabel verfügt.

Denon DN-HP500 Testbericht

Da ↓ entlang für unseren Denon DN-HP500 Testbericht

 

Denon DN-HP500 Testbericht

Verarbeitung & Tragekomfort

Die vorwiegend genutzten Materialien beim Denon DN-HP500 sind Kunststoff und Kunstleder. Die Verarbeitung kann sich sehen lassen, alles sitzt akkurat aneinander und ist sehr sauber konstruiert, das Gestell knirscht nicht beim Verbiegen und es gibt nur winzigste Wackler. Das Gelenk könnte sich im Vergleich mit sonst entsprechenden DJ-Kopfhörern als nicht ganz so langlebig erweisen, einfach weil es relativ dünn daherkommt.

Das Kabel ist recht dick ummantelt und wird an den Übergängen zum Stecker und zur Ohrmuschel gut gestützt, auch der Stecker macht einen robusten Eindruck. Der einzige, leider gewichtige Nachteil: Das Kabel lässt sich nicht abnehmen.

Dafür ist der klare Trumpf des DN-HP500 eben sein Leichtgewicht (zusammen mit dem schweren Spiralkabel plus Klinkenadapter gerade einmal gemessene 264 Gramm), außerdem sind die äußerst geringen Abmessungen und die superkompakte Transport- und Lagerungsmöglichkeit hervorzuheben. Der letztgenannte Vorteil kommt dadurch zustande, dass Du die Ohrmuscheln auch noch im eingeklappten Zustand vollständig um 90 Grad drehen kannst und somit ein sehr flaches Profil erhältst. Fehlt eigentlich nur noch eine Tragetasche – schade, dass eine solche beim Einsteigermodell des Herstellers nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Die Ohrmuscheln lassen sich auf beiden Seiten etwa drei Zentimeter weit herausziehen – nicht ganz so viel wie bei den meisten anderen Geräten, aber dennoch ausreichend, um auf allen Köpfen Platz zu finden. Der Kopfbügel fühlt sich gut an, da er den anliegenden Druck auf ein zwar nicht allzu dickes, dafür aber großflächiges Polster verteilt. Der Anpressdruck der Ohrmuscheln fällt sehr sachte aus. Zusammen mit den weich gefütterten Ohrpolstern, dem elastischen Bügel und den etwa 20 Grad weit nach hinten drehbaren Ohrmuscheln dürfte auch die Prinzessin auf der Erbse nicht klagen.

Klasse: Das Tragen um den Hals gelingt ohne Beeinträchtigung im Komfort und ohne jegliches Einengungsgefühl. Hier zeigt sich eben der Vorteil eines so kleinen Geräts.

 

Klang

Für einen DJ-Kopfhörer sind eine gute Abschirmung vor Außengeräuschen und eine hohe Maximallautstärke sehr wichtig. In beiden Disziplinen erzielte der DN-HP500 keine überragenden, aber durchaus gute Testergebnisse. So kannst Du weitgehend ungestört mixen, auch wenn das Publikum johlt und der Mixer oder DJ-Controller einen eher bescheidenen Pegel über die Kopfhörerbuchse liefert.

Auch der Bass ist durchaus gewaltig, was man den kleinen Treibern auf den ersten Blick gar nicht zutrauen mag. Ganz so tief wie bei den besten in dieser Kategorie reicht der Frequenzgang nicht hinab, stattdessen werden die hohen und mittleren Bassfrequenzen überbetont. Wie gesagt: Es bollert ordentlich.

Nicht gerade Spitzenwerte erzielt das Gerät mit seinen feinstofflichen Klangqualitäten. Was die Separation der Einzelinstrumente, das Raumbild, die Impulstreue und Dynamik angeht, sieht es recht trübe aus. Der Sound kommt ziemlich zusammengepanscht daher. Es sei erwähnt, dass ein filigraner Klang für einen DJ-Kopfhörer zweitrangig, in manchen Mixing-Situationen sogar hinderlich ist, doch ein bisschen mehr Feingefühl hätte dem 500er sicher nicht geschadet.


Mehr zum Thema:
        

GUT

Denon DN-HP500 Testbericht am 17.08.2012

Produkt:      Denon DN-HP500
Hersteller:  

Preis:  99,00 Euro
UVP:    109,00 Euro

Kurzfazit

Kleiner, feiner DJ-Kopfhörer. Ein sehr solides, äußerst schlankes Einsteigergerät.

Für wen

Anspruchsvolle DJ-Einsteiger, die Wert auf Portabilität legen.

Wichtige Merkmale
  • Geschlossener Kopfhörer
  • Ohraufliegend
  • Nennimpedanz: 48 Ohm
  • Einseitig zugeführtes Spiralkabel
  • Klapp- und drehbare Ohrmuscheln

 


Sag uns deine Meinung!

EMPFEHLUNGEN